MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2018

15:33 Uhr

Apple-CEO twittert Video

So hat Steve Jobs 1998 den iMac präsentiert

Vor 20 Jahren hat Steve Jobs den iMac vorgestellt. Das veränderte die Sicht auf Computer für immer, schreibt der heutige Apple-Chef Tim Cook.

Apple: So präsentierte Steve Jobs 1998 den iMac picture alliance

Steve Jobs mit iMac

„Apple hat damit einen neuen Kurs eingeschlagen und die Sicht der Menschen auf Computer für immer verändert.“

Düsseldorf„Ihr müsst euch dieses Ding persönlich ansehen. Aber ich werde es so gut ich kann im Video erklären“, sagt Steve Jobs. Es ist 1998. Der Mitgründer von Apple stellt den iMac vor.

20 Jahre später hat Apple-Chef Tim Cook das Video getwittert, in dem Jobs den iMac präsentiert: „Apple hat damit einen neuen Kurs eingeschlagen und die Sicht der Menschen auf Computer für immer verändert“, schrieb Cook am Sonntag.

Der erste iMac war bereits konsequent auf das Internet ausgerichtet und fand auch durch sein außergewöhnliches Design viele Käufer. Er war teilweise durchsichtig: „Man kann hineinsehen“, sagt Jobs in dem Video. „Das ist so cool.“

1985 hatte Apple-Mitgründer Steve Jobs das Unternehmen verlassen. Nach der Einführung von Windows 95 im August 1995 wurde es für Apple immer schwieriger. Der damalige Apple-Chef Gilbert Amelio holte Steve Jobs 1996 zurück. Ein Jahr später verdrängte Jobs dann Amelio vom Posten des Apple-Geschäftsführers.

Jobs erneuerte nach seiner Rückkehr zunächst die Computer-Modelle von Apple. Bei der Vorstellung des iMacs schwärmte er: „Wir haben hinten einen wirklich tollen Griff. Die Rückseite dieses Teils sieht übrigens besser aus als die Vorderseite, die andere Computer haben.“ Steve Jobs spricht im Video auch von „der coolsten Maus auf dem Planeten“.

Das Handelsblatt berichtete im Mai 1998 in einer Meldung in der Rubrik „Computernotizen“: „Der wachsenden Flut von Personalcomputern unter 1000 Dollar hat Apple mit dem „iMac“ einen neuen Verbrauchercomputer entgegengestellt, der für 1299 Dollar ein hohes Leistungsniveau auf der Basis des G3-Chips bietet. Er soll rechtzeitig vor Beginn des nächsten Schuljahres verfügbar sein.“

Der Tweet von Cook ist bis Montagnachmittag bereits mehr als 15.130 Mal retweetet und mehr als 43.435 Mal mit „Gefällt mir“ markiert worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×