Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2022

14:10

Telekommunikation

Milliarden-Pläne in Montabaur: United Internet stellt GMX und Web.de zum Verkauf

Von: Arno Schütze, Philipp Alvares de Souza Soares

PremiumZwei der größten Online-Portale der Republik sollen den Besitzer wechseln. United Internet will die Internet-Legenden zu Geld machen – denn ein anderes Projekt verschlingt Milliarden.

Ralph Dommermuth sucht Käufer für GMX und Web.de.

Der Gründer und die Logos seiner E-Mail-Portale

Ralph Dommermuth sucht Käufer für GMX und Web.de.

Frankfurt, Hamburg Die Telekom- und Digitalholding United Internet sucht Käufer für ihr Geschäft mit den E-Mail-Portalen GMX und Web.de. Dies erfuhr das Handelsblatt aus Finanz- und Branchenkreisen. Interessenten können sowohl für einen Minderheits- als auch einen Mehrheitsanteil der entsprechenden Sparte bieten, wie mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

Bei einem Deal könnten die Portale, die sich weitestgehend über Werbung finanzieren, demnach mit rund 1,5 Milliarden Euro bewertet werden. GMX und Web.de, gegründet Mitte der Neunzigerjahre, gehören zu den deutschen Pionieren des Internetgeschäfts.

Eine Anfrage des Handelsblatts zu den Verkaufsplänen ließ United Internet unbeantwortet.

5G-Mobilfunknetz: 1&1 will sich von Telekom und Co. unabhängig machen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×