MenüZurück
Wird geladen.

IG Metall

Die IG Metall (auch Industriegewerkschaft Metall oder IGM) ist die weltweit größte organisierte Arbeitnehmervertretung sowie die größte Einzelgewerkschaft in Deutschland. Die Gewerkschaft mit Hauptsitz in Frankfurt am Main vertritt ihre Mitglieder unter anderem in den Branchen Metall und Elektro, Stahl sowie Textil und Bekleidung. Seit dem 20. Oktober 2015 ist Jörg Hofmann erster Vorsitzender der IG Metall.

Autobauer: Lieber Abfindung als Wechsel – 1340 Beschäftigte verlassen Opel

Autobauer

Lieber Abfindung als Wechsel – 1340 Beschäftigte verlassen Opel

2000 Opel-Arbeitsplätze sollten zu Segula ausgelagert werden. 1340 Mitarbeiter haben sich entschieden, das Unternehmen freiwillig zu verlassen.

Hofmann und Reinhart im Interview: Risiko Elektromobilität: IG-Metall-Chef und Conti-Vorständin kritisieren Politik

Hofmann und Reinhart im Interview

Risiko Elektromobilität: IG-Metall-Chef und Conti-Vorständin kritisieren Politik

Berlin hat den Wechsel zur E-Mobilität nur bruchstückhaft vorbereitet. IG-Metall-Chef Hofmann und Conti-Vorständin Reinhart beklagen massive Versäumnisse.

Von Stefan Menzel, Martin Murphy

Industriekonzern: Aufsichtsrat billigt Umbau von Thyssen-Krupp einstimmig

Industriekonzern

Aufsichtsrat billigt Umbau von Thyssen-Krupp einstimmig

Der Industriekonzern will seine Struktur deutlich verändern und 6000 Stellen abbauen. Die Kontrolleure stellen sich nun hinter die Pläne.

Stammsitz Rüsselsheim: IG Metall und Segula schließen Tarifvertrag

Stammsitz Rüsselsheim

IG Metall und Segula schließen Tarifvertrag

Segula hat erstmals mit der IG Metall einen Haus-Tarifvertrag abgeschlossen. Damit sollen möglichst viele Opel-Ingenieure zu einem Übertritt bewegt werden.

Waffenhersteller: Mehrheit der Mitarbeiter von Heckler & Koch stimmt für Lohnverzicht

Waffenhersteller

Mehrheit der Mitarbeiter von Heckler & Koch stimmt für Lohnverzicht

Der Waffenhersteller schreibt rote Zahlen. Die Angestellten haben sich nun bereit erklärt, auf Geld für Mehrarbeit sowie auf eine Einmalzahlung zu verzichten.

Report: Stahldrama an der Ruhr: Wie es zur Kehrtwende bei Thyssen-Krupp kam

Report

Stahldrama an der Ruhr: Wie es zur Kehrtwende bei Thyssen-Krupp kam

Mit einem drastischen Strategieschwenk will CEO Kerkhoff den Industriekonzern retten. Es ist die dritte Strategie innerhalb eines Jahres.

Von Martin Murphy, Andrea Rexer, Kevin Knitterscheidt

Nach EuGH-Urteil: Gesamtmetall kritisiert Pflicht zu Arbeitszeiterfassung

Nach EuGH-Urteil

Gesamtmetall kritisiert Pflicht zu Arbeitszeiterfassung

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall sieht durch das Arbeitszeit-Urteil des EuGH flexible Arbeitsformen gefährdet. Die IG Metall widerspricht deutlich.

Industriekonzern: Thyssen-Krupp schließt betriebsbedingte Kündigungen für Stahlkocher vorerst aus

Industriekonzern

Thyssen-Krupp schließt betriebsbedingte Kündigungen für Stahlkocher vorerst aus

Bis zum Jahresende sind Jobs und Standorte der Stahlsparte von Thyssen-Krupp sicher. Für die Zeit danach gibt sich die IG Metall kämpferisch.

Von Kevin Knitterscheidt

Industriekonzern: Thyssen-Krupp verzeichnet Verluste  – die Blitzanalyse

Industriekonzern

Thyssen-Krupp verzeichnet Verluste – die Blitzanalyse

Nach der geplatzten Teilung legt Thyssen-Krupp im zweiten Quartal rote Zahlen vor. Der Ausblick für das Gesamtjahr ist nicht besser.

Von Kevin Knitterscheidt

Kommentar: Eine Blockade des Neuanfangs bei Thyssen-Krupp hätte niemandem geholfen

Kommentar

Eine Blockade des Neuanfangs bei Thyssen-Krupp hätte niemandem geholfen

6000 Stellen werden beim Stahlkonzern gestrichen. Für die Betriebsräte und Gewerkschafter ist der Umbau von Thyssen-Krupp ein Spagat.

Von Kevin Knitterscheidt

Konzernumbau: Thyssen-Krupp: Gewerkschaft verlangt rasche Planung der Kündigungen

Konzernumbau

Thyssen-Krupp: Gewerkschaft verlangt rasche Planung der Kündigungen

Die Grundlagenvereinbarung zwischen der IG Metall und Thyssen-Krupp ist ein erster Schritt. Sicherheit gibt sie den Mitarbeitern aber noch nicht.

Weitere Verkäufe: Konzernchef Kerkhoff erklärt seinen Notfallplan für Thyssen-Krupp

Weitere Verkäufe

Konzernchef Kerkhoff erklärt seinen Notfallplan für Thyssen-Krupp

Thyssen-Krupp-Chef Kerkhoff muss die Stahlfusion und die Aufspaltung abblasen. Mit Teilverkäufen will er den Konzern stabilisieren und auf Stahl fokussieren.

Von Kevin Knitterscheidt, Martin Murphy

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×