Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2022

17:00

Mobiles Arbeiten

Homeoffice für immer: Das Silicon Valley will nicht zurück ins Büro

Von: Marie-Astrid Langer

Für einige Tech-Unternehmen ist das Pendeln zum Kündigungsgrund geworden. Andere Firmen greifen mit viel Geld in die Trickkiste, um die Arbeitnehmer zurück ins Büro zu locken.

Der Konzern lässt sich viel einfallen, um leeren Büros wieder zu füllen. Bloomberg

Google-Campus in Mountain View, Kalifornien

Der Konzern lässt sich viel einfallen, um leeren Büros wieder zu füllen.

San Francisco Die Kündigung kam überraschend. Ian Goodfellow, einer von Apples führenden Ingenieuren im Bereich Machine-Learning, kündigte, weil er künftig wieder ins Büro hätte gehen sollen. „Ich bin fest davon überzeugt, dass mehr Flexibilität das Beste für mein Team gewesen wäre“, schrieb Goodfellow seinen Mitarbeitern laut Medienberichten, bevor er seine Stelle beim wertvollsten Konzern der Welt aufgab.

Tech-Angestellte im Silicon Valley rebellieren zurzeit reihenweise dagegen, wieder ins Büro pendeln zu müssen. Nach zwei Jahren der Pandemie und der Heimarbeit haben sich viele daran gewöhnt, von überall aus arbeiten zu dürfen, und sehen nicht ein, warum sie ihren neuen Lebenswandel aufgeben sollten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×