Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Großbritannien

Großbritannien, auch Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland oder kurz Vereinigtes Königreich (englisch United Kingdom) ist ein Staat in Nordwesteuropa. Er liegt auf den Britischen Inseln und grenzt mit Nordirland an Irland. Außerdem hat Großbritannien durch den Eurotunnel eine direkte Verbindung nach Frankreich. Die Fläche von Großbritannien ist in vier Länder aufgeteilt. Diese sind Nordirland, Schottland, England und Wales. Die mit großem Abstand meisten Einwohner Großbritanniens leben in England. Die britische Hauptstadt ist London, die außerdem die Hauptstadt von England ist. Die britische Flagge, der Union Jack, setzt sich aus den Bestandteilen der englischen, schottischen und irischen Flagge zusammen. Die walisische Flagge ist nicht vertreten. Nordirland hat keine eigene Flagge. Die Amtssprache in Großbritannien ist Englisch. Außerdem werden regionale Sprachen, etwa Walisisch oder Irisch anerkannt. Die Währung von Großbritannien ist das Britische Pfund (GBP). Das politische System ist eine konstitutionelle Monarchie. Das britische Staatsoberhaupt ist daher immer ein Mitglied der Königsfamilie. Die Königsfamilie hat vor allem repräsentative Funktionen. Amtierende Königin ist Elisabeth II. Der Regierungschef ist der demokratisch gewählte Premierminister. Großbritannien ist Mitglied der Europäischen Union (EU), der Nato, der United Nations (UN) und der G8. Das Vereinigte Königreich baute vom 16. bis zum 20. Jahrhundert das größte Kolonialreich der Geschichte auf. Es nannte sich das Britische Weltreich (englisch: British Empire) und war unter anderem verantwortlich für die weltweite Verbreitung der englischen Sprache. Noch heute ist Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt. Das Vereinigte Königreich hatte Kolonien auf jedem Kontinent der Erde, darunter vor allem Ozeanien, Nordamerika, Afrika und dem Indischen Subkontinent.

Giftanschlag: Britische Regierung weist angebliche Identifizierung der Nowitschok-Täter zurück

Giftanschlag

Britische Regierung weist angebliche Identifizierung der Nowitschok-Täter zurück

Eine Nachrichtenagentur berichtete, die britische Polizei hätte die Nowitschok-Täter identifiziert. Minister Wallace hält das für „wilde Spekulation“.

Rekord bei Beschäftigungsquote: Britische Firmen schaffen 137.000 Jobs

Rekord bei Beschäftigungsquote

Britische Firmen schaffen 137.000 Jobs

Die Beschäftigtenzahl in Großbritannien steigt – doch Volkswirte rechneten mit deutlicheren Ergebnissen. Ökonomisch tritt das Land auf der Stelle.

Giftanschlag: Zwei Briten kamen offenbar durch Parfümfläschchen mit Nowitschok in Berührung

Giftanschlag

Zwei Briten kamen offenbar durch Parfümfläschchen mit Nowitschok in Berührung

Das Nervengift, mit dem zwei Briten kontaminiert worden sind, war offenbar in einem Parfümfläschchen. Das berichtet der Bruder eines Opfers.

von Andreas Neuhaus

Nowitschok-Gift: Britische Polizei stellt 400 Beweisstücke in Vergiftungsfall sicher

Nowitschok-Gift

Britische Polizei stellt 400 Beweisstücke in Vergiftungsfall sicher

Die britische Polizei hat die Quelle der Vergiftung entdeckt. Doch zahlreiche weitere Gegenstände könnten mit dem Nervengift Nowitschok kontaminiert sein.

Großbritannien: Britischer Minister kritisiert Anti-Trump-Demonstranten – „Haben sich blamiert“

Großbritannien

Britischer Minister kritisiert Anti-Trump-Demonstranten – „Haben sich blamiert“

Der Trump-Besuch in Großbritannien wurde überwiegend von Protesten begleitet. Das sei nicht die feine britische Art, kritisiert Handelsminister Fox.

Handelsbeziehungen: Trumps Kritik an Mays Brexit-Plan ist berechtigt

Handelsbeziehungen

Trumps Kritik an Mays Brexit-Plan ist berechtigt

May will den reibungslosen Handel mit der EU sichern – und neue Handelsabkommen mit dem Rest der Welt. Beides gleichzeitig wird wohl nicht gehen.

von Carsten Volkery

Großbritannien: Polizei findet Nowitschok-Behälter, mit dem zwei Briten in Kontakt kamen

Großbritannien

Polizei findet Nowitschok-Behälter, mit dem zwei Briten in Kontakt kamen

Im englischen Amesbury kommen zwei Briten mit dem Nervengift Nowitschok in Kontakt. Nun weiß die Polizei, worin sich die Substanz befand.

Initiative „Stop Trump“: Symbolbild oder Comedy? Trump als Baby-Ballon in London

Initiative „Stop Trump“

Symbolbild oder Comedy? Trump als Baby-Ballon in London

In der britischen Hauptstadt demonstrierten Tausende Menschen gegen den US-Präsidenten. Genehmigt wurde die Aktion auch von Londons Bürgermeister.

Demonstration: Londons Bürgermeister Khan verteidigt Protest mit Trump-Baby

Demonstration

Londons Bürgermeister Khan verteidigt Protest mit Trump-Baby

Sadiq Khan will nicht die Meinungsfreiheit einschränken, weil sich ein Politiker „auf den Schlips getreten fühlt“: Der sechs Meter hohe Trump-Ballon bleibt.

Kommentar: Mays Desaster namens Trump

Kommentar

Mays Desaster namens Trump

Theresa May hat mit Ach und Krach die jüngste Regierungskrise überstanden – und dann kommt Trump. Sein Besuch ist viel schlimmer als erwartet. Doch May ist selbst schuld.

von Kerstin Leitel

Protest in Großbritannien: Donald Trump schwebt als Baby über London

Protest in Großbritannien

Donald Trump schwebt als Baby über London

Der US-Präsident wird bei seinem Besuch in Großbritannien ungewöhnlich begrüßt. Ein Heißluftballon begleitet die Demonstrationen in der Londoner Innenstadt.

Truman, Clinton, Obama, Trump: Welche Pannen die Queen bei Präsidenten-Besuchen schon meistern musste

Truman, Clinton, Obama, Trump

Welche Pannen die Queen bei Präsidenten-Besuchen schon meistern musste

Unerwartete Küsse, Versprecher, Umarmungen, Kuppel-Versuche: Bei Zusammentreffen zwischen der Queen und US-Präsidenten kann einiges schief gehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×