MenüZurück
Wird geladen.
Bert Rürup ist Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Professor Dr. Bert Rürup

  • Handelsblatt
  • Autor

Bert Rürup ist Chefökonom des Handelsblatts und Präsident des Handelsblatt Research Institute.

Weitere Artikel dieses Autors

Rürups Wochenrückblick: Gewinnwarnungen, Kurzarbeit und Stellenabbau

Rürups Wochenrückblick

Gewinnwarnungen, Kurzarbeit und Stellenabbau

In vielen Dax-Konzernen treten die Manager auf die Bremse. Das trübt die Konjunkturaussichten.

Von Bert Rürup

Altkanzler im Interview: Gerhard Schröder: „Trump will keine Partner, sondern Gefolgsleute“

Altkanzler im Interview

Gerhard Schröder: „Trump will keine Partner, sondern Gefolgsleute“

Der Altkanzler warnt vor dem Verheerungspotenzial der Politik des US-Präsidenten. Europa müsse nun gemeinsam auftreten – und „klare Kante“ zeigen.

Von Thomas Tuma, Bert Rürup

Der Chefökonom: Die EZB und Mario Draghi: Time to say goodbye

Der Chefökonom

Die EZB und Mario Draghi: Time to say goodbye

Draghi war genau der richtige EZB-Präsident um die Krise des Euro zu überwinden. Doch nun ist die Zeit für eine geldpolitische Wende gekommen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Gefahr einer gesamtwirtschaftlichen Rezession steigt

Rürups Wochenrückblick

Die Gefahr einer gesamtwirtschaftlichen Rezession steigt

1967, 1975, 1982, 1993, 2003, 2009: Keine der sechs bisherigen Rezessionen in Deutschland wurde vorhergesagt. Das könnte sich 2019 wiederholen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Blind für das Beschäftigungsdilemma im öffentlichen Dienst

Rürups Wochenrückblick

Blind für das Beschäftigungsdilemma im öffentlichen Dienst

Arbeitsminister Heil will Regeln für befristete Arbeitsverträge verschärfen. Das geht am größeren Teil des Problems vorbei: dem öffentlichen Dienst.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Medizinische Versorgung: Überkapazitäten, Unwirtschaftlichkeit, Fehlplanung

Der Chefökonom

Medizinische Versorgung: Überkapazitäten, Unwirtschaftlichkeit, Fehlplanung

Die medizinische Versorgung in Deutschland lässt zu wünschen übrig. Es gibt eine teure Überversorgung und gravierende Qualitätsmängel. Zudem ist das Versorgungssystem nicht auf die bekannten demografischen und...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Berlin verschärft den Wohnungsmangel

Rürups Wochenrückblick

Berlin verschärft den Wohnungsmangel

Der Berliner Senat beschließt einen Mietenstopp für fünf Jahre. Dieser Mietendeckel dürfte das Angebot an günstigem Wohnraum verringern.

Von Bert Rürup

Kommentar: „Viel hilft viel“ gilt nicht bei Krankenhäusern

Kommentar

„Viel hilft viel“ gilt nicht bei Krankenhäusern

Die medizinische Versorgung in Deutschland ist nicht so gut, wie viele glauben. Der erste Blick auf das deutsche Gesundheitssystem täuscht.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Welt braucht eine Mindeststeuer für Unternehmen

Rürups Wochenrückblick

Die Welt braucht eine Mindeststeuer für Unternehmen

Bei der Versteuerung sind Internetgiganten vaterlandslose Gesellen. Eine Digitalsteuer hätte viele Nachteile. Besser wäre eine globale Mindeststeuer.

Von Bert Rürup

Kommentar: Mit diesem Coup könnte sich die SPD retten – und Deutschland dienen

Kommentar

Mit diesem Coup könnte sich die SPD retten – und Deutschland dienen

Die Sozialdemokraten sollten in der Regierung bleiben, aber ihr Spitzenpersonal für die Neuaufstellung der Partei abziehen. So könnte sich die SPD neu erfinden.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Bundeskanzlerin im Kampfmodus

Rürups Wochenrückblick

Die Bundeskanzlerin im Kampfmodus

Die deutsche Industrie kritisiert die Bundesregierung massiv. Angela Merkel reagiert mit Witz und Ironie.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Regierungskrise zur Unzeit

Der Chefökonom

Regierungskrise zur Unzeit

Die SPD sollte den im Koalitionsvertrag übernommenen Regierungsauftrag erfüllen. Deutschland muss in dieser wirtschaftlich fragilen Lage handlungsfähig bleiben.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Industrie spürt Handelskonflikte und Deglobalisierung

Rürups Wochenrückblick

Industrie spürt Handelskonflikte und Deglobalisierung

Konjunkturabschwächung in der Industrie: Die Beschäftigungsabsichten der Unternehmen haben sich so stark eingetrübt wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Wohlstand für alle – bitte auch heute

Der Chefökonom

Wohlstand für alle – bitte auch heute

In Deutschland gibt es viel Reichtum, aber zu wenige werden reich. Die Soziale Marktwirtschaft muss mehr Gewinner hervorbringen. Eine Reformagenda.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Wirtschaftswachstum: Japans Scheinblüte

Rürups Wochenrückblick

Wirtschaftswachstum: Japans Scheinblüte

In Japan warnen Volkswirte vor einer Rezession. In Deutschland besteht diese Gefahr aktuell nicht, aber eine nachhaltige Belebung zeichnet sich hierzulande bislang auch nicht ab.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Respektrente: Der Griff in die finanzwirtschaftliche Trickkiste

Rürups Wochenrückblick

Respektrente: Der Griff in die finanzwirtschaftliche Trickkiste

Gefährlich: Der US-Handelsstreit mit China eskaliert. Positiv: Die deutsche Wirtschaft wächst wieder.

Von Bert Rürup

Kommentar: Hartz 4.0: Warum wir den Niedriglohnsektor reformieren müssen

Kommentar

Hartz 4.0: Warum wir den Niedriglohnsektor reformieren müssen

Kein anderes Land in Westeuropa hat so viele Niedriglöhner wie Deutschland. Eine Neuausrichtung der Arbeitsmarktpolitik könnte das ändern.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Niedriglohnsektor: Hartz-IV reloaded

Der Chefökonom

Niedriglohnsektor: Hartz-IV reloaded

Die Arbeitsmarktreformen sind in die Jahre gekommen. Es ist Zeit für einen Umbau: Bessere Anrechnungsregeln, höheres Schonvermögen und mehr Bildung.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Menschen spüren es: Unsere Gesellschaft driftet wirtschaftlich und sozial auseinander

Rürups Wochenrückblick

Die Menschen spüren es: Unsere Gesellschaft driftet wirtschaftlich und sozial auseinander

Der Resonanz, die Kühnerts Forderungen hervorrief, liegt ein Problem zugrunde. Die Soziale Marktwirtschaft leistet nicht mehr das, was viele erwarten.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Stimmung ist schlechter als die konjunkturelle Lage

Rürups Wochenrückblick

Die Stimmung ist schlechter als die konjunkturelle Lage

Die Binnenwirtschaft ist nach wie vor intakt, nicht zuletzt weil die Beschäftigung in Deutschland nach wie vor steigt.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Besteuerung von Renten ist kein Skandal, sondern gerecht

Rürups Wochenrückblick

Die Besteuerung von Renten ist kein Skandal, sondern gerecht

Es gibt kein gutes Argument, Menschen im Rentenalter mit einem steuerpflichtigen Einkommen günstiger zu behandeln als jüngere Einkommensbezieher.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Autoindustrie: Von der Vorzeigebranche zum Klumpenrisiko

Der Chefökonom

Autoindustrie: Von der Vorzeigebranche zum Klumpenrisiko

Die Autoindustrie ist zu stark auf PS-Stärke, Höchstgeschwindigkeit und Statusvermittlung fixiert. Das macht die deutsche Volkswirtschaft verletzlich.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Enteignungen sind keine Lösung gegen den Wohnungsmangel

Rürups Wochenrückblick

Enteignungen sind keine Lösung gegen den Wohnungsmangel

Bezahlbares Wohnen ist ein politisches Topthema. Um den Bau von kostengünstigem Wohnraum anzukurbeln, muss die Politik Anreize für Investoren setzen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Niemand ist Sieger im Handelskrieg – ganz besonders Deutschland nicht

Rürups Wochenrückblick

Niemand ist Sieger im Handelskrieg – ganz besonders Deutschland nicht

Stärkerer Gegenwind im Welthandel trifft vor allem Deutschland. Am Export hängen hierzulande über elf Millionen Arbeitsplätze.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Chapeau Jens Spahn!

Rürups Wochenrückblick

Chapeau Jens Spahn!

Der Gesundheitsminister hat ein schlüssiges Konzept für die überfällige Reform zwischen den Krankenkassen. Hoffentlich bleibt Spahn standfest.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Finanzminister erweist der Industriepolitik einen Bärendienst

Rürups Wochenrückblick

Der Finanzminister erweist der Industriepolitik einen Bärendienst

Aus einer Fusion von zwei schwachen Unternehmen ist noch nie ein Champion geworden. Gemessen am Börsenwert wäre die „Deutsche Commerzbank“ ein Zwerg.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Kluge Politiker wägen ihre Entscheidungen vorsichtig ab

Der Chefökonom

Kluge Politiker wägen ihre Entscheidungen vorsichtig ab

Ökonomen behaupten oft, das Wohl des Volkes im Sinne zu haben – ein Irrtum. Die Große Koalition in Berlin verstrickt sich in zu vielen Kommissionen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Das R-Wort nimmt keiner in den Mund

Rürups Wochenrückblick

Das R-Wort nimmt keiner in den Mund

Sollte es zu relevanten Entlassungen kommen, wäre das „R-Wort“ rasch in aller Munde – und Deutschland würde schnell in die siebte Rezession rutschen.

Von Bert Rürup

Gastkommentar: Masterplan 2030 – Um diese Zukunftsthemen sollte sich die Regierung kümmern

Gastkommentar

Masterplan 2030 – Um diese Zukunftsthemen sollte sich die Regierung kümmern

Die Regierung Deutschlands sollte damit beginnen, die Zukunft zu gestalten. Mit der Modernisierung darf nicht bis zur nächsten Krise gewartet werden.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Politikberatung: Teure und oft vergebliche Suche nach der objektiven Wahrheit

Der Chefökonom

Politikberatung: Teure und oft vergebliche Suche nach der objektiven Wahrheit

Jeder Wissenschaftler betrachtet ein Problem durch seine eigene Brille. Die Politik muss sich aber letztlich für eine Sicht auf die Dinge entscheiden.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: In diesem Jahr bleiben die Leitzinsen bei Null

Rürups Wochenrückblick

In diesem Jahr bleiben die Leitzinsen bei Null

Die Konjunkturaussichten für den Euro-Raum sind schlechter geworden. Und die Inflationsrate bleibt deutlich unter zwei Prozent.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Konjunkturdelle scheint überwunden

Rürups Wochenrückblick

Die Konjunkturdelle scheint überwunden

Ein Rekordjahr für die Metall- und Elektroindustrie, kräftig steigende Auftragseingänge in der Baubranche und eine starke Wachstumsprognose des DIW.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Gemischte Nachrichten aus der Wirtschaft

Rürups Wochenrückblick

Gemischte Nachrichten aus der Wirtschaft

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt. Die offenen Stellen erreichen ein Rekordniveau. Die Inflation sinkt. Und Deutschland bleibt Exportweltmeister.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die sinkende Lohnquote ist der blinde Fleck im Sozialstaat

Der Chefökonom

Die sinkende Lohnquote ist der blinde Fleck im Sozialstaat

Die Zukunftsfähigkeit umlagefinanzierter Sozialversicherungssysteme hängt von der Entwicklung der Lohnquote ab. Doch die Politik übersieht das.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: SPD und CDU erinnern sich an ihre traditionellen Markenkerne

Rürups Wochenrückblick

SPD und CDU erinnern sich an ihre traditionellen Markenkerne

Die SPD skizziert den „Sozialstaat für eine neue Zeit“ und prescht mit einer Grundrente, einem höheren Mindestlohn und der Abkehr von den Hartz-Reformen vor. Und die CDU wendet sich von der Flüchtlingspolitik der noch...

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Spahn muss endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken

Der Chefökonom

Spahn muss endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken

Überkapazitäten in Kliniken und Defizite in der Notfallversorgung: An das wirkliche Problem des Gesundheitssystems wagt sich der Minister nicht heran.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Gesundheitspolitik: Große Taten statt großer Worte!

Der Chefökonom

Gesundheitspolitik: Große Taten statt großer Worte!

Gesundheitsminister Jens Spahn überrascht gerne mit allerlei Reformideen. Er sollte lieber endlich die Finanzierung der Krankenhäuser anpacken.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Mitte 2009 einsetzende Aufschwung droht auszulaufen – leider!

Rürups Wochenrückblick

Der Mitte 2009 einsetzende Aufschwung droht auszulaufen – leider!

Lauter negative Konjunkturmeldungen: Wirtschaftsklima, Auftragseingänge, Produktion und Unternehmerstimmung brechen ein. Schlechte Vorzeichen für 2019.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Kaum eine Chance auf höhere Leitzinsen

Rürups Wochenrückblick

Kaum eine Chance auf höhere Leitzinsen

Eine gute Nachricht für die Börse: Die Leitzinsen der EZB dürften noch länger auf dem niedrigen Niveau bleiben. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Die Gestaltung des Strukturwandels im Braunkohlerevier muss jetzt beginnen

Der Chefökonom

Die Gestaltung des Strukturwandels im Braunkohlerevier muss jetzt beginnen

Ein beschäftigungsfreundlicher Strukturwandel gelingt, wenn alte Fehler vermieden werden. Noch ist genug Zeit, die Reviere in die Zukunft zu führen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland sinkt

Rürups Wochenrückblick

Die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland sinkt

Standort- und Wachstumspolitik sind in Deutschland fast schon Fremdwörter. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Kommentar: Was nach der Braunkohle kommt

Kommentar

Was nach der Braunkohle kommt

Der Wandel in den betroffenen Regionen muss schnell beginnen. Er gelingt nur, wenn in der Lausitz nicht dieselben Fehler wie im Ruhrgebiet gemacht werden.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Brexit-Schlamassel bringt Wohlfahrtsverluste

Rürups Wochenrückblick

Der Brexit-Schlamassel bringt Wohlfahrtsverluste

Gute Nachrichten aus Deutschland, schlechte Nachrichten aus USA und China. Desaströses aus Großbritannien. Der Wochenrückblick des HRI.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Gute und schlechte Vorzeichen für die deutsche Wirtschaft

Rürups Wochenrückblick

Gute und schlechte Vorzeichen für die deutsche Wirtschaft

War der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts im dritten Quartal 2018 nur ein Ausreißer? Die Zahlen der Woche nährten Zweifel an den optimistischen Prognosen.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Große Koalition: Noch ist Zeit für einen Modernisierungspakt

Der Chefökonom

Große Koalition: Noch ist Zeit für einen Modernisierungspakt

Deutschland ist das ökonomische und politische Kraftzentrum Europas. Damit dies so bleibt, muss die Regierung drei große Probleme anpacken: Steuern, Schule und Bahn.

Von Bert Rürup

Kommentar: Diese drei Reformen braucht Deutschland jetzt

Kommentar

Diese drei Reformen braucht Deutschland jetzt

Deutschland rutscht in Standortrankings immer weiter ab. Die Bundesregierung ist gefordert, den Abwärtstrend zu stoppen – und Verantwortung zu übernehmen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Trump zuhause in Bedrängnis, Bewegung im Handelsstreit

Rürups Wochenrückblick

Trump zuhause in Bedrängnis, Bewegung im Handelsstreit

Für US-Präsident Trump begann das neue Jahr nicht wirklich gut. Seine Demokratische Gegenspielerin stärkt sich mit „Nägeln zum Frühstück“. Ungewohnt versöhnliche Signale kommen dagegen aus Peking.

Von Bert Rürup

Der Chefökonom: Das Rentensystem muss stärker auf Armutsvermeidung ausgerichtet werden

Der Chefökonom

Das Rentensystem muss stärker auf Armutsvermeidung ausgerichtet werden

Einige Gruppen werden besonders von Altersarmut bedroht: Langzeitarbeitslose und ein Teil der Frauen zum Beispiel. Hier muss der Staat eingreifen.

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Der Schein am Arbeitsmarkt trügt

Rürups Wochenrückblick

Der Schein am Arbeitsmarkt trügt

Die aktuelle Lage am deutschen Arbeitsmarkt ist angesichts immer neuer Rekordstände sehr gut. Hinter dieser glänzenden Fassade befinden sich allerdings auf der Schattenseite des jüngsten Beschäftigungswunders viele...

Von Bert Rürup

Rürups Wochenrückblick: Politikerinnen auf Abruf: May und Merkel

Rürups Wochenrückblick

Politikerinnen auf Abruf: May und Merkel

Der französische Präsident Emanuel Macron schüttet aus Angst zehn Milliarden Euro an sein wütendes Volk aus. Seine schuldentreibenden Versprechen helfen der italienischen Regierung.

Von Bert Rürup

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×