MenüZurück
Wird geladen.

Stratolaunch

Der Jungfernflug des größten Flugzeugs der Welt

Ein Traum des verstorbenen Microsoft-Mitgründers Paul Allen geht in Erfüllung. Die Stratolaunch hebt ab – sie soll bald die Raumfahrt revolutionieren.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor
In einer kalifornischen Wüste gelang am Samstag der erste Flug der Stratolaunch, des größten Flugzeugs der Welt. AFP

Jungfernflug in der Mojave-Wüste

In einer kalifornischen Wüste gelang am Samstag der erste Flug der Stratolaunch, des größten Flugzeugs der Welt.

Bild: AFP

Das Flugzeug soll künftig als Trägerflugzeug dienen, um aus der Luft Raketen zu starten, die zum Beispiel Satelliten in eine Erdumlaufbahn bringen. Reuters

Zwei Kabinen, sechs Triebwerke

Das Flugzeug soll künftig als Trägerflugzeug dienen, um aus der Luft Raketen zu starten, die zum Beispiel Satelliten in eine Erdumlaufbahn bringen.

Bild: Reuters

Die Firma Stratolaunch Systems war von Paul Allen gegründet worden, dem 2018 verstorbenen Mitgründer des Softwarekonzerns Microsoft. AFP

Die Stratolaunch im Landeanflug

Die Firma Stratolaunch Systems war von Paul Allen gegründet worden, dem 2018 verstorbenen Mitgründer des Softwarekonzerns Microsoft.

Bild: AFP

Bei dem zweieinhalbstündigen Flug erreichte das Flugmodell eine Höhe von über 5000 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern, teilte das Unternehmens mit. Reuters

Planespotter beobachten die Maschine und ein Begleitflugzeug

Bei dem zweieinhalbstündigen Flug erreichte das Flugmodell eine Höhe von über 5000 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern, teilte das Unternehmens mit.

Bild: Reuters

Am Tag vor dem Start war dunkler Rauch aus einem der Triebwerke der Stratolaunch ausgetreten. Reuters

Dunkler Rauch vor dem Testflug

Am Tag vor dem Start war dunkler Rauch aus einem der Triebwerke der Stratolaunch ausgetreten.

Bild: Reuters

Der riesige Flieger mit einer Flügelspannweite von 117 Metern war von dem Flughafen Space Port in der Mojave-Wüste gestartet und nach dem Testflug problemlos gelandet - „sanft und punktgenau“, wie es hieß. Reuters

Extreme Flügel

Der riesige Flieger mit einer Flügelspannweite von 117 Metern war von dem Flughafen Space Port in der Mojave-Wüste gestartet und nach dem Testflug problemlos gelandet - „sanft und punktgenau“, wie es hieß.

Bild: Reuters

„Was für ein fantastischer erster Flug“, sagte Stratolaunch-Chef Jean Floyd nach der Landung. Der Flug erweitere nunmehr die Möglichkeiten zu Alternativen zu Raketenstarts vom Boden. „Ich bin so stolz auf diesen historischen Tag“, twitterte er später. Auch Testpilot Evan Thomas war vom Erstflug begeistert. Reuters

Team von Stolz erfüllt

„Was für ein fantastischer erster Flug“, sagte Stratolaunch-Chef Jean Floyd nach der Landung. Der Flug erweitere nunmehr die Möglichkeiten zu Alternativen zu Raketenstarts vom Boden. „Ich bin so stolz auf diesen historischen Tag“, twitterte er später. Auch Testpilot Evan Thomas war vom Erstflug begeistert.

Bild: Reuters

Am Verbindungsstück zwischen den beiden Rümpfen können bis zu drei Trägerraketen mit einem Gesamtgewicht von bis zu knapp 227 Tonnen befestigt werden. Die bisherigen Baukosten sind unbekannt. AP

Hohe Traglast

Am Verbindungsstück zwischen den beiden Rümpfen können bis zu drei Trägerraketen mit einem Gesamtgewicht von bis zu knapp 227 Tonnen befestigt werden. Die bisherigen Baukosten sind unbekannt.

Bild: AP

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×