Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2022

06:24

Ukraine-Krieg

Putins neues Selbstbewusstsein: Drei Gründe, warum der Kreml-Chef aktuell siegessicher ist

Von: Maria Kotsev
Quelle:Tagesspiegel

Gewinne im Donbass, ein starker Rubel und Unterstützung in der Bevölkerung: Die Zwischenbilanz der Ukraine-Invasion fällt für Putin gut aus. Doch bleibt das auch so?

Berlin Wladimir Putin gibt sich wieder selbstsicher. Seine Zurückhaltung und, wie manche sagten, Ratlosigkeit, die er noch zur Siegesparade am 9. Mai an den Tag legte, scheinen verflogen. Auch die Gerüchte über seinen angeschlagenen Gesundheitszustand verstummten zuletzt.

Am Montag dieser Woche präsentierte er sich anlässlich der Eroberung der ukrainischen Region Luhansk siegesgewiss und gelassen. Die „New York Times“ schreibt, Putin habe seinen „Swagger“ wiedererlangt.

Auffällig ist der neue, alte Gestus des russischen Präsidenten vor allem vor dem Hintergrund der jüngsten Teilerfolge der russischen Armee im Osten der Ukraine. Am Sonntag verkündete das russische Verteidigungsministerium, die lange umkämpfte Stadt Lyssytschansk eingenommen zu haben – sie war die letzte Bastion der ukrainischen Armee in der Region Luhansk. Damit steht die gesamte Oblast unter russischer Kontrolle. Ein Erfolg, den Russland Militärexperten zufolge vor allem durch seine starke Artillerie erzielen konnte.

Putins Tische werden wieder kürzer

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×