Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2022

11:09

Digitalpreis „The Spark“

Medizin-Nobelpreisträger Südhof: „Als Biologe ist es sehr schwer, nicht vom Gehirn fasziniert zu sein“

Von: Sebastian Matthes

PremiumThomas Südhof wurde 2013 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Bei „The Spark“ spricht er über seine Faszination für das Gehirn und neue Technologie in der Forschung.

„Wenn man in der Wissenschaft davon ausgeht, dass man einen Nobelpreis gewinnt, hat man den falschen Beruf.“ Marc-Steffen Unger

Thomas Südhof (l.) im Interview mit Handelsblatt-Chefredakteur Sebastian Matthes

„Wenn man in der Wissenschaft davon ausgeht, dass man einen Nobelpreis gewinnt, hat man den falschen Beruf.“

Berlin Seit den 1980er-Jahren beschäftigt sich der deutsche Biochemiker Thomas Südhof mit der Frage, wie Gehirnzellen miteinander kommunizieren. Seine Forschungsergebnisse sind die Basis für Therapien etwa gegen Alzheimer. 2013 wurde er mit dem Medizin-Nobelpreis geehrt. Der 66-Jährige arbeitet seit 1983 in den USA, derzeit an der Stanford-Universität.

Anlässlich der Verleihung des Deutschen Digitalpreises „The Spark“ in Berlin sprach Südhof über seine Faszination für das menschliche Gehirn, die Bedeutung neuer Technologien in der Wissenschaft, und erklärt, warum die US-Forschung dynamischer ist als die deutsche.

Lesen Sie hier das komplette Interview:

Herr Südhof, 2013 wurden Sie mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnet. War das Ihr Ansporn?
Wenn man in der Wissenschaft davon ausgeht, dass man einen Nobelpreis gewinnt, hat man den falschen Beruf. Man muss Spaß daran haben, Dinge zu entdecken und Neues zu sehen. Die Wissenschaft ist ein hartes Brot, und wenn man nicht Freude daran hat, hat man keinen Erfolg.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×