Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2022

04:00

Ukraine-Krise

Wie Putin den Westen herausfordert – und warum er damit Erfolg haben könnte

Von: André Ballin, Mathias Brüggmann, Moritz Koch, Helmut Steuer, Annett Meiritz, Jens Münchrath, Lars-Marten Nagel, Michael Verfürden

PremiumWladimir Putin nutzt die westliche Schwäche, um Russland als Großmacht zu positionieren. Das gefährdet Frieden und Weltwirtschaft. Doch Deutschland hat verblüffend viel Verständnis.

Internationale Beziehungen und der globale Frieden hängen von den Entscheidungen des russischen Präsidenten ab. (Foto: Mona Eing & Michael Meissner)

Wladimir Putin

Internationale Beziehungen und der globale Frieden hängen von den Entscheidungen des russischen Präsidenten ab.

(Foto: Mona Eing & Michael Meissner)

  • Russlands Präsident Putin nutzt geschickt die Schwächen des Westens. Der Kreml-Chef entscheidet derzeit über Krieg und Frieden in Europa und im schlimmsten Fall sogar auf der ganzen Welt.
  • Moskau kann sich schon fast darauf verlassen, dass seine außenpolitischen Positionen in Deutschland zum Teil auf Verständnis stoßen – Deutschlands Polit-Elite zwischen diplomatischem Geschick und strategischer Naivität.
  • Der renommierte Konfliktforscher Herfried Münkler erklärt im Interview, weshalb der Streit über Nord Stream 2 eine Scheindebatte ist und warum bisherige Sanktionen gegen Russland verpufften.

Gotland, Samstag, 15.30 Uhr. Die MS Gotland läuft in den Hafen der Kleinstadt Visby ein. Für gewöhnlich bringt die blitzweiße, mehr als 200 Meter lange Fähre vor allem Touristen auf die schwedische Ostseeinsel. Nicht an diesem Tag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×