Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2022

16:13

Telekommunikation

Deutsche Telekom bereitet Abschied von Chef Höttges vor – und hat offenbar eine Nachfolgelösung

Von: Philipp Alvares de Souza Soares

PremiumTimotheus Höttges möchte einmal „ein bestelltes Feld“ hinterlassen. In Sachen Nachfolgeplanung spielt der Manager eines Konkurrenzunternehmens offenbar eine wichtige Rolle.

Sein Abschied würde ein Personalkarussell in Gang setzen. IMAGO/Future Image

Telekom-Chef Timotheus Höttges

Sein Abschied würde ein Personalkarussell in Gang setzen.

Hamburg Die Deutsche Telekom bereitet sich auf den Abtritt ihres langjährigen Vorstandsvorsitzenden Timotheus Höttges, 59, vor, dessen Vertrag in vier Jahren endet. Darauf deuten interne Pläne und Personalentscheidungen, von denen das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfuhr.

Als Höttges’ Nachfolger ist demnach derzeit Srinivasan Gopalan, 53, vorgesehen. Gopalan, der im Vorstand für das wichtige Deutschlandgeschäft verantwortlich ist, galt bereits als heimlicher Kronprinz.

Nächstes Glied der Personalkette wird nun offenbar Wolfgang Metze, 49. Er soll Insidern zufolge Gopalan ersetzen, sobald dieser zu höheren Weihen aufsteigt.

Metze steht derzeit noch beim Telekom-Konkurrenten Telefónica Deutschland (O2) unter Vertrag. Er war dort zum 2. Juni – „aus persönlichen Gründen“, aber bei nahezu vollem Gehalt – als Privatkundenvorstand freigestellt worden. In der Branche hatte dieser Schritt viele verwundert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Neuer Telekom-Chef: Kernkompetenz Deutsch

    Familienvater Metze nutzt den Sommer seitdem für ausgiebigen Urlaub und viel Sport. Seine Nachfolge ist bis heute nicht geregelt.

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×