Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Sönke Iwersen

Sönke Iwersen

  • Handelsblatt
  • Leiter Investigative Recherche

Oft drohen die Manager, über die ich schreibe, mit ihren Anwälten. Mal fordern sie auch gleich ein paar Millionen Schadenersatz, wenn eine Zeile erscheint. Einer versucht seit vielen Monaten, mich ins Gefängnis zu bringen.

Seit 2012 leite ich das Investigativ-Team im Handelsblatt. Die Arbeit ist oft intensiv, aber nie langweilig. Wir beschreiben Staatsanwälte, die ihre Ermittler bei der Arbeit behindern. Investoren, die ihre Anleger betrügen. Manager, die eine Insolvenz verschleppen. Geschäftsführer, die kurzerhand Rechnungen fälschen.

Beim Handelsblatt bin ich seit 2006, vorher schrieb ich für die Stuttgarter Zeitung. Das Arbeitshandwerk lernte ich auf der Journalistenschule Axel Springer in Hamburg, meiner Heimatstadt.

Für Sie, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich mir, dass Ihnen unsere Geschichten gefallen. Falls Sie selbst Vorschläge für Dinge haben, auf die wir unseren Scheinwerfer einmal richten sollten, schreiben Sie mir gern unter [email protected]sblatt.com oder anonym unter: https://handelsblatt-recherche.com/

Weitere Artikel dieses Autors

Kriminalität: Deutschland ist nach wie vor ein Paradies für Geldwäscher

Kriminalität

Deutschland ist nach wie vor ein Paradies für Geldwäscher

Die Razzien gegen das dubiose Banken-Netzwerk Hawala täuschen über die Anfälligkeit Deutschlands für Geldwäsche hinweg – besonders im Immobiliensektor.

Von Sönke Iwersen, Jan Hildebrand, Jan Keuchel, Frank Matthias Drost

Rüstungsgeschäfte: Milliardenauftrag aus Katar – Schmierte KMW einen katarischen General?

Rüstungsgeschäfte

Milliardenauftrag aus Katar – Schmierte KMW einen katarischen General?

Der Münchener Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann schweigt beharrlich über seltsame Provisionszahlungen nach Katar. Nun wird mehr über den Empfänger bekannt.

Von Sönke Iwersen, Martin Murphy, Lars-Marten Nagel, Christopher Gilb

Vor dem Landgericht Augsburg: Für die Anwälte des Steuersparmodells Goldfinger beginnt der Prozess

Vor dem Landgericht Augsburg

Für die Anwälte des Steuersparmodells Goldfinger beginnt der Prozess

Mehr als 100 Deutsche wollten mit Goldkäufen Steuern sparen und gerieten in den Fokus der Ermittler. Nun stehen zwei beteiligte Anwälte vor Gericht.

Von René Bender, Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Steuerskandal: „Wir fühlten uns wie die Größten“ – Kronzeuge im Cum-Ex-Prozess rechnet mit einer ganzen Branche ab

Steuerskandal

„Wir fühlten uns wie die Größten“ – Kronzeuge im Cum-Ex-Prozess rechnet mit einer ganzen Branche ab

Im ersten Cum-Ex-Prozess Deutschlands erzählt der Hauptzeuge an Tag drei von Gier und Größenwahn – und von Lobbyismus in seiner schmutzigsten Form.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Steuerskandal: Kronzeuge im Cum-Ex-Prozess: Fremdkapital der Großbanken war „das Benzin im Tank“

Steuerskandal

Kronzeuge im Cum-Ex-Prozess: Fremdkapital der Großbanken war „das Benzin im Tank“

Im ersten Strafprozess zum größten Steuerskandal der Republik sagt der wichtigste Kronzeuge aus. Der Steueranwalt belastet ehemalige Partner.

Von René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Steuerskandal: Der Auftritt des Kronzeugen könnte ein Höhepunkt im Cum-Ex-Prozess werden

Steuerskandal

Der Auftritt des Kronzeugen könnte ein Höhepunkt im Cum-Ex-Prozess werden

Er war ein zentraler Akteur im größten Steuerskandal der Republik. Ab Dienstag sagt der wichtigste Kronzeuge im ersten deutschen Cum-Ex-Strafprozess aus.

Von Sönke Iwersen, René Bender, Volker Votsmeier

Virtueller Börsengang: Was Anleger im Envion-Skandal tun müssen, um ihr Geld zurückzubekommen

Virtueller Börsengang

Was Anleger im Envion-Skandal tun müssen, um ihr Geld zurückzubekommen

Das deutsche Krypto-Start-up Envion ist gescheitert. Die Schweizer Behörden rufen nun Anleger auf, sich für die Rückzahlung zu registrieren. Um wieviel Geld es genau ist, ist offen.

Von Felix Holtermann, Sönke Iwersen

Der Selbstbetrug: Roland Berger, sein Nazivater und die Schuld der deutschen Wirtschaft

Der Selbstbetrug

Roland Berger, sein Nazivater und die Schuld der deutschen Wirtschaft

Viele Jahre lang stilisierte Roland Berger seinen Vater zum Nazi-Opfer. In Wahrheit jedoch hat er von Arisierungen profitiert – und die NSDAP gefördert.

Von Sönke Iwersen, Andrea Rexer, Marina Cveljo, Hans-Peter Siebenhaar, Isabelle Wermke

Interview: Schönfärberei oder Selbstbetrug? Roland Berger stellt sich der Wahrheit über seinen Vater Georg

Interview

Schönfärberei oder Selbstbetrug? Roland Berger stellt sich der Wahrheit über seinen Vater Georg

Georg Berger war früh NSDAP-Mitglied und Profiteur von Arisierungen. Über diese dunkle Seiten sprechen der Berater Roland Berger und der Historiker Michael Wolffsohn.

Von Sönke Iwersen, Andrea Rexer, Thomas Tuma

Cum-Ex: Steuerskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemalige HSH Nordbank

Cum-Ex

Steuerskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemalige HSH Nordbank

Die jetzige Hamburg Commercial Bank beteiligte sich an mutmaßlich kriminellen Aktiendeals. Die Hamburger Staatsanwälte mochten nicht ermitteln. Jetzt liegt der Fall in Köln.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Steuerskandal: Erstes Urteil im Cum-Ex-Skandal: Erpresser muss Geld zurückzahlen

Steuerskandal

Erstes Urteil im Cum-Ex-Skandal: Erpresser muss Geld zurückzahlen

Deutschlands größter Steuerskandal hat ein erstes Urteil: Der Geständige gibt zu, einen Ex-Geschäftspartner damit erpresst zu haben, dessen Cum-Ex-Aktivitäten publik zu machen.

Von René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

US-Basketball: NBA-Manager knickt nach Hongkong-Tweet vor China ein

US-Basketball

NBA-Manager knickt nach Hongkong-Tweet vor China ein

Der Manager der Houston Rockets solidarisiert sich im Netz mit den Hongkong-Demonstranten. Chinesische Sponsoren reagieren prompt – und beenden die Zusammenarbeit.

Von Sha Hua, Sönke Iwersen

Prozess gestartet: Envion-Skandal geht in die nächste Runde

Prozess gestartet

Envion-Skandal geht in die nächste Runde

Der größte deutsche ICO ist krachend gescheitert: Über 37.000 Anleger warten bis heute auf die Rückzahlung ihrer Einlagen – rund 100 Millionen Dollar. Nun geht der Fall vor Gericht.

Von Felix Holtermann, Sönke Iwersen

Steuerskandal: Neue Aussagen im Cum-Ex-Prozess belasten die Deutsche Bank

Steuerskandal

Neue Aussagen im Cum-Ex-Prozess belasten die Deutsche Bank

Ein angeklagter Investmentbanker berichtet vor dem Landgericht Bonn über die Deutsche Bank. Die Genehmigungen für Cum-Ex-Geschäfte könnten direkt aus Frankfurt gekommen sein.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Stefan Rensinghoff: North-Channel-Bank-Geschäftsführer: „Wir haben eine große Reinigungsaktion vollzogen“

Stefan Rensinghoff

North-Channel-Bank-Geschäftsführer: „Wir haben eine große Reinigungsaktion vollzogen“

Der Geschäftsführer der North Channel Bank, Stefan Rensinghoff, spricht über die dunkle Cum-Ex-Vergangenheit. Mit neuen Eigentümern will er das Institut retten.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Hellen Schilling: Diese Anwältin verteidigt den Hauptangeklagten im ersten Cum-Ex-Verfahren

Hellen Schilling

Diese Anwältin verteidigt den Hauptangeklagten im ersten Cum-Ex-Verfahren

Die Frankfurter Anwältin Hellen Schilling hat viele Wirtschaftsgrößen verteidigt. Doch mit ihrem aktuellen Fall schreibt sie Rechtsgeschichte.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Mainzer Geldhaus: North Channel Bank zahlt knapp 15 Millionen Euro Strafe wegen illegaler Steuergeschäfte

Mainzer Geldhaus

North Channel Bank zahlt knapp 15 Millionen Euro Strafe wegen illegaler Steuergeschäfte

Das Institut soll dabei mitgeholfen haben, den dänischen Staat mit fingierten Aktiengeschäften zu hintergehen. Dafür müssen die Mainzer nun zahlen. Weitere Ermittlungen laufen.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Buchtipp: „Permanent Record“: Was Edward Snowdens Biografie über den Whistleblower verrät – und was nicht

Buchtipp: „Permanent Record“

Was Edward Snowdens Biografie über den Whistleblower verrät – und was nicht

Der weltbekannte Whistleblower hat ein Buch geschrieben. Snowdens Biografie offenbart viel Intimes. Doch an den entscheidenden Stellen klaffen Lücken.

Von Sönke Iwersen

Steuerskandal: Angeklagter im Cum-Ex-Prozess: „In einem Jahr haben wir 40 Millionen Euro Gewinn gemacht“

Steuerskandal

Angeklagter im Cum-Ex-Prozess: „In einem Jahr haben wir 40 Millionen Euro Gewinn gemacht“

Im Strafprozess in Bonn spricht der Ex-Banker vom Ziel „maximaler Profitoptimierung“ mit den Steuertricks. 2007 habe er enorme Gewinne eingefahren – und gründete eine eigene Cum-Ex-Firma.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Peter Biesenbach im Interview: NRW-Justizminister verstärkt Kampf gegen Wirtschaftskriminelle – 400 Beschuldigte in Cum-Ex-Skandal

Peter Biesenbach im Interview

NRW-Justizminister verstärkt Kampf gegen Wirtschaftskriminelle – 400 Beschuldigte in Cum-Ex-Skandal

Peter Biesenbach will die Aufklärung des Steuerskandals forcieren. Dafür hat er die Zahl der Ermittler verdoppelt – und denkt an eine weitere Aufstockung.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Privatbank J. Safra Sarasin verklagt Versicherer

Cum-Ex-Skandal

Privatbank J. Safra Sarasin verklagt Versicherer

Die Bank J. Safra Sarasin hat viel Geld mit dubiosen Aktienfonds verloren. Nun wollen die Schweizer, dass der US-Versicherer AIG dafür haftet.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Steuerskandal: Razzia in Frankfurt: Commerzbank soll Cum-Ex-Shortseller mit Aktien versorgt haben

Steuerskandal

Razzia in Frankfurt: Commerzbank soll Cum-Ex-Shortseller mit Aktien versorgt haben

Das Geldhaus soll im Cum-Ex-Skandal eine größere Rolle gespielt haben, als es bisher zugab. Nun hatte die Commerzbank Ermittler der Staatsanwaltschaft im Haus.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen, Andreas Kröner

Landgericht Bonn: Cum-Ex-Strafprozess gewährt Einblicke in die Abgründe des Steuerskandals

Landgericht Bonn

Cum-Ex-Strafprozess gewährt Einblicke in die Abgründe des Steuerskandals

Die Anklage der Staatsanwaltschaft Köln im Cum-Ex-Prozess liest sich wie eine Generalabrechnung mit der Finanzbranche. Fünf Institute stehen besonders im Fokus.

Von Volker Votsmeier, René Bender, Sönke Iwersen

Illegale Aktiendeals: Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten zum Cum-Ex-Prozess

Illegale Aktiendeals

Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten zum Cum-Ex-Prozess

Vor dem Landgericht Bonn startet am Mittwoch ein Verfahren, auf das Finanzpolitiker lange gewartet haben. Erwartet wird die Abrechnung mit einem ganzen System.

Von René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Fast zwei Milliarden Euro gehen an die Gläubiger der Maple Bank

Cum-Ex-Skandal

Fast zwei Milliarden Euro gehen an die Gläubiger der Maple Bank

Der Maple-Bank-Insolvenzverwalter treibt Forderungen ein und einigt sich mit dem Fiskus. Auf den ehemaligen Geschäftsführer ist er dagegen schlecht zu sprechen.

Von René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Ermittlungen: Ermittler untersuchen die Deutsche Börse – schon wieder

Cum-Ex-Ermittlungen

Ermittler untersuchen die Deutsche Börse – schon wieder

Die Deutsche-Börse-Tochter Clearstream soll Banken bei illegalen Aktiendeals unterstützt haben, vermutet die Staatsanwaltschaft. Sie sichtet vor Ort weiter Unterlagen.

Von Sönke Iwersen, Andreas Kröner, Volker Votsmeier

Deutsche-Börse-Tochter: Die Spinne im Geld-Netz: So wichtig war Clearstream bei Cum-Ex-Geschäften

Deutsche-Börse-Tochter

Die Spinne im Geld-Netz: So wichtig war Clearstream bei Cum-Ex-Geschäften

Ermittler haben die Deutsche Börse und ihre Tochter Clearstream seit Jahren im Blick. Nun haben sich Hinweise auf mögliche Beteiligungen an Steuerhinterziehungen weiter verdichtet.

Von Sönke Iwersen, Andreas Kröner, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Großrazzia bei der Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Cum-Ex-Skandal

Großrazzia bei der Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Clearstream soll Kunden dabei geholfen haben, eine Mehrfacherstattung von Kapitalertragsteuern zu erlangen. Mehrere Mitarbeiter sind beschuldigt.

Von Sönke Iwersen, Andreas Kröner, Volker Votsmeier

WM-Affäre: Gericht lässt Anklage gegen Ex-DFB-Präsidenten Niersbach und Zwanziger zu

WM-Affäre

Gericht lässt Anklage gegen Ex-DFB-Präsidenten Niersbach und Zwanziger zu

Die WM-Affäre kommt in Deutschland vor Gericht: Gegen die früheren DFB-Präsidenten besteht der Verdacht der Steuerhinterziehung. Zwanziger beteuert, sich nichts vorzuwerfen zu haben.

Von René Bender, Sönke Iwersen

Illegale Aktiendeals: Cum-Ex-Strafprozess: Fünf Finanzinstitute vorgeladen, ihnen drohen Millionenforderungen

Illegale Aktiendeals

Cum-Ex-Strafprozess: Fünf Finanzinstitute vorgeladen, ihnen drohen Millionenforderungen

Diese Entscheidung des Landgerichts Bonn hat es in sich: Die Richter laden im Prozess um milliardenschwere Aktiendeals gleich fünf Geldhäuser vor.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Wechsel im Kontrollgremium: Großaktionär Katar stärkt seine Position im Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Wechsel im Kontrollgremium

Großaktionär Katar stärkt seine Position im Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Richard Meddings soll den Aufsichtsrat der Deutschen Bank nach Handelsblatt-Informationen verlassen. Sein Nachfolger soll Jürg Zeltner werden.

Von Yasmin Osman, Sönke Iwersen

Ex-DFB-Präsident: Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Theo Zwanziger

Ex-DFB-Präsident

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Theo Zwanziger

Dubiose Geldflüsse zur Fußball-WM 2006 haben für diverse Ex-Funktionäre ein juristisches Nachspiel. Die Schweizer Bundesanwaltschaft wirft unter anderem Theo Zwanziger Betrug vor.

Von René Bender, Sönke Iwersen

Finanzaufsicht : Cum-Ex-Steuerskandal: Bafin prüft Eignung der Aufsichtsratsspitze von M.M. Warburg

Finanzaufsicht

Cum-Ex-Steuerskandal: Bafin prüft Eignung der Aufsichtsratsspitze von M.M. Warburg

Die Privatbank M.M. Warburg ist tief in den Cum-Ex-Steuerskandal verstrickt. Jetzt hat die Bafin eine Zuverlässigkeitsprüfung zweier Aufsichtsräte eingeleitet.

Von Sönke Iwersen, Yasmin Osman, Volker Votsmeier

Klaus-Peter Schulenberg: Der Gründer von CTS Eventim gerät wegen Cum-Ex-Geschäften ins Zwielicht

Klaus-Peter Schulenberg

Der Gründer von CTS Eventim gerät wegen Cum-Ex-Geschäften ins Zwielicht

Klaus-Peter Schulenberg hat Millionen mit den fragwürdigen Steuerdeals verdient. Jetzt werden die Investments von den Behörden überprüft.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Ermittlungen: Ehemalige Sberbank-Mitarbeiter unter Verdacht

Ermittlungen

Ehemalige Sberbank-Mitarbeiter unter Verdacht

Ein ehemals hoher Manager und mehrere Mitarbeiter der russischen Bank werden des Betrugs verdächtigt – sogar Morddrohungen soll es gegeben haben.

Von Sönke Iwersen

Nach Ermittlungen: Ex-DFB-Präsident Zwanziger gibt seine Bundesverdienstkreuze zurück

Nach Ermittlungen

Ex-DFB-Präsident Zwanziger gibt seine Bundesverdienstkreuze zurück

Theo Zwanziger gibt seine 2005 und 2012 erhaltenen Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland zurück. Der Grund: Der ehemalige DFB-Chef fühlt sich öffentlich vorgeführt.

Von Sönke Iwersen

Zahlungsdienstleister: Tonbandaufnahmen machen Wirecard-Streit mit „Financial Times“ zum beispiellosen Krimi

Zahlungsdienstleister

Tonbandaufnahmen machen Wirecard-Streit mit „Financial Times“ zum beispiellosen Krimi

Ein inkriminierender Tonmitschnitt heizt den Streit zwischen Wirecard und der „Financial Times“ weiter an. Es geht um den Vorwurf der Marktmanipulation.

Von Sönke Iwersen, Felix Holtermann

Zahlungsdienstleister: Wirecard erhebt schwere Anschuldigungen gegen die „Financial Times“

Zahlungsdienstleister

Wirecard erhebt schwere Anschuldigungen gegen die „Financial Times“

Neuer Streit um den Zahlungsdienstleister: Die „Financial Times“ wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen, die Wirecard in einem Brief erhoben hat. Im Zentrum steht eine ominöse Tonaufzeichnung.

Von Sönke Iwersen, Felix Holtermann, Michael Maisch

Urteil gegen Cum-Ex-Investor: Gericht weist Klage auf Steuererstattungen bei Cum-Ex-Handel ab – mit deutlichen Worten

Urteil gegen Cum-Ex-Investor

Gericht weist Klage auf Steuererstattungen bei Cum-Ex-Handel ab – mit deutlichen Worten

Der US-Fonds KK Law hat das Bundeszentralamt auf entgangene Steuererstattungen bei Cum-Ex-Handel verklagt. Der Richter sprach von einer „kriminellen Glanzleistung“.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Geschäfte: Showdown hinter verschlossenen Türen: Finanzgericht entscheidet über Steuertricks

Cum-Ex-Geschäfte

Showdown hinter verschlossenen Türen: Finanzgericht entscheidet über Steuertricks

Steuererstattungen aus Cum-Ex-Deals sind rechtlich kaum haltbar. Doch noch immer gibt es Akteure, die auf eine Auszahlung pochen. Jetzt steht eine wichtige Entscheidung an.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Geschäfte: Hamburger Varengold Bank tief in Steuer-Skandal verstrickt

Cum-Ex-Geschäfte

Hamburger Varengold Bank tief in Steuer-Skandal verstrickt

Auf der Varengold Bank lasten Risiken wegen der Beteiligung an dubiosen Aktiendeals. Der Vorstandschef befindet sich dabei in einer interessanten Lage.

Von Sönke Iwersen, Yasmin Osman, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Geschäfte: Geld, Gier, Gerechtigkeit – Investmentbank Macquarie im Visier der Ermittler

Cum-Ex-Geschäfte

Geld, Gier, Gerechtigkeit – Investmentbank Macquarie im Visier der Ermittler

Shemara Wikramanayake, Chefin der australischen Bank Macquarie, steht womöglich vor einer Anklage in Deutschland. Der Verdacht: besonders schwere Steuerhinterziehung.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Krauss-Maffei Wegmann: Bei KMWs milliardenschweren Panzerdeal floss womöglich auch Geld an Katars Herrscherfamilie

Krauss-Maffei Wegmann

Bei KMWs milliardenschweren Panzerdeal floss womöglich auch Geld an Katars Herrscherfamilie

Der Rüstungskonzern KMW hat 2012 Kriegsgerät für 1,9 Milliarden Euro an Katar verkauft. Über einen Nebenvertrag könnte die Herrscherfamilie mitverdient haben.

Von Sönke Iwersen, Martin Murphy, Lars-Marten Nagel, Christopher Gilb

Cum-Ex-Skandal: Pleite-Bank Lehman Brothers soll für Steuer-Deals zahlen

Cum-Ex-Skandal

Pleite-Bank Lehman Brothers soll für Steuer-Deals zahlen

Auch die Pleite-Bank Lehman Brothers war in die Cum-Ex-Deals verstrickt. Die deutsche Justiz fordert eine hohe Millionensumme von den Insolvenzverwaltern.

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Investor: Vermögensverwalter Lars Windhorst kehrt zurück – und steigt bei Hertha BSC ein

Investor

Vermögensverwalter Lars Windhorst kehrt zurück – und steigt bei Hertha BSC ein

Während immer mehr Investoren ihr Vermögen aus den H2O Fonds abziehen, sucht die Natixis-Tochter eine Lösung für seine umstrittenen Anlagen.

Von Lilian Fiala, René Bender, Sönke Iwersen, Ingo Narat

Rüstungsindustrie : Dubiose Zahlungen überschatten einen der größten deutschen Rüstungsdeals

Rüstungsindustrie

Dubiose Zahlungen überschatten einen der größten deutschen Rüstungsdeals

Zahlungen an eine Briefkastenfirma überschatten einen Megadeal des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann. Es ist von mindestens 28 Millionen Euro die Rede.

Von Sönke Iwersen, Lars-Marten Nagel, Martin Murphy, Christopher Gilb

Syntellix AG: Medizinfirma von Utz Classen klagt gegen Carsten Maschmeyer

Syntellix AG

Medizinfirma von Utz Classen klagt gegen Carsten Maschmeyer

Die Klageschrift wirft dem Unternehmer Schädigung und Diffamierung vor. Maschmeyers Anwalt bezeichnet die Anschuldigungen als „haltlos und vorgeschoben“.

Von Sönke Iwersen

Garth Ritchie: Vize-Chef der Deutschen Bank äußert sich zu Ermittlungen im Cum-Ex-Skandal

Garth Ritchie

Vize-Chef der Deutschen Bank äußert sich zu Ermittlungen im Cum-Ex-Skandal

Ehemalige und amtierende Vorstände der Deutschen Bank sollen Aktiengeschäfte auf Kosten der Steuerzahler zu verantworten haben. Die Ermittlungen laufen.

Von Sönke Iwersen, Yasmin Osman, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Deutsche-Bank-Vorstand Jain

Cum-Ex-Skandal

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Deutsche-Bank-Vorstand Jain

Ehemalige und amtierende Vorstände der Deutschen Bank sollen Aktiengeschäfte auf Kosten der Steuerzahler zu verantworten haben. Die Ermittlungen laufen.

Von Sönke Iwersen, Yasmin Osman, Volker Votsmeier

Musikindustrie: Wie Jay Z es zum ersten Hip-Hop-Milliardär gebracht hat

Musikindustrie

Wie Jay Z es zum ersten Hip-Hop-Milliardär gebracht hat

An dem US-Sänger führt in der Musikindustrie kein Weg vorbei. Die Grundlagen für seine Karriere erwarb er sich als Teenager im Drogenhandel.

Von Sönke Iwersen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×