Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

25.03.2021

04:00

Bilanzcheck

Das sind die Stärken und Schwächen der Deutschen Telekom – erklärt in acht Grafiken

Von: Stephan Scheuer

Premium2020 hat die Telekom erstmals die Marke von 100 Milliarden Euro Umsatz geknackt. Wachstumstreiber war eine Fusion in den USA. Doch auch die Schulden sind auf Rekordstand.

Der Zusammenschluss in den USA hat den Umsatz erstmals auf 101 Milliarden Euro anschwellen lassen. Imago [M]

Deutsche Telekom

Der Zusammenschluss in den USA hat den Umsatz erstmals auf 101 Milliarden Euro anschwellen lassen.

Düsseldorf 2020 war ein Jahr der Rekorde für die Deutsche Telekom. Während weite Teile der globalen Wirtschaft von der Corona-Pandemie gelähmt waren, boten die Telekommunikationsnetze des Dax-Konzerns die zentrale Infrastruktur für eine Wirtschaft in Lockdown-Zeiten. Die Telekom war bei Kunden gefragt wie nie.

Gleichzeitig schloss sich die US-Tochter der Telekom, T-Mobile US, zum 1. April mit ihrem Rivalen Sprint zusammen. Die USA trieben das Wachstum des gesamten Konzerns. Mehr noch: Rund 60 Prozent des Umsatzes entfielen auf die US-Tochter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×