Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2022

18:55

Ukraine-Krieg

Warum Russland die Lufthoheit über der Ukraine nicht zurückgewinnt

Von: Mareike Müller

PremiumRussland greift die Ukraine weiter mit Raketen und Drohnen an, doch die Luftwaffe hat tiefgreifende Probleme. Zwei Experten erklären das russische Scheitern am Himmel.

Das Foto stammt aus einem Video, das das russische Verteidigungsministerium im Oktober dieses Jahres veröffentlichte. AP

Ein russischer Luftwaffenpilot im Cockpit seiner Su-25 während einer Mission in der Ukraine

Das Foto stammt aus einem Video, das das russische Verteidigungsministerium im Oktober dieses Jahres veröffentlichte.

Riga Russland attackiert die Ukraine weiter aus der Luft, kontrolliert aber nicht den Himmel über dem Nachbarland. Allein am Mittwoch schoss die russische Armee nach ukrainischen Angaben etwa 70 Raketen und Drohnen auf die Ukraine ab. Nach den heftigsten Angriffen seit Kriegsbeginn sind noch immer große Teile der Hauptstadt Kiew ohne Strom und Wasser.

Doch trotz der intensivierten Luftangriffe halten Experten es für unwahrscheinlich, dass Russland die Lufthoheit im Krieg in den kommenden sechs Monaten gewinnen kann. Als Grund dafür nennen Militärstrategen strukturelle Probleme in der russischen Luftwaffe.

Oberstleutnant Andres Helm-Rosin zufolge, der 24 Jahre in der Luftwaffe der Streitkräfte Estlands gedient hat und nun am Baltic Defence College in Tartu unterrichtet, funktioniert die ukrainische Flugabwehr aktuell „ziemlich gut“ – und das wisse Russland.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×