Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2022

17:17

Insight Innovation

Hitzewelle: Diese Technologien helfen gegen Wasserknappheit

Von: Hannah Krolle

Selten zuvor haben Menschen den Klimawandel so zu spüren bekommen wie in diesem Sommer. Das Wasser ist knapp. Auf diese Technologien setzen Wissenschaftler, um das Problem zu lindern.

Rund 2,2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen regelmäßigen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Neue Technologien können helfen, das Problem zu lindern. Klawe Rzeczy

Insight Innovation

Rund 2,2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen regelmäßigen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Neue Technologien können helfen, das Problem zu lindern.

Düsseldorf Wenn Wissenschaftler über den Sommer 2022 sprechen, fallen Begriffe wie Wassernotstand, Hitzerekorde und Jahrtausenddürre. Die Experten beziehen sich auf Ernteausfälle, auf Wasserrationierungen oder auf „Lake Mead“, das einst größte künstliche Wasserreservoir der USA, das heute eine Wüstenlandschaft ist. Oder auf Waldbrände in Südeuropa und auf tote Fische in der Elbe, denen Naturschutzverbänden zufolge der Sauerstoff im Wasser fehlte.

Selten zuvor haben Menschen weltweit den Klimawandel so sehr zu spüren bekommen wie in diesem Sommer. Wasser ist so knapp wie nie.

Rund 2,2 Milliarden Menschen haben keinen regelmäßigen Zugang zu sicherem Trinkwasser, ergibt der Weltwasserbericht 2022 der Unesco. Etwa vier Milliarden Menschen leben in Regionen, die in mindestens einem Monat des Jahres unter Wasserknappheit leiden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×