MenüZurück
Wird geladen.

Eon

Eon

Eon SE gehört zu den größten Energiekonzernen Deutschlands. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Essen. Eon entstand aus der Fusion der beiden Mischkonzerne VEBA und VIAG. Der Zusammenschluss wurde am 27. September 1999 angekündigt und im Juni 2000 vollzogen. Vorstandsvorsitzender von Eon ist seit dem 1. April 2021 Leonhard Birnbaum. Das Unternehmen beschäftigt rund 42.600 Mitarbeiter (Stand Dezember 2018). Die Aktien der Eon SE sind im Dax und im DivDax notiert.

Eon ist hauptsächlich in den Bereichen Energienetze, Energiedienstleistungen, erneuerbare Energien und dem Betrieb und Rückbau deutscher Atomkraftwerke tätig. Seit 2017 gehört auch Smart Metering zu Eons Leistungen. Im Jahr 2016 ist nach der Abspaltung der von Eons Energieerzeugungssparten Wasser, Kohle und Gas, die eigenständige Gesellschaft Uniper SE entstanden.

Im Jahr 2018 gab Eon die Übernahme von RWEs Tochtergesellschaft Innogy bekannt. 

Lesen Sie hier aktuelle News und neueste Nachrichten von heute zu Eon.

Michael Sen Aktie fiel um 60 Prozent seit 2017: Warum der neue Fresenius-Chef an der Börse Hoffnungen weckt

Michael Sen wird neuer CEO des Gesundheitskonzerns. Die Herausforderungen für den Manager sind groß – seine eigenen Ambitionen aber auch. Die Aktie legte nachbörslich bereits zu. von Bert Fröndhoff, Axel Höpner und Maike Telgheder

Energie Zweigeteilte Energiewelt: Warum RWE Milliardengewinne macht, während Uniper gerettet werden muss

Verbraucher ächzen unter den Energiekosten, Uniper muss mit Milliarden gerettet werden. Gleichzeitig fährt RWE immer mehr Gewinne ein. Das sind die Gründe.

von Kathrin Witsch

Energiekonzern Eon-Chef verteidigt hohe Preise bei Strom und Gas: „Wir brauchen die Signalwirkung“

Die Halbjahreszahlen zeigen: Eon machen die hohen Preise für Strom und Gas zu schaffen. Das bekommen die Kunden zu spüren. CEO Birnbaum sieht einen positiven Effekt.  

von Kathrin Witsch

Energiepolitik Stresstest für die Energiewende: Warum der Atomausstieg nicht mehr unantastbar ist

Seit Beginn des Ukrainekriegs haben sich die Gewichte in der Energiepolitik fundamental verschoben. Selbst eine AKW-Laufzeitverlängerung wird wieder salonfähig. Eine Bestandsaufnahme.

von Klaus Stratmann

Energiewende Gas unerwünscht: Strategiewechsel bei RWE, Eon und EnBW

Gas sollte für die deutschen Energieriesen eigentlich den Übergang zu den Erneuerbaren ermöglichen. Nun muss die Branche umsteuern – genug Geld ist erstmal da.

von Catiana Krapp und Kathrin Witsch

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×