Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.12.2019

11:42

Kabel-Infrastruktur

Deutsche Bahn öffnet Glasfasernetz für Mobilfunkanbieter

Mobilfunkunternehmen können ab sofort ungenutzte Teile des Glasfasernetzes der Deutschen Bahn entlang der Strecken verwenden. Zu welchen Konditionen, ist jedoch unklar.

Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden. dpa

Kabel-Infrastruktur

Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden.

Berlin Die Deutsche Bahn öffnet ihr Glasfasernetz entlang der Strecken für Mobilfunkunternehmen. Diese können nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ab sofort ungenutzte Teile der Kabel-Infrastruktur verwenden, um dort Mobilfunkmasten anzuschließen und weitere Regionen mit schnellem Internet zu versorgen. Dafür können sie auch die Flächen der Deutschen Bahn nutzen.

Zu welchen Bedingungen die Bahn das Netz öffnet, wurde zunächst nicht bekannt. Für den Vertrieb hat der Konzern eine eigene Gesellschaft, die DB broadband GmbH, gegründet. Die Deutsche Bahn verfügt über ein 18.500 Kilometer langes Glasfasernetz entlang der Schienen. Dieses soll in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden.

Mehr: Die Bahn will ihr 33.000 Kilometer langes Schienennetz mit Glasfaserkabeln erschließen. Dafür soll Berlin 3,5 Milliarden Euro bereitstellen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    dpa

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×