Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2019

19:25

Datenschutz

Der große Lauschangriff – Wie Amazon, Apple und Google ihre Kunden aushorchen

Von: Christof Kerkmann, Sebastian Matthes, Christian Rickens

PremiumDie Affäre um den Sprachassistenten Alexa zeigt, wie weit wir Internetkonzerne in unser Leben gelassen haben. Höchste Zeit für ein paar Spielregeln.

Die großen Internetkonzerne horchen ihre Kunden aus, zum Beispiel mit Sprachassistenten wie Alexa. Aber nicht nur damit. Amazon Alexa [M]

Cyberspionage

Die großen Internetkonzerne horchen ihre Kunden aus, zum Beispiel mit Sprachassistenten wie Alexa. Aber nicht nur damit.

Düsseldorf Plötzlich ploppt auf Jochen Adlers Display ein Fenster von Apples Kartendienst auf. „In 38 Minuten bei Dr. Mierzwa, psychologischer Psychotherapeut, dichter Verkehr“, steht da. Adler sitzt in seinem Auto und ist fassungslos. Bis auf seine Frau weiß eigentlich niemand, dass der 43-Jährige jeden Dienstagabend bei Alexander Mierzwa seine Seele aufräumt. Eigentlich. Denn offenbar weiß es nun auch Apple.

Adler ist technischer Vertriebsmitarbeiter der Softwarefirma OpenText. Mit Algorithmen und KI kennt sich der Wirtschaftsinformatiker aus. Er hat darauf geachtet, mit seinen Therapiesitzungen keine digitalen Spuren zu hinterlassen. In seinem Adressverzeichnis hat er nur den Namen und die Nummer des Psychologen eingetragen. Den Termin hat er nirgends digital hinterlegt, die Adresse nie bei Google eingegeben. Woher weiß sein iPhone, wo er an diesem Dienstag hinwill?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×