Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2022

14:50

Halbleiter

US-Sanktionen bringen chinesische Chipfirmen in Bedrängnis

Von: Sabine Gusbeth, Joachim Hofer

PremiumExperten sehen einen schweren Rückschlag für Chinas Halbleiterindustrie. Die Volksrepublik aber bleibt eine Antwort auf die Attacke aus Washington schuldig.

Chip-Fabrik in China Visual China Group/Getty Images

Chipherstellung in der Provinz Zhejiang

Die US-Regierung hat den Export fortschrittlicher Produktionstechnologie nach China gestoppt.

Peking, München Die chinesische Staatsführung schweigt: Noch äußerte sich kein einziger hochrangiger Politiker zu den massiven Sanktionen Amerikas gegen die Chipindustrie der Volksrepublik. Nichts soll von der Machtdemonstration von Staats- und Parteichef Xi Jinping auf dem bis Samstag laufenden Parteikongress ablenken.

Offenbar habe niemand in China ein Interesse daran, während des wichtigsten Treffens der Polit-Elite die Aufmerksamkeit auf „einen Rückschlag für ein zentrales Ziel der Partei“ zu lenken, meint Jordan Schneider vom US-Thinktank Rhodium. Denn die US-Exportkontrollen seien ein schwerer Schlag für die wissenschaftlichen und technologischen Ambitionen der Kommunistischen Partei Chinas.

In seiner großen Rede zur Eröffnung der Tagung hat Xi mehrmals betont, China wolle noch „unabhängiger und stärker in Wissenschaft und Technologie“ werden. Auf die jüngste Attacke aus den USA ging Xi dabei nicht ein. Die Halbleiterindustrie gilt als Schlüsselbranche für Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren oder Künstliche Intelligenz.

Halbleiter: US-Sanktionen sind verheerender Rückschlag für China

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×