MenüZurück
Wird geladen.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn AG ist ein deutsches Verkehrsunternehmen und betreibt das größte Schienennetz Europas. Die Deutsche Bahn AG wurde 1994 gegründet und fasste die ehemalige Bundesbahn sowie die Bundesreichsbahn zusammen. Der Konzern hat seinen Sitz in Berlin. Wichtige zentrale Abteilungen sind aber weiterhin in der alten Bundesbahnzentrale in Frankfurt am Main ansässig. Die Deutsche Bahn AG ist ein integrierter Konzern und ist in zahlreiche Tochterunternehmen unterteilt. Zu den bekanntesten Tochterunternehmen gehören DB Bahn Fernverkehr, DB Bahn Regio, DB Schenker Logistics, DB Schenker Rail und DB Arriva. Der Gesamtumsatz des Unternehmens setzt sich etwa zur einen Hälfte aus dem Schienenverkehr und zur anderen Hälfte aus dem Transport- und Logistikgeschäft sowie sonstigen Einnahmen zusammen. Bei der Deutschen Bahn handelt es sich um ein privatrechtlich organisiertes Staatsunternehmen. In der Vergangenheit wurde öfters ein möglicher Börsengang und damit einhergehend die Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn diskutiert. Im Jahr 2010 übernahm die Deutsche Bahn das britische Transportunternehmen Arriva für 2,9 Milliarden Euro. Im Rahmen der Kartellfreigabe musste das Deutschlandgeschäft von Arriva verkauft werden. Dies geschah im Dezember 2010. Im März 2011 benannte sich Arriva Deutschland zu Netinera um.

Verkauf der Auslandstochter: Bahn-Finanzchef zuversichtlich für Arriva-Verkauf

Verkauf der Auslandstochter

Bahn-Finanzchef zuversichtlich für Arriva-Verkauf

Angeblich haben sich viele Interessenten für die britische Tochter Arriva gemeldet. Erste Details will die Bahn erst nach der Sommerpause verraten.

Von Jens Koenen

Bahn-Konkurrent: Flixtrain kämpft mit den Tücken der Eisenbahn

Bahn-Konkurrent

Flixtrain kämpft mit den Tücken der Eisenbahn

Der Bahn-Konkurrent hat seine dritte Strecke eröffnet. Bald dürfte aber der Punkt kommen, an dem Flixtrain sein Erfolgsrezept ändern muss.

Von Dieter Fockenbrock

Zuganbieter: Flixtrain fährt nun auch zwischen Berlin und Köln – Expansion ins Ausland geplant

Zuganbieter

Flixtrain fährt nun auch zwischen Berlin und Köln – Expansion ins Ausland geplant

Flixtrain hat seine dritte Verbindung in Deutschland in Betrieb genommen – und nimmt als Auslandsmarkt Schweden ins Visier.

Birgit Bohle: Telekom baut Vorstand um – und die Personalchefin gewinnt an Macht

Birgit Bohle

Telekom baut Vorstand um – und die Personalchefin gewinnt an Macht

Gerade erst hat Birgit Bohle als Personalchefin bei der Telekom angefangen. Bald wird sie zusätzlich auch die Themen Datenschutz, Recht und Compliance verantworten.

Von Stephan Scheuer

Vordenker Manuel Gerres im Interview: „Ein guter Chef würde nie sagen: Das machen wir so, weil ich das will"

Vordenker Manuel Gerres im Interview

„Ein guter Chef würde nie sagen: Das machen wir so, weil ich das will"

Manuel Gerres ist bei der Deutschen Bahn verantwortlich für die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Ein Gespräch über Kinderträume und No-Gos für Chefs.

Von Carina Kontio

Verkehr: 3.000 Kilometer Bahnstrecke sollen reaktiviert werden

Verkehr

3.000 Kilometer Bahnstrecke sollen reaktiviert werden

Eisenbahnlobbyisten werben dafür, stillgelegte Strecken wieder in Betrieb zu nehmen. Damit könnte das Ziel, die Fahrgastzahlen zu verdoppeln, noch erreicht werden.

Von Dieter Fockenbrock

Infrastruktur: Deutsche Bahn zahlt Milliarden für Brückensanierung

Infrastruktur

Deutsche Bahn zahlt Milliarden für Brückensanierung

Lange hat die Bahn nicht genug in ihre Infrastruktur investiert. Insbesondere die Zahl der sanierungsreifen Brücken schnellte in die Höhe.

Zugbauer: Ex-Bahnchef Grube kontrolliert jetzt auch Bombardier Deutschland

Zugbauer

Ex-Bahnchef Grube kontrolliert jetzt auch Bombardier Deutschland

Der 67-Jährige übernimmt den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden für das Deutschlandgeschäft des kanadischen Konzerns. Sein Engagement ist nicht ohne Brisanz.

Von Dieter Fockenbrock

Deutsche Bahn: Grüne sehen Kohlestrom-Verträge der Bahn „kritisch“

Deutsche Bahn

Grüne sehen Kohlestrom-Verträge der Bahn „kritisch“

Die Deutsche Bahn ist offenbar bis über das Jahr 2040 an die Abnahme von Kohlestrom gebunden. Die Grünen wollen die Verträge prüfen.

Schienennetz: 52 Milliarden – Trotzdem löst der Geldsegen für die Bahn keinen Jubel aus

Schienennetz

52 Milliarden – Trotzdem löst der Geldsegen für die Bahn keinen Jubel aus

Der Bund erhöht die Mittel für das Schienennetz deutlich, heißt es aus Regierungskreisen. Experten sehen damit die Unterfinanzierung der Bahninfrastruktur nicht behoben.

Von Daniel Delhaes

Kommentar: Scooter-Trend verpennt: Die Deutsche Bahn ist im Tiefschlaf

Kommentar

Scooter-Trend verpennt: Die Deutsche Bahn ist im Tiefschlaf

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer wirbt zwar massiv für den E-Scooter. Doch das Staatsunternehmen erkennt den potenziellen Nutzen der Tretroller nicht.

Von Christoph Schlautmann

Investitionen ins Netz: Warum die Bahn mehr Geld braucht

Investitionen ins Netz

Warum die Bahn mehr Geld braucht

Betriebsräte fordern den Staat auf, sieben Milliarden Euro pro Jahr in das Eisenbahnnetz zu investieren. Doch der Bund will dafür mehr Kontrolle.

Von Dieter Fockenbrock, Daniel Delhaes

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×