Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.09.2019

07:12

Soziales Netzwerk

Gesichtserkennung ersetzt Markierungsfunktion bei Facebook

Freunde sollen künftig nicht mehr Gesichter auf Fotos markieren. Das übernimmt jetzt eine neue Software. Diese ist aber per Voreinstellung ausgeschaltet.

Facebook: Gesichtserkennung ersetzt Markierungsfunktion AP

Facebook

Der Konzern war im US-Staat Illinois wegen der Markierungsfunktion verklagt worden.

San Francisco Facebook hat seine Nutzereinstellungen zur Markierung und Gesichtserkennung geändert. Die bisherige Praxis, Gesichter auf hochgeladenen Fotos Freunden zur Markierung vorzuschlagen, wurde abgeschafft. Das neue, breiter angelegte Gesichtserkennungsfeature identifiziert laut Facebook Gesichter auf Inhalten für verschiedene Funktionen, ohne dass sie vorher markiert wurden. Fotos und Videos werden damit automatisch gescannt, um herauszufinden, ob Nutzer darin auftauchen.

Seit Dienstag bekommen neue Nutzer, oder diejenigen, die die Markierungsvorschläge zuvor aktiviert hatten, die neue Gesichtserkennung angezeigt. Sie soll per Voreinstellung ausgeschaltet und freiwillig sein. Wer die Markierungsfunktion bisher ausgestellt hatte, bekomme eine Benachrichtigung über die Gesichtserkennung angezeigt und kann diese anschalten oder abgestellt lassen.

Facebook war im US-Staat Illinois wegen der Markierungsfunktion verklagt worden. Ein Bundesgericht entschied, der Klage stattzugeben.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×