Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

SpaceX

So verlief der erste Auftragsflug der Falcon Heavy

Die gegenwärtig stärkste Schwerlastrakete der Welt, die Falcon Heavy von Elon Musks SpaceX, hat einen Satelliten ins All gebracht. Die besten Bilder.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • vor
Die stärkste Schwerlastrakete der Welt hat ihren ersten kommerziellen Einsatz erfolgreich absolviert. AFP

SpaceX Falcon Heavy

Die stärkste Schwerlastrakete der Welt hat ihren ersten kommerziellen Einsatz erfolgreich absolviert.

Bild: AFP

Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Start der Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida. AFP

SpaceX Falcon Heavy

Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Start der Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Bild: AFP

Die Schwerlastrakete hob am frühen Donnerstagabend (Ortszeit) mit einem Kommunikationssatelliten namens Arabsat an Bord ab. dpa

Falcon Heavy

Die Schwerlastrakete hob am frühen Donnerstagabend (Ortszeit) mit einem Kommunikationssatelliten namens Arabsat an Bord ab.

Bild: dpa

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX schickt normalerweise „Falcon 9“-Raketen ins All. Für die Falcon Heavy werden im Prinzip drei dieser Raketen zusammengeschnürt – zu der stärksten Rakete, die es derzeit gibt. dpa

Falcon Heavy

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX schickt normalerweise „Falcon 9“-Raketen ins All. Für die Falcon Heavy werden im Prinzip drei dieser Raketen zusammengeschnürt – zu der stärksten Rakete, die es derzeit gibt.

Bild: dpa

Auch mehrere Fotografen hatten sich postiert, um das beste Bild vom Start der Rakete zu machen. AFP

SpaceX Falcon Heavy

Auch mehrere Fotografen hatten sich postiert, um das beste Bild vom Start der Rakete zu machen.

Bild: AFP

27 Triebwerke werden beim Abheben gezündet, das sind neun per Booster. Als Booster werden die wiederverwertbaren Antriebsteile bezeichnet. AP

SpaceX Falcon Heavy

27 Triebwerke werden beim Abheben gezündet, das sind neun per Booster. Als Booster werden die wiederverwertbaren Antriebsteile bezeichnet.

Bild: AP

Interessierte Beobachter durften sich dem Startpunkt der Rakete maximal anderthalb Meilen nähern. AFP

SpaceX Falcon Heavy

Interessierte Beobachter durften sich dem Startpunkt der Rakete maximal anderthalb Meilen nähern.

Bild: AFP

SpaceX plant einen weiteren Flug einer Falcon Heavy noch in diesem Jahr. AP

SpaceX Falcon Heavy

SpaceX plant einen weiteren Flug einer Falcon Heavy noch in diesem Jahr.

Bild: AP

Strände und andere Aussichtspunkte in der Nähe waren gut besucht. Einheimische und Touristen wollten den Start und die Rückkehr der Booster sehen, und den Aufprall dröhnen hören. Acht Minuten nach dem Start landeten zwei Booster am Weltraumbahnhof. Der Kernbooster landete zwei Minuten später auf einer Ozeanplattform Hunderte von Meilen von der Küste entfernt. Die gelandeten Booster können recycelt und für den Flug wiederverwertet werden. Bevor SpaceX anfing, zu recyceln, wurden Booster im Ozean entsorgt. Die Firma will so die Kosten für Raketenstarts senken. Reuters

SpaceX Falcon Heavy

Strände und andere Aussichtspunkte in der Nähe waren gut besucht. Einheimische und Touristen wollten den Start und die Rückkehr der Booster sehen, und den Aufprall dröhnen hören. Acht Minuten nach dem Start landeten zwei Booster am Weltraumbahnhof. Der Kernbooster landete zwei Minuten später auf einer Ozeanplattform Hunderte von Meilen von der Küste entfernt. Die gelandeten Booster können recycelt und für den Flug wiederverwertet werden. Bevor SpaceX anfing, zu recyceln, wurden Booster im Ozean entsorgt. Die Firma will so die Kosten für Raketenstarts senken.

Bild: Reuters

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×