Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2022

21:31

Raumfahrt

Amazon-Gründer Jeff Bezos schickt weitere sechs Menschen ins All

Für Blue Origin war es der fünfte bemannte All-Ausflug. Die Kapsel erreichte eine Höhe von 106 Kilometern über der Erde. Insgesamt dauerte der Flug gut zehn Minuten.

Die Rakete startete vom US-Bundesstaat Texas. via REUTERS

Start der Blue Origin Weltraum-Kapsel

Die Rakete startete vom US-Bundesstaat Texas.

Van Horn Amazon-Gründer Jeff Bezos hat weitere sechs Menschen für einen Kurztrip ins All geschickt. An Bord des Raketensystems „New Shepard“ waren die Passagiere am Samstagmorgen (Ortszeit) vom US-Bundesstaat Texas gestartet, wie Bezos' Raumfahrtfirma Blue Origin mitteilte. Die während des Fluges von der Rakete abgetrennte Kapsel erreichte demnach eine Höhe von 106 Kilometern über der Erde, zeitweise mit Schwerelosigkeit. Gut zehn Minuten später landete die Kapsel des weitgehend automatisierten Raketensystems mithilfe von Fallschirmen wieder.

Es war bereits der fünfte bemannte All-Ausflug des Unternehmens. Diesmal waren fünf Männer und eine Frau an Bord, darunter der Investor Evan Dick, der bereits im Dezember 2021 mitgeflogen war.

Zuletzt hatte das Unternehmen Ende März sechs Weltraumtouristen ins All befördert. Beim ersten Flug im Juli 2021 war unter anderem Amazon-Gründer Bezos selbst an Bord. Am zweiten im Oktober 2021 nahm der damals 90-jährige kanadische Schauspieler William Shatner teil, der mit seiner Rolle als „Captain Kirk“ in „Star Trek“ weltberühmt geworden war. Beim dritten Flug im Dezember 2021 war unter anderem die Tochter des ersten US-Amerikaners im All, Laura Shepard Churchley, dabei.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    dpa

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×