Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Sandra Louven

Sandra Louven

  • Handelsblatt
  • Korrespondentin in Madrid

Das Ausland ist die Passion von Sandra Louven. Während des Studiums war sie in Bordeaux, danach arbeitete sie drei Jahre lang in Washington DC für die „Börsen-Zeitung“, den „Tagesspiegel“, die Schweizer „Finanz und Wirtschaft“ und die „Rheinische Post“. Es folgten zehn Jahre in Deutschland beim Handelsblatt – zunächst als Redakteurin für die Telekombranche, danach als stellvertretende Leiterin des Unternehmensressorts. Seit August 2015 ist sie in Madrid und berichtet von dort über Spanien, Portugal und Nordafrika.

Weitere Artikel dieses Autors

Spanien: Regierung in Madrid lässt Francos Gebeine ausgraben

Spanien

Regierung in Madrid lässt Francos Gebeine ausgraben

Auch mehr als 40 Jahre nach dem Tod des Despoten kämpft das Land noch mit der Aufarbeitung der Vergangenheit. Premier Sánchez will jetzt Zeichen setzen.   

von Sandra Louven

Energieversorger EDP: Warum Portugal die Weltmacht China elektrisiert

Energieversorger EDP

Warum Portugal die Weltmacht China elektrisiert

Ein chinesisches Staatsunternehmen will den größten Energiekonzern des Landes kaufen. Der Fall ist ein Lehrstück über den Expansionsdrang der Asiaten.

von Sandra Louven

Nach dem OLG-Urteil: Warum Spanien den Haftbefehl gegen Puigdemont zurückziehen könnte

Nach dem OLG-Urteil

Warum Spanien den Haftbefehl gegen Puigdemont zurückziehen könnte

Der spanische Richter wird den europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont vermutlich zurücknehmen. Denn damit kann er die Rebellionsanklage aufrecht halten.

von Sandra Louven

Pedro Sánchez und Quim Torra: Neue Regierungschefs nehmen Gespräche in Katalonien-Krise wieder auf

Pedro Sánchez und Quim Torra

Neue Regierungschefs nehmen Gespräche in Katalonien-Krise wieder auf

Spaniens Premier und Kataloniens Regierungschef betonen, wie gut ihr Gespräch gelaufen sei. In der entscheidenden Frage aber bleiben sie unversöhnlich.

von Sandra Louven

Flüchtlingspolitik: Steinmeier liest der Union im Asylstreit die Leviten – CSU-Grollen wird leiser

Flüchtlingspolitik

Steinmeier liest der Union im Asylstreit die Leviten – CSU-Grollen wird leiser

Der Bundespräsident weist die Union zurecht – und die zeigt plötzlich Willen zur Einigkeit. Merkel spricht von einer „Schicksalsgemeinschaft“.

von Sandra Louven, Thomas Sigmund, Daniel Delhaes, Jens Münchrath

Digitalisierung: Spanische Großbank BBVA will zum Amazon der Finanzbranche werden

Digitalisierung

Spanische Großbank BBVA will zum Amazon der Finanzbranche werden

Die spanische BBVA hat früher als viele Rivalen auf Digitales gesetzt. Die Bank will zum Amazon der Finanzbranche werden – und stößt auf Skepsis.

von Sandra Louven, Daniel Schäfer

Asylgipfel in Brüssel: Frankreich, Spanien und Deutschland rücken im Flüchtlingsstreit zusammen

Asylgipfel in Brüssel

Frankreich, Spanien und Deutschland rücken im Flüchtlingsstreit zusammen

Berlin, Paris und Madrid bemühen sich um eine engere Abstimmung in der Asylpolitik. Der Krisengipfel könnte so doch noch zum Erfolg werden.

von Thomas Hanke, Sandra Louven

Asylstreit: Wie sich Italien, Griechenland und Spanien eine gemeinsame Flüchtlingspolitik vorstellen

Asylstreit

Wie sich Italien, Griechenland und Spanien eine gemeinsame Flüchtlingspolitik vorstellen

Europäische Transitländer würden bei der Flüchtlingspolitik gerne mit Deutschland zusammenarbeiten. Doch die Vorstellungen sind unterschiedlich.

von Till Hoppe, Regina Krieger, Gerd Höhler, Sandra Louven

Valencia: Spanien empfängt Migranten – und erwartet eine Wende in der Flüchtlingspolitik

Valencia

Spanien empfängt Migranten – und erwartet eine Wende in der Flüchtlingspolitik

Die „Aquarius“-Flüchtlinge kommen in Valencia an. Mit ihrer Aufnahme will Spanien ein Zeichen setzen – für eine europäisch koordinierte Flüchtlingspolitik.

von Sandra Louven

José María Álvarez-Pallete: Kein Ausstieg bei O2 – Telefónica-Chef bekennt sich zu Deutschland

José María Álvarez-Pallete

Kein Ausstieg bei O2 – Telefónica-Chef bekennt sich zu Deutschland

Der Chef des O2-Mutterkonzerns Telefónica widerspricht Verkaufsgerüchten und verteidigt den schleppenden Netzausbau in Deutschland.

von Sandra Louven

Spaniens Kabinett: Die neue Regierung in Madrid wird weiblicher und pro-europäisch

Spaniens Kabinett

Die neue Regierung in Madrid wird weiblicher und pro-europäisch

Premier Pedro Sánchez besetzt die Chefposten im spanischen Wirtschafts- und im Finanzministerium mit zwei Frauen – und sendet ein Signal an Europa.

von Sandra Louven

Siemens Gamesa-CEO Markus Tacke: „Bis 2020 können wir Marktführer werden“

Siemens Gamesa-CEO Markus Tacke

„Bis 2020 können wir Marktführer werden“

Nach Jahren der Krise glaubt Siemens-Gamesa-CEO Tacke an ein Ende der Abwärtsspirale für Preise in der Windbranche. Mit zu optimistischen Aussagen hält er sich zurück.

von Kathrin Witsch, Sandra Louven

Windkonzern: Siemens Gamesa lässt die Krise hinter sich und strebt Marktführerschaft an

Windkonzern

Siemens Gamesa lässt die Krise hinter sich und strebt Marktführerschaft an

Das Joint-Venture ist mit vielen Problemen gestartet. CEO Tacke sieht nun ein Ende des Preiskampfes in der Windbranche – und startet eine Aufholjagd.

von Kathrin Witsch, Sandra Louven

Nach Misstrauensvotum gegen Rajoy: Spaniens neue Regierung könnte vom Katalonien-Konflikt profitieren

Nach Misstrauensvotum gegen Rajoy

Spaniens neue Regierung könnte vom Katalonien-Konflikt profitieren

Spaniens Regierung fehlen nach der Demission von Ministerpräsident Rajoy Strategie und Mehrheit. Doch im Konflikt mit Katalonien könnte sie punkten.

von Sandra Louven

Kommentar zu Spanien: Spaniens Sozialisten geben sich als Saubermänner - Aber auch sie haben Korruptionsskandale

Kommentar zu Spanien

Spaniens Sozialisten geben sich als Saubermänner - Aber auch sie haben Korruptionsskandale

Der Abgang von Mariano Rajoy beendet eine Ära in Spanien. Doch die junge liberale Partei Ciudadanos droht zum Verlierer zu werden.

von Sandra Louven

Spaniens neuer Regierungschef: Pedro Sánchez – der unberechenbare Nachfolger von Mariano Rajoy

Spaniens neuer Regierungschef

Pedro Sánchez – der unberechenbare Nachfolger von Mariano Rajoy

Pedro Sánchez ist als neuer spanischer Premierminister vereidigt. Eine politische Überzeugung hat er nicht, dafür Durchhaltevermögen und Ehrgeiz.

von Sandra Louven

Kommentar: Spanien bekommt die schwächste Regierung seit Jahrzehnten

Kommentar

Spanien bekommt die schwächste Regierung seit Jahrzehnten

Die neue spanische Regierung hat eine extrem schwache Position. Doch Ministerpräsident Pedro Sánchez könnte im Katalonien-Konflikt für Bewegung sorgen.

von Sandra Louven

Misstrauensvotum gegen Spaniens Premier: Warum Mariano Rajoy nicht zurückgetreten ist

Misstrauensvotum gegen Spaniens Premier

Warum Mariano Rajoy nicht zurückgetreten ist

Mit einem Rücktritt hätte der Premier das Misstrauensvotum stoppen können. Doch er weigerte sich, weil seiner Partei im Kongress der Rückhalt fehlt.

von Sandra Louven

Misstrauensvotum erfolgreich: Ministerpräsident Rajoy gestürzt – vor diesen 4 Problemen steht Spanien

Misstrauensvotum erfolgreich

Ministerpräsident Rajoy gestürzt – vor diesen 4 Problemen steht Spanien

Eine Korruptionsaffäre kostet Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy das Amt. Neuer Ministerpräsident ist der Sozialist Pedro Sánchez.

von Sandra Louven

Misstrauensantrag gegen Rajoy: Spaniens Regierungschef steht vor dem Aus

Misstrauensantrag gegen Rajoy

Spaniens Regierungschef steht vor dem Aus

Die spanischen Sozialisten haben eine Mehrheit organisiert, um Premier Rajoy abzuwählen – regieren können sie aber kaum.

von Sandra Louven

Weltgeschichte: Luxus-Villa des spanischen Linkspartei-Chefs Iglesias sorgt für Kritik

Weltgeschichte

Luxus-Villa des spanischen Linkspartei-Chefs Iglesias sorgt für Kritik

Der Chef der spanischen linkspopulistischen Partei Podemos kauft ein Luxus-Landhaus. Im Land gibt es Protest, doch seine Partei hält zu ihm.

von Sandra Louven

Kommentar zu Spanien: Rajoys Abgang als Regierungschef ist die Chance für einen Neubeginn

Kommentar zu Spanien

Rajoys Abgang als Regierungschef ist die Chance für einen Neubeginn

Die Tage von Mariano Rajoy als Regierungschef sind wohl gezählt. Für Europa ist das keine Gefahr, Spanien ist kein zweites Italien.

von Sandra Louven

Gürtel-Affäre in Spanien: Spaniens Premier Rajoy ist schwer angeschlagen – Koalitionspartner fordert seinen Abgang

Gürtel-Affäre in Spanien

Spaniens Premier Rajoy ist schwer angeschlagen – Koalitionspartner fordert seinen Abgang

Noch ist unklar, ob der Misstrauensantrag der Opposition gegen Spaniens Premier Mariano Rajoy Erfolg haben wird. Aber der Druck auf ihn ist immens.

von Sandra Louven

Gürtel-Affäre: Misstrauensantrag gegen Rajoy – Spaniens Ministerpräsident steht unter Druck

Gürtel-Affäre

Misstrauensantrag gegen Rajoy – Spaniens Ministerpräsident steht unter Druck

Spaniens Regierungspartei wurde wegen Korruption verurteilt. Die übrigen Großparteien nutzen das für einen Angriff auf Ministerpräsident Rajoy.

von Sandra Louven

„Gürtel“-Affäre: Spaniens Regierungspartei PP wegen Korruption verurteilt – Rajoy droht Ungemach

„Gürtel“-Affäre

Spaniens Regierungspartei PP wegen Korruption verurteilt – Rajoy droht Ungemach

Über Jahre war nach Ansicht des Staatsgerichtshofs die konservative PP in faule Deals verwickelt. Für Regierungschef Rajoy kommt das Urteil zur Unzeit.

von Sandra Louven

Seat-Chef Luca de Meo im Interview: „Seat ist das Eingangstor für neue Kunden des VW-Konzerns”

Seat-Chef Luca de Meo im Interview

„Seat ist das Eingangstor für neue Kunden des VW-Konzerns”

Der Seat-Chef erklärt, warum er seinen SUV in der VW-Zentrale bauen lässt, selbstfahrende Autos nur fürs Carsharing plant und Mitarbeiter in 3D-Druck schult.

von Sandra Louven

Kommentar: Kataloniens neuer Regierungschef heizt den Konflikt weiter an

Kommentar

Kataloniens neuer Regierungschef heizt den Konflikt weiter an

Der neue Regierungschef Quim Torra zeigt mit der Wahl seiner Regierung, dass er den Konflikt nicht lösen, sondern weiter verstärken will.

von Sandra Louven

Neues Gesetz: Wie Spanien ungebetene Gäste im Feriendomizil verhindern will

Neues Gesetz

Wie Spanien ungebetene Gäste im Feriendomizil verhindern will

Die „Okupas“ besetzen in Spanien Häuser und berufen sich auf den Schutz der Verfassung. Die Regierung will das nicht mehr dulden.

von Sandra Louven

Quim Torra: So tickt der neue Kandidat fürs katalanische Präsidentenamt

Quim Torra

So tickt der neue Kandidat fürs katalanische Präsidentenamt

Quim Torra ist Puigdemonts Wunschkandidat für das katalanische Präsidentenamt. Die Opposition hält ihn für einen der „fanatischsten Vertreter“.

von Sandra Louven

Kommentar: Katalonien muss endlich wieder selbst über seine Politik bestimmen

Kommentar

Katalonien muss endlich wieder selbst über seine Politik bestimmen

Puigdemont macht den Weg für einen neuen katalanischen Präsidenten frei. Das ist gut so – denn die Region muss endlich wieder selbstständig werden.

von Sandra Louven

Regierungsbildung: Kataloniens Separatisten wollen Puigdemont per Skype vereidigen

Regierungsbildung

Kataloniens Separatisten wollen Puigdemont per Skype vereidigen

Die katalanischen Separatisten wollen weiter Carles Puigdemont als Regionalpräsident. Eine Gesetzesreform soll die Wahl möglich machen.

Analyse: Warum die ETA ihr Ende tagelang inszeniert hat

Analyse

Warum die ETA ihr Ende tagelang inszeniert hat

Die baskische Terror-Organisation löst sich endgültig auf. Sie hat über 850 Menschen ermordet, aber politisch nichts erreicht. Über 300 Morde sind noch nicht aufgeklärt.

von Sandra Louven

Windkraftkonzern: Siemens Gamesa schafft es knapp wieder in die Gewinnzone

Windkraftkonzern

Siemens Gamesa schafft es knapp wieder in die Gewinnzone

Der Wandel des Windkraftmarkts setzt Siemens Gamesa unter Druck. Der Gemeinschaftskonzern schreibt aber wieder einen kleinen Nettogewinn.

von Sandra Louven

Arabischer Frühling: Warum die Kommunalwahlen für Tunesien so wichtig sind

Arabischer Frühling

Warum die Kommunalwahlen für Tunesien so wichtig sind

Die Tunesier wählen zum ersten Mal seit dem Sturz des Diktators Ben Ali lokale Vertreter. Das könnte den zentralistischen Staat von Grund auf ändern.

von Sandra Louven

Interview mit Außenminister Dastis: „Eine Vermittlung in Katalonien ist Unsinn“ – Warum Spanien deutsche Hilfe ablehnt

Interview mit Außenminister Dastis

„Eine Vermittlung in Katalonien ist Unsinn“ – Warum Spanien deutsche Hilfe ablehnt

Außenminister Dastis spricht über den Katalonien-Konflikt, Gibraltars Bedeutung für den Brexit – und fordert eine stärkere Rolle für Spanien in der EU.

von Sandra Louven

Katalonien-Krise: Belgien fordert mehr Informationen zur Auslieferung katalanischer Separatisten

Katalonien-Krise

Belgien fordert mehr Informationen zur Auslieferung katalanischer Separatisten

Belgiens Staatsanwaltschaft soll über die Auslieferung von drei katalanischen Politikern entscheiden. Doch Brüssel hat noch Fragen.

von Sandra Louven

Katalonien-Konflikt: Oberstes Gericht Spaniens kritisiert Entscheidung des OLG Schleswig

Katalonien-Konflikt

Oberstes Gericht Spaniens kritisiert Entscheidung des OLG Schleswig

Drei Richter finden deutliche Worte für das deutsche Gerichtsurteil, Kataloniens Ex-Präsidenten nicht wegen Rebellion an Spanien auszuliefern.

von Sandra Louven

Spanien: Trauern in Spanien – die Leichenhalle als Eventlocation

Spanien

Trauern in Spanien – die Leichenhalle als Eventlocation

Stirbt in Spanien ein Angehöriger, strömen die Freunde der Hinterbliebenen in die Leichenhalle, um ihnen zu zeigen: Wir sind für Euch da.

von Sandra Louven

Katalonien-Konflikt: Landet der Fall Puigdemont vor dem Europäischen Gerichtshof?

Katalonien-Konflikt

Landet der Fall Puigdemont vor dem Europäischen Gerichtshof?

Die Entscheidung des OLG Schleswig -Holstein sorgt für Kritik von spanischen Juristen. Im Zweifelsfall muss der EuGH angerufen werden.

von Sandra Louven

Billigflieger: 6 Gründe, warum die Norwegian-Übernahme für British Airways sinnvoll ist

Billigflieger

6 Gründe, warum die Norwegian-Übernahme für British Airways sinnvoll ist

Die Konsolidierung der europäischen Luftfahrt geht weiter. IAG hat den Billigflieger Norwegian im Auge. Was für diesen Deal spricht.

von Jens Koenen, Sandra Louven

Katalonien-Krise: Deutsche und spanische Staatsanwälte reden über Puigdemont-Auslieferung

Katalonien-Krise

Deutsche und spanische Staatsanwälte reden über Puigdemont-Auslieferung

Der katalanische Separatistenführer Puigdemont beschäftigt weiter die Staatsanwälte. In Den Haag treffen sich deutsche und spanische Staatsanwälte.

von Heike Anger, Sandra Louven

Kommentar: Politische Einmischung im Fall Puigdemont ist fehl am Platz

Kommentar

Politische Einmischung im Fall Puigdemont ist fehl am Platz

Die deutsche Politik ist dabei, die juristische Auseinandersetzung ohne Not zum Politikum zu machen. Das ist ein schwerer Fehler.

von Sandra Louven

Faktencheck zur Pressekonferenz: Puigdemont verdreht nach seiner Freilassung die Tatsachen

Faktencheck zur Pressekonferenz

Puigdemont verdreht nach seiner Freilassung die Tatsachen

Der abgesetzte katalanische Präsident stilisiert sich zum unschuldigen Opfer des spanischen Staates. In einem Punkt legt er zu Recht den Finger in die Wunde. 

von Sandra Louven

Freilassung: „Eine Schande für Europa“ – Puigdemonts emotionaler Appell an die Deutschen

Freilassung

„Eine Schande für Europa“ – Puigdemonts emotionaler Appell an die Deutschen

Carles Puigdemont verlangt nach seiner Haftentlassung Verhandlungen statt Strafverfolgung. Justizministerin Barley hält die Freilassung für „absolut richtig“.

von Christoph Kapalschinski, Sandra Louven

Kataloniens Ex-Präsident: Puigdemont kommt frei - Die Flucht hat sich gelohnt

Kataloniens Ex-Präsident

Puigdemont kommt frei - Die Flucht hat sich gelohnt

Carles Puigdemont kann nicht wegen Rebellion angeklagt werden, weil er ins Ausland geflüchtet ist. Das deutsche Gericht sieht keine Hinweise auf Hochverrat.

von Sandra Louven

Ignacio Galán: Iberdrola-Chef macht Siemens Vorwürfe wegen Windkrafttochter Gamesa

Ignacio Galán

Iberdrola-Chef macht Siemens Vorwürfe wegen Windkrafttochter Gamesa

Iberdrola-Chef Galán wirft Siemens vor, sich bei der Windkrafttochter Gamesa zu sehr einzumischen. Joe Kaeser versucht die Wogen zu glätten.

von Axel Höpner, Sandra Louven

Separatistenführer Puigdemont: „Jetzt beginnt der Prozess der Auslieferung – und das hatten wir so erwartet“

Separatistenführer Puigdemont

„Jetzt beginnt der Prozess der Auslieferung – und das hatten wir so erwartet“

Die Generalstaatsanwaltschaft hat einen Auslieferungshaftbefehl für den katalanischen Separatistenführer Puigdemont beantragt. Nun ist das Oberlandesgericht am Zug.

Kommentar zur Katalonienkrise: Puigdemont wird nicht politisch verfolgt, er hat bewusst Gesetze gebrochen

Kommentar zur Katalonienkrise

Puigdemont wird nicht politisch verfolgt, er hat bewusst Gesetze gebrochen

Wer von Ex-Präsident Puigdemont als politischen Gefangen spricht, geht den katalanischen Separatisten auf den Leim. Die Regeln in der EU sind eindeutig.

von Sandra Louven

Katalonien: Spanien sucht Puigdemont auch wegen Korruption

Katalonien

Spanien sucht Puigdemont auch wegen Korruption

Dass Spanien Puigdemont auch wegen Korruption sucht, soll theoretisch eine schnellere Auslieferung ermöglichen. Aktuell hilft das trotzdem nicht.

von Sandra Louven

Katalonien: Separatisten versuchen Anhänger mit Symbolpolitik zu besänftigen

Katalonien

Separatisten versuchen Anhänger mit Symbolpolitik zu besänftigen

Die Separatisten stemmen sich mit zwei Resolutionen gegen einen Neuanfang in Katalonien. Doch viel Zeit für ihre Blockadehaltung haben sie nicht mehr.

von Sandra Louven

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×