Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2022

08:58

Telekommunikationsunternehmen

Vodafone plant Milliardendeals mit Funktürmen und Glasfaser

Von: Philipp Alvares de Souza Soares, Arno Schütze

PremiumVodafone ist hochverschuldet. Chef Nick Read plant nun eine Reihe von Geschäften, um sich Luft zu verschaffen. Ein US-Investor gilt dabei als Favorit.

Nick Read, CEO von Vodafone Picture Press/Camera Press/Tom Stockill

Vodafone-Chef Nick Read

Der britische Telekommunikationsriese will wieder in die Offensive.

Hamburg, Frankfurt Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone plant, seinen finanziellen Handlungsspielraum deutlich zu erweitern. Dies erfuhr das Handelsblatt aus Konzern- wie Finanzkreisen.

Demnach steht die Gründung einer Gemeinschaftsgesellschaft mit einem Investor zum Glasfaserausbau in Deutschland bevor. Zusätzlich will der Konzern einen Minderheitsanteil der Gesellschaft Vantage Towers verkaufen, in die der Konzern 2019 seine Mobilfunktürme ausgelagert hatte.

Die Kombination aus hohen Schulden und schwächelndem Geschäft hat die Vodafone-Führung um CEO Nick Read in den vergangenen Monaten in die Kritik gebracht. Im Wettstreit mit direkten Konkurrenten wie der Deutschen Telekom oder der spanischen Telefónica waren die Briten zurückgefallen – vor allem im wichtigen deutschen Markt.

Vodafone: Milliardendeals mit Glasfaser & Funktürmen sollen Schuldenlast senken

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×