Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Bert Rürup ist Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Professor Dr. Bert Rürup

  • Handelsblatt
  • Autor

Bert Rürup ist Chefökonom des Handelsblatts und Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Weitere Artikel dieses Autors

Brechende Lieferketten, schwelende Pandemie, steigende Preise und der Krieg: Bert Rürup:  Handelspolitischer Bruch mit Peking wäre „ein Super-GAU“

Brechende Lieferketten, schwelende Pandemie, steigende Preise und der Krieg

Bert Rürup: Handelspolitischer Bruch mit Peking wäre „ein Super-GAU“

Wie schlimm wird die derzeitige Krise für die Weltwirtschaft? In dieser Spezialfolge unseres Podcasts Economic Challenges gibt Handelsblatt-Chefökonom Bert Rürup seine Einschätzung zu den sieben Risiken.

Der Chefökonom – Kommentar: Die Hartz-IV-Leistungen werden zum fast bedingungslosen Grundeinkommen

Der Chefökonom – Kommentar

Die Hartz-IV-Leistungen werden zum fast bedingungslosen Grundeinkommen

Eine der wichtigsten Aufgaben der Sozialpolitik sollte es sein, viele Menschen zur Arbeit zu motivieren. Die Regierung setzt nun ein falsches Zeichen.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom – Kommentar: Luftschloss Steuerschätzung: Lindner steckt in der Zwickmühle

Der Chefökonom – Kommentar

Luftschloss Steuerschätzung: Lindner steckt in der Zwickmühle

Der Arbeitskreis Steuerschätzungen hat dem Staat hohe Mehreinnahmen vorausgesagt. Ein Beleg für wirtschaftliche Stärke sind diese Milliarden aber nicht. Es fehlt reales Wirtschaftswachstum.

Von Bert Rürup, Axel Schrinner

Michael Hüther: Mittelfristig sind wir in einer Stagflations-Ökonomie: Bert Rürup über USA und China: „Die beiden größten Ökonomien der Welt sind eingefroren."

Michael Hüther: Mittelfristig sind wir in einer Stagflations-Ökonomie

Bert Rürup über USA und China: „Die beiden größten Ökonomien der Welt sind eingefroren."

Die deutsche Volkswirtschaft steht an der Kippe zu einer Rezession: Weniger wegen des Kriegs in der Ukraine, sondern weil sich das geopolitische Umfeld in den USA und China sehr zum Nachteil Deutschlands verändert hat.

Der Chefökonom – Kommentar: Die Euro-Schwäche verschärft das Dilemma der Europäischen Zentralbank

Der Chefökonom – Kommentar

Die Euro-Schwäche verschärft das Dilemma der Europäischen Zentralbank

Solange die EZB gegen eine vermeintliche Deflation ankämpfte, kam ihr ein schwacher Euro sehr gelegen. Doch nun verschärft die Abwertung der Gemeinschaftswährung die Inflation.

Von Bert Rürup

Bert Rürup: Ukraine-Konflikt bremst wirtschaftliche Dynamik deutlich: Michael Hüther: „Den Einkommensverlust akzeptieren."

Bert Rürup: Ukraine-Konflikt bremst wirtschaftliche Dynamik deutlich

Michael Hüther: „Den Einkommensverlust akzeptieren."

Die hohe Inflation bringt starke Wohlstandsverluste für Arbeitnehmer. Die Gewerkschaften könnten nun hohe Lohnforderungen stellen. Doch dies würde die Wirtschaft noch stärker belasten. Einmalzahlungen wären eine Lösung.

Kommentar – Der Chefökonom: Nicht die Geldpolitik muss die Immobilienpreisblasen regulieren

Kommentar – Der Chefökonom

Nicht die Geldpolitik muss die Immobilienpreisblasen regulieren

Die Immobilienpreise sind deutlich stärker als die Verbraucherpreise gestiegen. In die Inflationsermittlung fließen nur Wohnungsmieten ein, die Haus- und Wohnungspreise nicht. Ein Fehler?

Von Bert Rürup

Inflationsprognose für 2023: etwa drei Prozent: Michael Hüther: „Die Inflation müsste sich in Richtung vier Prozent normalisieren"

Inflationsprognose für 2023: etwa drei Prozent

Michael Hüther: „Die Inflation müsste sich in Richtung vier Prozent normalisieren"

Professor Michael Hüther durfte an der Kabinettsklausur der Regierung teilnehmen. Im Podcast mit Professor Bert Rürup lobt er die Diskussionskultur der Regierung - und ist optimistisch zur Entwicklung der Inflation.

Kommentar – Der Chefökonom: Es ist Zeit für eine europäische Armee

Kommentar – Der Chefökonom

Es ist Zeit für eine europäische Armee

Der Ukrainekrieg zeigt, dass Europa zusammenhalten kann. Nun sollten Schritte hin zu einer Vertiefung der EU und einer gemeinsamen Verteidigung folgen.

Von Bert Rürup

Bert Rürup: "Die französische Wirtschaftspolitik ist in hohem Maße staatsgläubig": Michael Hüther: „Der eigentliche Erfolgsfaktor ist die Arbeitslosenquote, die in Frankreich deutlich höher ist als in Deutschland."

Bert Rürup: "Die französische Wirtschaftspolitik ist in hohem Maße staatsgläubig"

Michael Hüther: „Der eigentliche Erfolgsfaktor ist die Arbeitslosenquote, die in Frankreich deutlich höher ist als in Deutschland."

Die Professoren Bert Rürup und Michael Hüther analysieren die Lage von Frankreich: Sie sehen innenpolitisch großen Handlungsbedarf für den wiedergewählten Präsidenten Präsident Emmanuel Macron.

Bert Rürup: Angriffskrieg ist Katalysator des Niedergangs: Michael Hüther: „Russland ist auf einem grandios absteigenden Ast“

Bert Rürup: Angriffskrieg ist Katalysator des Niedergangs

Michael Hüther: „Russland ist auf einem grandios absteigenden Ast“

Die Professoren Bert Rürup und Michael Hüther analysieren die Ratschläge der Notenbankchefin Elvira Nabiullina: Sie sehen in Russland „Wachstum durch technologischen Rückschritt statt technologischen Fortschritt“.

Kommentar – Der Chefökonom: Die deutsche Wirtschaftspolitik braucht ein neues magisches Viereck

Kommentar – Der Chefökonom

Die deutsche Wirtschaftspolitik braucht ein neues magisches Viereck

Gesucht wird ein wirtschaftspolitischer Kurs, der sich im Spannungsfeld von Klimaschutz, Energiesicherheit, Teuerung und Alterung der Gesellschaft bewähren muss.

Von Bert Rürup

Seiltanz der EU: Weitere Sanktionen gegen Russland: Bert Rürup: „Es macht wenig Sinn, die Zukunftsfähigkeit der eigenen Volkswirtschaft zu riskieren.“

Seiltanz der EU: Weitere Sanktionen gegen Russland

Bert Rürup: „Es macht wenig Sinn, die Zukunftsfähigkeit der eigenen Volkswirtschaft zu riskieren.“

Die Professoren Bert Rürup und Michael Hüther warnen vor übereilten Sanktionen. Putin sei nicht mit rationalen Kriterien einzuordnen: „Wer sich als Arm der Geschichte empfindet, wird sich durch nichts aufhalten lassen.“

Kommentar – Der Chefökonom: In der Debatte um einen Energieboykott fehlt intellektuelle Demut

Kommentar – Der Chefökonom

In der Debatte um einen Energieboykott fehlt intellektuelle Demut

Wer meint, die Sanktionsfolgen gegen Russland abschätzen zu können, der hat ein ausgeprägtes Selbstvertrauen und ein tiefes Misstrauen gegenüber der demokratischen Willensbildung.

Von Bert Rürup

Zur Inflationsbekämpfung gehört maßvolle Lohnpolitik: Michael Hüther: „EZB im Dilemma: Noch keine richtige Inflation, aber Teuerung von außen“

Zur Inflationsbekämpfung gehört maßvolle Lohnpolitik

Michael Hüther: „EZB im Dilemma: Noch keine richtige Inflation, aber Teuerung von außen“

Verantwortungsvolle Lohnpolitik ist wegen des Ukraine-Kriegs nötig. Akteure aus Politik, Notenbank und Tarifparteien sollten sich stärker abstimmen. Hüther und Rürup fordern im Podcast eine neue Konzertierte Aktion.

Kommentar – Der Chefökonom: Warum das Geschäftsmodell der deutschen Wirtschaft am Ende ist

Kommentar – Der Chefökonom

Warum das Geschäftsmodell der deutschen Wirtschaft am Ende ist

Die Welt droht in zwei Blöcke zu zerfallen: einen US-zentrierten Westen und einen chinazentrierten Osten. Großer Verlierer wären die deutschen Unternehmen.

Von Bert Rürup

Prognose 2030: Zurück in eine bipolare Welt: Bert Rürup: „Putin wird als gescheiterter Präsident in die Geschichte eingehen"

Prognose 2030: Zurück in eine bipolare Welt

Bert Rürup: „Putin wird als gescheiterter Präsident in die Geschichte eingehen"

Wie entwickelt sich die Welt nach dem Krieg? Die Professoren Michael Hüther und Bert Rürup: Russland wird wirtschaftlich geschwächt und international geächtet sein. Es dürfte rohstoffreicher Juniorpartner Chinas werden.

Kommentar – Der Chefökonom: Die Ampel sorgt sich zu Recht über die hohen Benzinpreise – aber ohne Rücksicht auf die Kosten

Kommentar – Der Chefökonom

Die Ampel sorgt sich zu Recht über die hohen Benzinpreise – aber ohne Rücksicht auf die Kosten

Durch die Entlastungen der Ampel wird der Energieverbrauch zwar erschwinglicher. Doch die Kosten reißen große Löcher in den Staatshaushalt – und damit in die Taschen der Bürger.

Von Bert Rürup

Starke Kritik am Finanzminister: Bert Rürup: „Christian Lindner hat die Schuldenbremse faktisch abgeschafft."

Starke Kritik am Finanzminister

Bert Rürup: „Christian Lindner hat die Schuldenbremse faktisch abgeschafft."

Energiewende und Ukraine-Krieg: Die Schuldenbremse passt nicht mehr in die Zeit. Dennoch hält der Finanzminister krampfhaft daran fest. Und macht bürokratische Vorschläge in der Energiedebatte. Die Kritik im Podcast.

Der Ukraine-Krieg teilt die Welt in zwei Blöcke: Das deutsche Geschäftsmodell hat Zukunft

Der Ukraine-Krieg teilt die Welt in zwei Blöcke

Das deutsche Geschäftsmodell hat Zukunft

Die Spezialisierungsvorteile der deutschen Wirtschaft bleiben, glaubt Professor Michael Hüther: "Wir müssen nur schauen, dass wir die Rohstoffe woanders her beziehen." Die Professoren Bert Rürup und Hüther im Podcast.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×