Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.10.2022

16:14

Ukraine-Krieg

„Grenzen noch nicht vollständig festgelegt“: Ukrainische Armee erzielt Erfolge in annektierten Regionen

Von: Mathias Brüggmann

PremiumRusslands Militär hat Schwierigkeiten, in den annektierten Gebieten der Ukraine militärisch die Oberhand zu behalten. Die Kritik an Kreml-Chef Putin wächst.

Am Sonntag hat die ukrainische Armee die strategisch wichtige Stadt im Norden des Donezk zurückerobert. Reuters

Ein ukrainischer Panzersoldat in der Nähe von Lyman

Am Sonntag hat die ukrainische Armee die strategisch wichtige Stadt im Norden des Donezk zurückerobert.

Berlin Russlands Präsident Wladimir Putin gerät immer stärker in die Defensive. Nachdem der Kremlchef am Freitag die Annexion der Regionen Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson im Osten und Süden der Ukraine erklärt hatte, intensivierte die ukrainische Armee ihre Offensive und eroberte wichtige Orte im von Moskau illegal okkupierten Donezk. In der Nacht zum Montag durchbrachen ukrainische Soldaten auch russische Stellungen im Nordosten der annektierten Region Cherson im Süden des Landes.

Putins Sprecher Dmitri Peskow räumte ein, dass „die Grenzen der in die Russische Föderation aufgenommenen Gebiete noch nicht vollständig festgelegt“ seien. Am Montag hatte das russische Parlament, die Duma, die Annexion der vier Gebiete ratifiziert. In Russland selbst wächst die Kritik an Putins Kriegsführung – auch in den beliebten Talkshows der staatlich kontrollierten Medien.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×