Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.12.2019

01:16

Kapitalerhöhung

Cancom nimmt 174 Millionen Euro ein

Der IT-Dienstleister hat sich binnen weniger Stunden frisches Geld am besorgt. Die Mittel sollen zur Stärkung des Eigenkapitalpolsters und für weitere Übernahmen genutzt werden.

Cancom hat sich frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Pressefoto

Cancom-Gebäude in München

Cancom hat sich frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt.

München Der Münchner IT-Berater Cancom hat am Markt 174 Millionen Euro für weitere Zukäufe insbesondere im Wachstumsfeld mit Cloudlösungen besorgt. Dazu gab der Konzern gut 3,5 Millionen neue Aktien aus, was etwa zehn Prozent des Grundkapitals entspricht. Die Papiere seien von der Privatbank Hauck & Aufhäuser zu 49,70 Euro pro Stück platziert worden, teilte Cancom am Dienstagabend wenige Stunden nach der Ankündigung der Kapitalerhöhung mit.

Cancom-Chef Thomas Volk plant das Geld für die Stärkung des Eigenkapitals ein, hat aber auch weitere Übernahmen im Blick. Hier soll vor allem das Wachstum in der Sparte mit Cloudlösungen für Kunden vorangetrieben werden. Nach Bekanntwerden der Kapitalerhöhung sackte die Aktie nachbörslich um mehr als vier Prozent auf unter 50 Euro ab. Im Frankfurter Parketthandel hatten Cancom 3,8 Prozent auf 50,25 Euro nachgegeben.

Mehr: Cancom gehört zu den profitabelsten Unternehmen seiner Branche. Lesen Sie hier, wie das IT-Systemhaus den aggressiven Wachstumskurs fortsetzen will.

Handelsblatt Premium

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×