Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2022

09:02

Ukraine-Krieg

Die Waffen des globalen Wirtschaftskrieges: Wie der Westen in Putins Falle lief

Von: Thorsten Mumme, Georg Ismar, Maria Kotsev, Maria Fiedler
Quelle:Tagesspiegel

PremiumIn der Folge von Russlands Feldzug gegen die Ukraine ist längst ein Weltwirtschaftskrieg ausgebrochen. Wie wird er geführt? Und wie groß ist der Schaden? Ein Report.

Der russische Präsident nutzt unter anderem Gas als Waffe. dpa

Wladimir Putin

Der russische Präsident nutzt unter anderem Gas als Waffe.

Berlin Es ist der 23. März. Da sieht sich der Westen noch auf dem Weg, Russland in die Knie zu zwingen. „Die Sanktionen wirken. Russlands Wirtschaft wankt, die Börse ist weitgehend geschlossen, die Währung ist abgestürzt, es fehlen Devisen, ausländische Unternehmen verlassen zu Hunderten das Land“, sagt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in einer Rede im Deutschen Bundestag.

Er skizziert hier seine Strategie im heraufziehenden Wirtschaftskrieg. „Sanktionen dürfen die europäischen Staaten nicht härter treffen als die russische Führung; das ist unser Prinzip.“ Daher stemmt er sich mit aller Kraft gegen die Rufe nach einem sofortigen Öl- und Gasembargo.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×