Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.05.2022

14:56

Elektronikkonzern

Samsung will bis 2026 mehr als 300 Milliarden Euro investieren

Der südkoreanische Konzern will das Wachstum bei Halbleitern und mit Biopharmazeutika vorantreiben. Dabei sollen eine Million neue Jobs geschaffen werden.

Die Investitionen liegen nach Angaben des Konzerns 30 Prozent über denen in den fünf Jahren bis 2021. dpa

Samsung

Die Investitionen liegen nach Angaben des Konzerns 30 Prozent über denen in den fünf Jahren bis 2021.

Seoul Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will in den kommenden fünf Jahren 450 Billionen Won (334 Milliarden Euro) investieren, um das Wachstum seiner Geschäfte mit Halbleitern und Biopharmazeutika voranzutreiben. Die Investitionen liegen 30 Prozent über denen in den fünf Jahren bis 2021, wie Samsung mitteilte.

Voraussichtlich würden rund eine Million neuer Arbeitsplätze geschaffen. Die Sicherung der heimischen Chip- und Bio-Lieferketten habe strategische Bedeutung und sei wichtig für die wirtschaftliche Sicherheit Südkoreas, teilte Samsung mit.

Wie viel jeweils für die einzelnen Bereiche eingeplant sind, war zunächst unklar. Jedoch sollen 80 Prozent des Betrags in Südkorea investiert werden. Er schließt zugleich die 240 Billionen Won ein, die die Gruppe bereits im vergangenen Jahr an geplanten Investitionen angekündigt hatte.

Die Investitionen sollen von einigen Samsung-Unternehmen einschließlich Samsung Electronics und des Biotechnik-Spezialisten Samsung Biologics getätigt werden. Samsung Electronics etwa wolle „weiter in Speicherchips investieren, um seine weltweit führende Position zu festigen und die Erforschung neuer Materialien und Chip-Architekturen zu stärken“.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Im Bereich der Telekommunikation hat sich der Konzern das Ziel gesetzt, die technologische Entwicklung des 6G-Mobilfunkstandards der nächsten Generation in führender Position vorantreiben zu wollen.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×