MenüZurück
Wird geladen.
Bert Rürup ist Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Professor Dr. Bert Rürup

  • Handelsblatt
  • Autor

Bert Rürup ist Chefökonom des Handelsblatts und Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Weitere Artikel dieses Autors

Rürups Wochenrückblick: Der Finanzminister erweist der Industriepolitik einen Bärendienst

Rürups Wochenrückblick

Der Finanzminister erweist der Industriepolitik einen Bärendienst

Aus einer Fusion von zwei schwachen Unternehmen ist noch nie ein Champion geworden. Gemessen am Börsenwert wäre die „Deutsche Commerzbank“ ein Zwerg.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Kluge Politiker wägen ihre Entscheidungen vorsichtig ab

Der Chefökonom

Kluge Politiker wägen ihre Entscheidungen vorsichtig ab

Ökonomen behaupten oft, das Wohl des Volkes im Sinne zu haben – ein Irrtum. Die Große Koalition in Berlin verstrickt sich in zu vielen Kommissionen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Das R-Wort nimmt keiner in den Mund

Rürups Wochenrückblick

Das R-Wort nimmt keiner in den Mund

Sollte es zu relevanten Entlassungen kommen, wäre das „R-Wort“ rasch in aller Munde – und Deutschland würde schnell in die siebte Rezession rutschen.

Von Bert Rürup

Gastkommentar: Masterplan 2030 – Um diese Zukunftsthemen sollte sich die Regierung kümmern

Gastkommentar

Masterplan 2030 – Um diese Zukunftsthemen sollte sich die Regierung kümmern

Die Regierung Deutschlands sollte damit beginnen, die Zukunft zu gestalten. Mit der Modernisierung darf nicht bis zur nächsten Krise gewartet werden.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Politikberatung: Teure und oft vergebliche Suche nach der objektiven Wahrheit

Der Chefökonom

Politikberatung: Teure und oft vergebliche Suche nach der objektiven Wahrheit

Jeder Wissenschaftler betrachtet ein Problem durch seine eigene Brille. Die Politik muss sich aber letztlich für eine Sicht auf die Dinge entscheiden.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: In diesem Jahr bleiben die Leitzinsen bei Null

Rürups Wochenrückblick

In diesem Jahr bleiben die Leitzinsen bei Null

Die Konjunkturaussichten für den Euro-Raum sind schlechter geworden. Und die Inflationsrate bleibt deutlich unter zwei Prozent.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Konjunkturdelle scheint überwunden

Rürups Wochenrückblick

Die Konjunkturdelle scheint überwunden

Ein Rekordjahr für die Metall- und Elektroindustrie, kräftig steigende Auftragseingänge in der Baubranche und eine starke Wachstumsprognose des DIW.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Gemischte Nachrichten aus der Wirtschaft

Rürups Wochenrückblick

Gemischte Nachrichten aus der Wirtschaft

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt. Die offenen Stellen erreichen ein Rekordniveau. Die Inflation sinkt. Und Deutschland bleibt Exportweltmeister.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die sinkende Lohnquote ist der blinde Fleck im Sozialstaat

Der Chefökonom

Die sinkende Lohnquote ist der blinde Fleck im Sozialstaat

Die Zukunftsfähigkeit umlagefinanzierter Sozialversicherungssysteme hängt von der Entwicklung der Lohnquote ab. Doch die Politik übersieht das.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: SPD und CDU erinnern sich an ihre traditionellen Markenkerne

Rürups Wochenrückblick

SPD und CDU erinnern sich an ihre traditionellen Markenkerne

Die SPD skizziert den „Sozialstaat für eine neue Zeit“ und prescht mit einer Grundrente, einem höheren Mindestlohn und der Abkehr von den Hartz-Reformen vor. Und die CDU wendet sich von der Flüchtlingspolitik der noch...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Spahn muss endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken

Der Chefökonom

Spahn muss endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken

Überkapazitäten in Kliniken und Defizite in der Notfallversorgung: An das wirkliche Problem des Gesundheitssystems wagt sich der Minister nicht heran.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Gesundheitspolitik: Große Taten statt großer Worte!

Der Chefökonom

Gesundheitspolitik: Große Taten statt großer Worte!

Gesundheitsminister Jens Spahn überrascht gerne mit allerlei Reformideen. Er sollte lieber endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Mitte 2009 einsetzende Aufschwung droht auszulaufen – leider!

Rürups Wochenrückblick

Der Mitte 2009 einsetzende Aufschwung droht auszulaufen – leider!

Lauter negative Konjunkturmeldungen: Wirtschaftsklima, Auftragseingänge, Produktion und Unternehmerstimmung brechen ein. Schlechte Vorzeichen für 2019.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Kaum eine Chance auf höhere Leitzinsen

Rürups Wochenrückblick

Kaum eine Chance auf höhere Leitzinsen

Eine gute Nachricht für die Börse: Die Leitzinsen der EZB dürften noch länger auf dem niedrigen Niveau bleiben. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die Gestaltung des Strukturwandels im Braunkohlerevier muss jetzt beginnen

Der Chefökonom

Die Gestaltung des Strukturwandels im Braunkohlerevier muss jetzt beginnen

Ein beschäftigungsfreundlicher Strukturwandel gelingt, wenn alte Fehler vermieden werden. Noch ist genug Zeit, die Reviere in die Zukunft zu führen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland sinkt

Rürups Wochenrückblick

Die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland sinkt

Standort- und Wachstumspolitik sind in Deutschland fast schon Fremdwörter. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Kommentar: Was nach der Braunkohle kommt

Kommentar

Was nach der Braunkohle kommt

Der Wandel in den betroffenen Regionen muss schnell beginnen. Er gelingt nur, wenn in der Lausitz nicht dieselben Fehler wie im Ruhrgebiet gemacht werden.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Brexit-Schlamassel bringt Wohlfahrtsverluste

Rürups Wochenrückblick

Der Brexit-Schlamassel bringt Wohlfahrtsverluste

Gute Nachrichten aus Deutschland, schlechte Nachrichten aus USA und China. Desaströses aus Großbritannien. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Gute und schlechte Vorzeichen für die deutsche Wirtschaft

Rürups Wochenrückblick

Gute und schlechte Vorzeichen für die deutsche Wirtschaft

War der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts im dritten Quartal 2018 nur ein Ausreißer? Die Zahlen der Woche nährten Zweifel an den optimistischen Prognosen.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Große Koalition: Noch ist Zeit für einen Modernisierungspakt

Der Chefökonom

Große Koalition: Noch ist Zeit für einen Modernisierungspakt

Deutschland ist das ökonomische und politische Kraftzentrum Europas. Damit dies so bleibt, muss die Regierung drei große Probleme anpacken: Steuern, Schule und Bahn.

Von Bert Rürup

Kommentar: Diese drei Reformen braucht Deutschland jetzt

Kommentar

Diese drei Reformen braucht Deutschland jetzt

Deutschland rutscht in Standortrankings immer weiter ab. Die Bundesregierung ist gefordert, den Abwärtstrend zu stoppen – und Verantwortung zu übernehmen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Trump zuhause in Bedrängnis, Bewegung im Handelsstreit

Rürups Wochenrückblick

Trump zuhause in Bedrängnis, Bewegung im Handelsstreit

Für US-Präsident Trump begann das neue Jahr nicht wirklich gut. Seine Demokratische Gegenspielerin stärkt sich mit „Nägeln zum Frühstück“. Ungewohnt versöhnliche Signale kommen dagegen aus Peking.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Schein am Arbeitsmarkt trügt

Rürups Wochenrückblick

Der Schein am Arbeitsmarkt trügt

Die aktuelle Lage am deutschen Arbeitsmarkt ist angesichts immer neuer Rekordstände sehr gut. Hinter dieser glänzenden Fassade befinden sich allerdings auf der Schattenseite des jüngsten Beschäftigungswunders viele...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Das Rentensystem muss stärker auf Armutsvermeidung ausgerichtet werden

Der Chefökonom

Das Rentensystem muss stärker auf Armutsvermeidung ausgerichtet werden

Einige Gruppen werden besonders von Altersarmut bedroht: Langzeitarbeitslose und ein Teil der Frauen zum Beispiel. Hier muss der Staat eingreifen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Politikerinnen auf Abruf: May und Merkel

Rürups Wochenrückblick

Politikerinnen auf Abruf: May und Merkel

Der französische Präsident Emanuel Macron schüttet aus Angst zehn Milliarden Euro an sein wütendes Volk aus. Seine schuldentreibenden Versprechen helfen der italienischen Regierung.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Was Vermögensbildung und Altersvorsorge unterscheidet

Rürups Wochenrückblick

Was Vermögensbildung und Altersvorsorge unterscheidet

Friedrich Merz sieht den Unterschied nicht, und andere folgten ihm. In der öffentlichen Diskussion werden Vermögensbildung und Altersvorsorge gerne in einen Topf geworfen. Das ist gleichermaßen irritierend wie...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Italien: Kleine Zahlen mit großer Wirkung

Rürups Wochenrückblick

Italien: Kleine Zahlen mit großer Wirkung

Bislang hatte sich die italienische Regierung kategorisch geweigert, von ihrem Finanzierungsdefizit im Haushaltsentwurf abzurücken. Das könnte sich nun ändern.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Das Prinzip des „Förderns und Forderns“ für Langzeit-Arbeitslose ist unverändert richtig

Der Chefökonom

Das Prinzip des „Förderns und Forderns“ für Langzeit-Arbeitslose ist unverändert richtig

Längst nicht jede Kritik an der „Hartz IV-Reform“ ist begründet: Über Fakten, Vorurteile und Reformoptionen in der aktuellen Debatte.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: „Stupid german money“ ist hochrentabel

Rürups Wochenrückblick

„Stupid german money“ ist hochrentabel

Eine Studie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft zeigt, dass die deutschen Auslandsinvestitionen seit der Jahrtausendwende eine um etwa zwei Prozent höhere Rendite abwarfen als die ausländischen Investitionen in...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Pause beim Aufschwung der deutschen Wirtschaft

Rürups Wochenrückblick

Pause beim Aufschwung der deutschen Wirtschaft

Erstmals seit Anfang 2015 schrumpfte die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal dieses Jahres wieder. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal um 0,2...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Spahns familienpolitischer Irrweg

Der Chefökonom

Spahns familienpolitischer Irrweg

Jens Spahn will Kinderlose mehr Beitrag in die Renten- und Pflegeversicherung zahlen lassen. Das ist sicherlich keine gute Idee.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Friedrich Merz: Die Lichtgestalt der CDU wird wieder im Dunkeln verschwinden

Rürups Wochenrückblick

Friedrich Merz: Die Lichtgestalt der CDU wird wieder im Dunkeln verschwinden

Gerhard Schröder sieht in Friedrich Merz schon den nächsten Kanzler. In diesem Punkt dürfte der Altkanzler falsch liegen. Wenn Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz auf dem CDU-Parteitag gescheitert sind, wird...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Warum Italiens Schuldenmacherei nicht per se falsch ist

Der Chefökonom

Warum Italiens Schuldenmacherei nicht per se falsch ist

Sparen ist kein Allheilmittel, das haben die Erfahrungen mit Griechenland gezeigt. Italiens Streit mit der EU lenkt jedoch vom eigentlichen Übel ab.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Das Handicap des Friedrich Merz

Rürups Wochenrückblick

Das Handicap des Friedrich Merz

Der Wirtschaftsflügel der CDU und die noch verbliebenen Konservativen bekommen bei der Nennung des Namen Friedrich Merz glänzende Augen. Aber mehr noch dürfte Merz für die SPD, die Linkspartei und die Grünen der ideale...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Steuerschätzung: Eine gute, eine weniger gute und eine schlechte Nachricht

Rürups Wochenrückblick

Steuerschätzung: Eine gute, eine weniger gute und eine schlechte Nachricht

Am Donnerstag veröffentlichte der Arbeitskreis Steuerschätzung die aktuelle Prognose zur Entwicklung des Steueraufkommens: Die Einnahmen des Staates steigen weiter, aber weniger stark als bislang erwartet. Der...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Vermögensbildung in Deutschland: T wie Trauma, T wie T-Aktie

Der Chefökonom

Vermögensbildung in Deutschland: T wie Trauma, T wie T-Aktie

Die Deutschen legen ihr Geld falsch an und verschenken damit Milliarden. Ein Grund für die Aktienscheu der deutschen Sparer ist sicher das Trauma der Telekom-Volksaktie. Dabei wäre heute der private Vermögensaufbau...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Finanzmarktexperten senken Konjunkturerwartungen

Rürups Wochenrückblick

Finanzmarktexperten senken Konjunkturerwartungen

Bei den aktuellen ZEW-Konjunkturerwartungen ist der stärkste Rückgang in den letzten zwei Jahren zu beobachten. Als Auslöser dafür kommen insbesondere geopolitische Risiken in Betracht. Der Wochenrückblick des...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Ein Rebell erhält den Wirtschaftsnobelpreis

Rürups Wochenrückblick

Ein Rebell erhält den Wirtschaftsnobelpreis

Zwei Wirtschaftsweise beklagten öffentlich die Qualifikation eines künftigen Kollegen. Das war ein peinlicher Fauxpas. Erfreulicher dagegen war die Vergabe des Wirtschaftsnobelpreises an Paul Romer. Der Wochenrückblick...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die gesetzliche Rente kann den Kapitalmarkt nicht auf Dauer schlagen

Der Chefökonom

Die gesetzliche Rente kann den Kapitalmarkt nicht auf Dauer schlagen

Die gesetzliche Rente profitiert von Niedrigzinsen und Steuergeld. Doch langfristig wird sie keine höhere Rendite als Kapitalmarktanlagen abwerfen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Globaler Vermögenszuwachs geht an deutschen Sparern vorbei

Rürups Wochenrückblick

Globaler Vermögenszuwachs geht an deutschen Sparern vorbei

Das Nettogeldvermögen pro Kopf in Ländern wie Schweden, Belgien, den Niederlanden oder Japan liegt inzwischen fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Im Ausland heißt es: „Deutschland spart sich arm“. Der...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Rente: Zwei mal drei macht vier…

Der Chefökonom

Rente: Zwei mal drei macht vier…

Die gesetzliche Rentenversicherung kann auf Dauer keine höhere Rendite als Kapitalmarktanlagen abwerfen. Auch die SPD-Führung kann die Logik des Umlageverfahrens nicht außer Kraft setzen. Eine Analyse des Handelsblatt...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Industrie warnt vor einem Konjunkturabschwung

Rürups Wochenrückblick

Die Industrie warnt vor einem Konjunkturabschwung

Die Wachstumsphase der deutschen Wirtschaft geht zu Ende. Ziemlich irritierend ist dabei der Befund, dass unsichere und schlecht bezahlte Arbeit nie größer war als heute. Der Wochenrückblick des Handelsblatt Research...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Freiwillige Rentenbeiträge wären eine fatale Lösung

Der Chefökonom

Freiwillige Rentenbeiträge wären eine fatale Lösung

Mit freiwilligen Beiträgen lassen sich keine nachhaltig höheren Rentenansprüche erwerben. Stattdessen destabilisieren sie das System.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Gesetzliche Rente: Trugschluss der nachhaltigen Eigenvorsorge

Der Chefökonom

Gesetzliche Rente: Trugschluss der nachhaltigen Eigenvorsorge

Zusätzlich in die Rentenkasse einzuzahlen, lohnt sich. Doch was individuell rational sein kann, könnte sich für das Kollektiv als fatal erweisen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Kohlekommission, Digitalisierung, Handelskonflikt

Rürups Wochenrückblick

Kohlekommission, Digitalisierung, Handelskonflikt

Bis Jahresende soll klar sein, wie Deutschland schnell aus der Kohleverstromung aussteigen kann. Eine große Herausforderung, denn fast 40 Prozent des in Deutschland erzeugten Stroms stammen aus heimischer Braunkohle und...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Börsenflops, Pflegenotstand und Fachkräftemangel

Rürups Wochenrückblick

Börsenflops, Pflegenotstand und Fachkräftemangel

Zehn Jahre nach der Finanzkrise: Trump twittert alternative Fakten, und Aktionäre von Deutscher und Commerzbank leiden weiter. Die gute Nachricht der Woche: Die deutsche Wirtschaft wird dieses Jahr noch einmal um...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Eine Woche voller Widersprüche

Rürups Wochenrückblick

Eine Woche voller Widersprüche

Wie lange hält der Aufschwung? Vor dieser Frage drücken sich die meisten Makroökonomen. Dabei wüsste vor allem die Politik nur zu gerne, wann die Zeit des munteren Geldausgebens sich dem Ende zuneigt. Nun hat das...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die allgemeine Dienstpflicht wird zur Frage der intergenerativen Gerechtigkeit

Der Chefökonom

Die allgemeine Dienstpflicht wird zur Frage der intergenerativen Gerechtigkeit

Die Politik diskutiert über einer Wiedereinführung des Pflichtdienstes. Doch gibt es weniger Gründe den je, so sehr in die Freiheitsrechte einzugreifen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Teure Rentengeschenke

Rürups Wochenrückblick

Teure Rentengeschenke

Die Bundesregierung hat bei ihrem Rentengipfel deutliche Leistungsausweitungen beschlossen, während Zukunftsfragen weiter offen bleiben. Derweil geht der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland weiter.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die deutsche Bevölkerung ist ärmer geworden

Rürups Wochenrückblick

Die deutsche Bevölkerung ist ärmer geworden

Schlechte Nachrichten für deutsche Sparer: Durch die stabile Inflationsrate und das Tief an den Aktienmärkten haben sie im ersten Quartal erstmals seit sechs Jahren an Vermögen verloren.

Von Bert Rürup

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×