Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2022

17:15

Insight Innovation

Nie mehr Funklöcher: Wie Mobilfunkanbieter endlich die Abdeckung optimieren

Von: Philipp Alvares de Souza Soares

PremiumSeit Jahren leiden deutsche Mobilfunkkunden unter miesen Netzen – auch weil manche Funklöcher wirtschaftlich Sinn ergeben. Neue Technologien und Projekte versprechen jetzt Besserung.

Suche nach dem Netz

Hamburg, Mailand „Hallo? Sind Sie noch dran?“ Sprachfetzen wie diese sind in Deutschland alltäglich, Telefonieren im Zug ist oft unangenehm oder gar unmöglich. Auch auf eine zuverlässige Internetverbindung können sich Geschäftsreisende selbst in Großstädten nicht verlassen. Statt zu fluchen, würden manche Bahnfahrer wohl Stoßgebete gen Driton Emini schicken, wenn sie um den Telekommunikationsingenieur und seine Mission wüssten.

Emini ist bei der Deutschen Telekom für den „Schwarzen Schäferhund“ verantwortlich. Hinter dem merkwürdigen Namen steht ein Projekt, in das Millionen Euro fließen: Bis 2026 will die Telekom endlich alle Bahnstrecken in Deutschland mit schnellem Mobilfunk versorgt haben. Und zwar nicht fleckig wie ein Dalmatiner, sondern „lückenlos“ wie das Fell eines Schäferhunds. So stellt sich Namensgeber Emini das jedenfalls vor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×