Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2022

15:53

Entlassungen bei Amazon

Alexa bringt fünf Milliarden Dollar Verlust

Von: Katharina Kort, Nadine Schimroszik, Thomas Jahn

PremiumZehntausende Stellen gestrichen, Büroflächen verkleinert: Amazon, Meta und Microsoft senken ihre Kosten. Sie überprüfen vor allem ihre experimentellen Projekte.

Der Tech-Konzern prüft auch das Geschäft um ihre Smart-Lautsprecher und den Sprachassistenten Alexa. dpa

Amazon muss sparen

Der Tech-Konzern prüft auch das Geschäft um ihre Smart-Lautsprecher und den Sprachassistenten Alexa.

New York, Düsseldorf Diese drei Befehle quälen Amazon: Alexa, setz den Wecker auf 30 Minuten, Alexa, spiel Musik, Alexa, mach das Licht an. Das sind laut verschiedenen Umfragen wie die der Wissensplattform Quora die mit Abstand am meisten gestellten Aufforderungen, die die Nutzer dem smarten Lautsprecher Amazon Echo geben. Das Problem: Amazon hatte sich andere Anfragen der Kunden gewünscht.

Der weltgrößte Onlinehändler will mithilfe von Alexa eigentlich die Kunden enger an sich binden, ihnen Produkte verkaufen oder Informationen einsammeln, um Anzeigen genauer schalten zu können. Vor fünf Jahren plante Amazon mit einem Verlust von fünf Dollar je Gerät, der sich bis zum Jahr 2028 in einen Gewinn von zwei Dollar wandeln soll.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×