MenüZurück
Wird geladen.

Audi

Audi gehört zu den führenden Automobilherstellern in Deutschland. Die Produktpalette der VW-Tochter reicht vom Klein- bis zum Sportwagen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in Ingolstadt mehr als 90.000 Mitarbeiter. Gegründet wurde Audi durch den deutschen Ingenieur August Horch. Der Konzern hatte im November 2015 den Einsatz von Schummel-Software in großen Dieselmotoren eingeräumt. Anschließend versprach Audi die Emissionen der betroffenen Fahrzeuge zu senken. Trotz des Dieselskandals verkaufte Audi 2016 mehr Autos als je zuvor, insgesamt waren es 2,1 Millionen Fahrzeuge. Der bisherige Audi-Chef Rupert Stadler sitzt deshalb in Untersuchungshaft, vorübergehender Vorstandsvorsitzender ist der Niederländer Bram Schot. Gegründet wurde das Unternehmen 1949, in seiner eigentlichen Form als Audi AG existiert es nach einer Fusion seit 1969. Der Umsatz beträgt rund 60 Milliarden Euro im Jahr 2017. Audi unterhält unter anderem Beteiligungen am Sportwagenhersteller Lamborghini und dem Motorradfabrikant Ducati. Größter Konkurrent ist BMW. Lesen Sie hier die aktuellen News zu Audi.

Sparprogramm: Audi will weltweit Tausende Jobs streichen

Sparprogramm

Audi will weltweit Tausende Jobs streichen

Das Sparprogramm bei Audi trifft auch die Belegschaft. In den kommenden fünf Jahren soll jede siebte Stelle in der Verwaltung der VW-Premiumtochter wegfallen.

Von Markus Fasse

Handelsblatt

053-S20: Audi

Autohersteller: Audi will bis 2025 FC-Bayern-Partner bleiben

Autohersteller

Audi will bis 2025 FC-Bayern-Partner bleiben

Die VW-Tochter ist sowohl Sponsor als auch Anteilseigner des FC Bayern München. Audi-Chef Schot betonte, der Verein passe „perfekt zur Marke Audi.“

VW-Tochter: Neuer Chef Bram Schot will Audi umkrempeln

VW-Tochter

Neuer Chef Bram Schot will Audi umkrempeln

Nach dem Dieselskandal will Schot die Produktpalette neu strukturieren und die Marke produktiver machen. Ein Plan soll im Mai vorgestellt werden.

Dieselskandal: Der ehrenwerte Herr Stadler – Anklage gegen Ex-Audi-Chef steht bevor

Dieselskandal

Der ehrenwerte Herr Stadler – Anklage gegen Ex-Audi-Chef steht bevor

Dem Handelsblatt liegen mehr als 100 Aktenordner der Staatsanwaltschaft zum Fall Audi vor. Sie lassen Rupert Stadler als kühlen Machtmenschen erscheinen.

Von René Bender, Jan Keuchel, Martin Murphy, Michael Verfürden

Kartellverdacht: Autokonzerne sahen Dieselkrise kommen – „Ohne Bescheißen werden wir es nicht schaffen“

Kartellverdacht

Autokonzerne sahen Dieselkrise kommen – „Ohne Bescheißen werden wir es nicht schaffen“

Schon vor Jahren haben Audi, BMW und Daimler die Diskussion über Dieselfahrverbote vorausgeahnt. Nun bereitet die EU-Wettbewerbsbehörde die Rechnung vor.

Von Martin Murphy, Till Hoppe, Sönke Iwersen, Jan Keuchel

Automesse: Audi setzt in Genf voll auf Elektroautos

Automesse

Audi setzt in Genf voll auf Elektroautos

Die VW-Tochter will in Zukunft Elektroautos für breitere Kundengruppen erschwinglicher machen. Das Angebot soll noch schneller auf E-Autos umgestellt werden.

Dieselskandal: Wie Audi von der Perle des VW-Konzerns zum Problemfall wurde

Dieselskandal

Wie Audi von der Perle des VW-Konzerns zum Problemfall wurde

Der Dieselskandal hat das Image der Premium-Marke von VW mächtig ramponiert. Doch die Ursachen für den Absturz von Audi reichen weiter zurück.

Von Markus Fasse

Autobauer: Sparprogramm in Ingolstadt: Audi will die Nachtschicht streichen

Autobauer

Sparprogramm in Ingolstadt: Audi will die Nachtschicht streichen

Audi-Chef Bram Schot will im Stammwerk in Ingolstadt die Kosten senken. Daher soll die Nachtschicht weichen. Arbeitnehmer fordern Einsparungen im Management.

Von Markus Fasse

Volkswagen: VW-Tochter Audi mit sinkenden Autoverkäufen im Januar

Volkswagen

VW-Tochter Audi mit sinkenden Autoverkäufen im Januar

Neue Abgas-Prüfstandards, Shutdown und Eiseskälte in den USA setzen der VW-Tochter zu. Im Gegensatz zum Vorjahr sank der Absatz um 8,5 Prozent.

Diversity: Vielfalt statt Männermannschaft – So treibt Audi den Kulturwandel bei sich voran

Diversity

Vielfalt statt Männermannschaft – So treibt Audi den Kulturwandel bei sich voran

Der Autobauer will weiblicher, internationaler und innovativer werden. Doch was können Diversity-Programme wirklich verändern? Ein Ortsbesuch.

Von Claudia Obmann, Lazar Backovic

Autobauer: Streik bei Audi in Ungarn beendet – Einigung im Tarifstreit

Autobauer

Streik bei Audi in Ungarn beendet – Einigung im Tarifstreit

Aufatmen im VW-Konzern: Der Streik im ungarischen Audi-Motorenwerk Györ ist beendet. Das Unternehmen hat einer stattlichen Lohnerhöhung zugestimmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×