MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2017

07:46 Uhr

US-Unternehmen

Trump wirbt erneut für Steuersenkung

Donald Trump setzt sich wiederholt für eine Senkung der Steuern für US-Unternehmen ein. Vor allem gehe es um die Mittelschicht und neue Jobs bei der Steuersenkung. Doch die Republikaner streiten sich über das Thema.

Im Wahlkampf 2016 hatten die Republikaner noch eine einkommensneutrale Steuerreform als Ziel erklärt. Reuters

Donald Trump

Im Wahlkampf 2016 hatten die Republikaner noch eine einkommensneutrale Steuerreform als Ziel erklärt.

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat seine Forderung nach einer generellen Senkung der Körperschaftssteuer für US-Unternehmen auf 15 Prozent wiederholt. Gleichzeitig betonte er am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Treffen mit Abgeordneten, dass „die Reichen“ nicht von seinem Plan profitieren würden.

Der Steuersatz der US-Unternehmen solle seiner Ansicht nach unter dem für Privatpersonen liegen. Bei der Umsetzung seines Steuervorhabens gehe es vor allem um die Mittelschicht und die Schaffung von Jobs, so Trump.

Trump beendet „Dreamer“-Programm: In den Städten regt sich Protest

Trump beendet „Dreamer“-Programm

In den Städten regt sich Protest

US-Präsident Donald Trump hat zum Schlag gegen die Migrationspolitik seines Vorgängers Obama ausgeholt. Ob es zu einer Neuregelung kommt, ist offen. Viele Amerikaner protestieren.

Die Republikaner und Präsident Trump wollen die Steuersätze neu festlegen und dabei die Abgaben für Unternehmen und Privatpersonen senken. Allerdings gibt es in der Partei Streit darüber, wie weit die Steuern gesenkt werden sollen und welche Steuervergünstigungen zugleich verringert oder ganz gestrichen werden sollen. Im Wahlkampf 2016 hatten die Republikaner eine einkommensneutrale Steuerreform zum Ziel erklärt.

Von

ap

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Carlos Santos

14.09.2017, 17:03 Uhr

US-UNTERNEHMEN
Trump wirbt erneut für Steuersenkung
Datum:
14.09.2017 07:46 Uhr
Donald Trump setzt sich wiederholt für eine Senkung der Steuern für US-Unternehmen ein. Vor allem gehe es um die Mittelschicht und neue Jobs bei der Steuersenkung. Doch die Republikaner streiten sich über das Thema.


......................

Amerikanischer Staat lerne von den Europäer.

Da in Europa die Unternehmer immer Ihre Regierungen erpressen mit Entlassungen wenn die Staaten nicht das tun was Unternehmer wollen !

meistens wollen Unternehmer dann Steuergelder reduziert bekommen und versprechen Neueinstellungen, in wirklichkeit entsteht gar nichts !!!

ALSO USA EURE UNTERNEHMER SOLLEN STEUERNACHLÄSSE ERST ALS BONI ERHALTEN NACH 100% NACHWEISE VON NEU EINSTELLUNGEN !!!

DIE SICH FÜR KLUG HALTENDE EU WAR NIE SOWEIT KLUG GEWESEN !!!

ZEIGT IHR IM USA JETZT AN DIE EU WIE MAN ES RICHTIG MACHT !!!

EU KOSTET NUR GELD BRINGT KEIN NUTZEN = DIKTATUR IMPLANTAT IN EUROPA !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×