Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2022

13:24

Oligarchen

„Wir wissen nicht, wie wir überleben sollen“ – Wie Russlands Reiche um ihr Vermögen bangen

Von: Mathias Brüggmann, Martin Murphy, Carsten Volkery, Christian Wermke

PremiumDer Westen sperrt die Kreditkarten der russischen Milliardärskaste und beschlagnahmt ihre Jachten. Stehen die Oligarchen zu Putin?

Enge Verflechtung zwischen Politik und Kapital. Reuters, dpa(2), Getty Images, actionpress, Bloomberg, AP

Russlands Oligarchen Awen, Abramowitsch, Deripaska, Fridman (v.l.)

Enge Verflechtung zwischen Politik und Kapital.

Berlin, London, Rom Noch immer hat er Empörung und Entsetzen in der Stimme, wenn er sich an die Aufsichtsratssitzungen des russischen Ölkonzerns TNK-BP erinnert: Einer der Eigner habe zu Beginn der Treffen „immer seine Pistole auf den Tisch gelegt“, erzählt ein westlicher Topmanager, der damals im Vorstand saß.

Die drei Oligarchen Michail Fridman, Pjotr Awen und German Chan verkauften 2003 einen großen Anteil des Konzerns aus der sibirischen Ölstadt Tjumen an die britische BP – und ausländisches Führungspersonal lernte im Crashkurs die örtlichen Gepflogenheiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×