Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2022

04:00

Start-up-Check

Mehr Reichweite und Lebensdauer – Warum Twaice für Audi oder Mercedes Elektrobatterien analysiert

Von: Thomas Jahn

PremiumDas Start-up will „Global Champion“ der Batterieanalyse werden – doch der Wettbewerb ist hart. Ein Vertrauensbeweis der Munich Re kommt da sehr gelegen: die gemeinsame Batterieversicherung. 

Das Start-up bietet Kunden die Möglichkeit, Lebenszyklen von Elektrobatterien vorherzusagen und zu überwachen. Twaice

Twaice-Software

Das Start-up bietet Kunden die Möglichkeit, Lebenszyklen von Elektrobatterien vorherzusagen und zu überwachen.

Düsseldorf Mehr Elektroautos, mehr Speicher für erneuerbare Energien – die Nachfrage nach Elektrobatterien wird stark steigen. Laut der Unternehmensberatung McKinsey steigt die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus jährlich um 30 Prozent. Im Jahr 2030 soll sie demnach bei 4500 Gigawattstunden liegen.

Doch der Einsatz von Elektrobatterien ist für Autohersteller oder Versorger eine knifflige Angelegenheit. Es gibt Tausende verschiedene Zellen und Zellchemikalien, es fehlen Langzeit-Erfahrungswerte über Lebensdauer oder Performance der jeweiligen Batterietypen. Ein Start-up will in diesem Bereich Abhilfe schaffen.

Um wen geht es?

Das Unternehmen Twaice bietet eine Analytik-Software an, die Verhalten und Lebensdauer einer Batterie vorhersagt. Die Konkurrenz ist groß, doch das Münchener Start-up sticht heraus. Schon mehr als 50 Kunden wie Audi, Mercedes, TÜV Rheinland oder der Verbund Energieversorger Österreich setzen auf die Analysen des Unternehmens.

Twaice-Gründer Stephan Rohr und Michael Baumann. Twaice

Stephan Rohr & Michael Baumann

Twaice-Gründer Stephan Rohr und Michael Baumann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×