MenüZurück
Wird geladen.

Andreas Scheuer

Andreas Scheuer ist ein deutscher CSU-Politiker. Er ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages und wurde am 14. März 2018 zum Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur ernannt. Er wurde am 26. September 1974 in Passau geboren. 1998 schloss er sein Lehramtsstudium an der Universität Passau mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Realschulen ab. Anschließend absolvierte er ein Magisterstudium mit dem Hauptfach Politikwissenschaft und dem Nebenfach Soziologie und Wirtschaftswissenschaft. Von 2009 bis 2013 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und vom 15. Dezember 2013 bis 13. März 2018 Generalsekretär der CSU. Seit dem 19. Februar 2016 ist er Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern.

Zentrale Autobahnverwaltung: Baustellen auf Autobahnen und Brücken – Milliardenprojekten droht der Stillstand

Zentrale Autobahnverwaltung

Baustellen auf Autobahnen und Brücken – Milliardenprojekten droht der Stillstand

Bei dem Mammutprojekt, die Autobahnverwaltung zu zentralisieren, geht es chaotisch zu. Nun drohen Bauprojekte im Wert von 14 Milliarden Euro unter die Räder zu kommen.

von Daniel Delhaes

Elektromobilität: Scheuer erwartet von Steuervorteil Schub bei E-Dienstwagen

Elektromobilität

Scheuer erwartet von Steuervorteil Schub bei E-Dienstwagen

Das Bundeskabinett will eine milliardenschwere Förderung von Elektroautos als Dienstwagen beschließen. Auch private Kunden sollen davon profitieren.

Planungsbeschleunigungsgesetz: Verbände kritisieren Gesetzentwurf gegen Investitionsstau

Planungsbeschleunigungsgesetz

Verbände kritisieren Gesetzentwurf gegen Investitionsstau

Die Bundesregierung hat ein Gesetz vorgelegt, um den Investitionsstau in Deutschland zu lösen. Doch das Gegenteil ist der Fall, bemängelt der Industrieverband BDI.

von Donata Riedel

Abgasmessungen: Umwelthilfe fordert nach neuen Tests Hardware-Nachrüstungen für Diesel

Abgasmessungen

Umwelthilfe fordert nach neuen Tests Hardware-Nachrüstungen für Diesel

Die DUH bemängelt, dass auch nach Software-Updates die Stickoxid-Grenzwerten überschritten werden. Die Autobauer lehnen das bisher ab.

Projektfinanzierungen: Vermeidung von Diesel-Abgasen – Bund will bis zu 130 Millionen Euro für öffentlichen Nahverkehr bereitstellen

Projektfinanzierungen

Vermeidung von Diesel-Abgasen – Bund will bis zu 130 Millionen Euro für öffentlichen Nahverkehr bereitstellen

Die Bundesregierung will in den Nahverkehr investieren. Neue Angebote setzten wichtige Anreize, das Auto auch einmal stehen zu lassen, so Verkehrsminister Scheuer.

Hardware-Nachrüstungen: Umweltministerin Schulze rechnet mit Einigung über Diesel-Nachrüstungen

Hardware-Nachrüstungen

Umweltministerin Schulze rechnet mit Einigung über Diesel-Nachrüstungen

Schulze ist überzeugt, dass Diesel-Modelle durch technische Nachrüstungen sauberer gemacht werden könnten. Fahrverbote in Städten sollen vermieden werden.

Strittige Rechnungen: Grüne fordern Sondersitzung zu Lkw-Mautbetreiber Toll Collect

Strittige Rechnungen

Grüne fordern Sondersitzung zu Lkw-Mautbetreiber Toll Collect

Toll Collect soll dem Bund strittige Ausgaben in Rechnung gestellt haben. Die Grünen haben noch einige Fragen offen – auch an Minister Scheuer.

Nach Frankfurter Sicherheitspanne: Koalition streitet über Neuorganisation der Flughafenkontrollen

Nach Frankfurter Sicherheitspanne

Koalition streitet über Neuorganisation der Flughafenkontrollen

Nach einer Sicherheitspanne am Frankfurter Flughafen ist eine Debatte über Konsequenzen entbrannt. Ein Vorschlag Seehofers erhält dadurch neue Aktualität.

von Dietmar Neuerer

Verkehrspolitik: Verkehrsminister Scheuer kann kurzfristig keine Abhilfe für Flug-Verspätungen schaffen

Verkehrspolitik

Verkehrsminister Scheuer kann kurzfristig keine Abhilfe für Flug-Verspätungen schaffen

Bundesverkehrsminister Scheuer sieht für das anhaltende Chaos am europäischen Himmel keine zeitnahe Abhilfe. Im Herbst ist ein Treffen mit Spitzen-Manager von Airlines und Flughäfen geplant.

Verkehrspolitik: Opposition bemängelt zu wenig Fortschritte nach Dieselgipfel

Verkehrspolitik

Opposition bemängelt zu wenig Fortschritte nach Dieselgipfel

Ein Jahr nach dem Dieselgipfel fordert Grünen-Chef Hofreiter mehr Nachdruck bei Hardware-Nachrüstungen. Er prangert Untätigkeit der Bundesregierung an

Elektroautos : Run auf die Milliarde – so buhlen Kommunen und Unternehmen seit dem Dieselgipfel um Fördergelder

Elektroautos

Run auf die Milliarde – so buhlen Kommunen und Unternehmen seit dem Dieselgipfel um Fördergelder

Der Bund versucht die Luft in deutschen Städten zu verbessern. 65 Städte halten die Stickoxid-Grenzwerte aber weiterhin nicht ein.

von Daniel Delhaes

Dienstwagen: Elektrodienstwagen werden ab 1. Januar steuerlich bevorzugt

Dienstwagen

Elektrodienstwagen werden ab 1. Januar steuerlich bevorzugt

Das Bundeskabinett hat Steuervorteile für Elektroautos beschlossen, die als Dienstwagen genutzt werden. Doch das stößt nicht überall auf Begeisterung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×