Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2022

08:21

Telekommunikation

United Internet und Tochter 1&1 profitieren von Neukunden

Der Telekommunikationskonzern United Internet kann viele neue Kunden gewinnen. Trotz hoher Investitionen wächst der Gewinn im ersten Quartal.

Der Internetunternehmen aus Montabaur ist derzeit erfolgreich bei der Kundengewinnung. dpa

1&1-Zentrale

Der Internetunternehmen aus Montabaur ist derzeit erfolgreich bei der Kundengewinnung.

Berlin Der Internetdienstleister United Internet und seine Mobilfunktochter 1&1 sind dank eines regen Neukundengeschäfts gut in das Jahr gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 3,7 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro, wie United Internet am Donnerstag mitteilte. Die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge kletterte um 170.000 auf 26,85 Millionen.

Das Betriebsergebnis (Ebitda) legte trotz Aufwendungen für den Bau des 1&1-Mobilfunknetzes um 5,5 Prozent auf 329,2 Millionen Euro zu. Zu United Internet gehören unter anderem Gmx.de und Web.de sowie der an die Börse strebende Webhosting-Anbieter Ionos, an dem der Finanzinvestor Warburg Pincus rund ein Viertel hält.

Der mit der Deutschen Telekom, Vodafone und Telefonica Deutschland um Kunden konkurrierende Anbieter 1&1 steigerte seine Erlöse von Januar bis März leicht auf knapp 976 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebitda) legte um 11,4 Prozent auf 187,1 Millionen Euro zu. Bis Jahresende muss 1&1 wenigstens über 1000 Basisstationen verfügen, um das vierte Mobilfunknetz in Deutschland an den Start zu bringen.

Dafür arbeitet 1&1 unter anderen mit den Funkturmbetreibern American Tower und Vantage Towers zusammen. United Internet wie auch 1&1 wollen ihr Betriebsergebnis (Ebitda) 2022 trotz der notwendigen Investitionen in den Netzausbau stabil halten - bei knapp 1,26 Milliarden Euro beziehungsweise bei 672 Millionen Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Am Freitag gibt Europas größter Telekomkonzern Deutsche Telekom Einblick in das Geschäft im ersten Quartal.

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×