Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2021

04:09

Digitale Infrastruktur

Das Jahr der Entscheidung für das europäische Cloud-Projekt Gaia-X

Von: Till Hoppe, Christof Kerkmann

Bis Mitte 2021 muss das Digitalprojekt seinen Wert bewiesen haben, sagen Experten. Subventionen gibt es – doch es fehlen praktische Anwendungen.

Eine europäische Cloud soll die EU unabhängiger von US-Services wie Google, Microsoft oder Amazon machen. action press

Rechenzentrum

Eine europäische Cloud soll die EU unabhängiger von US-Services wie Google, Microsoft oder Amazon machen.

Berlin, Düsseldorf Die Liste ist lang und mit prominenten Namen gespickt. 180 Unternehmen haben angekündigt, sich am europäischen Cloud-Projekt Gaia-X zu beteiligen. BMW, SAP und Deutsche Telekom etwa, aber auch Bosch oder die Schwarz-Gruppe. Das Projekt, das auf Initiative der Bundesregierung eine „sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur für Europa“ schaffen will, ist jedenfalls vielversprechend gestartet.

Die Arbeit geht aber erst richtig los. Bislang handelt es sich um wenig mehr als ein Konzept: Wichtige Komponenten sind noch in Arbeit, konkrete Produkte, die den Standard unterstützen, wird es auf Monate nicht geben. Ob Gaia-X die ambitionierten Ziele – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sprach von einem „Moonshot in der Digitalpolitik“ – erreichen kann, muss sich erst noch zeigen. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×