MenüZurück
Wird geladen.

Italien

Italien ist eine parlamentarische Republik in Europa. Das Land liegt am Mittelmeer und grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich, Slowenien, San Marino und die Vatikanstadt. Die Hauptstadt von Italien ist Rom. Die größte Stadt des Landes ist Mailand. Italien ist Gründungsmitglied der Europäischen Union (EU). Die italienische Währung ist seit der Einführung 2002 der Euro. Zudem ist Italien Mitglied der UN, OECD, NATO, G7 und G20. Die stärksten Wirtschaftszweige Italiens sind Nahrungsmittel, Maschinen, Flugzeuge, Schiffe, Autos, Mode und der Tourismus. Die große Mehrheit der Italiener ist römisch-katholischen Glaubens. Die Kirche ist daher sehr einflussreich. In Italien befindet sich die Vatikanstadt, eine Enklave im Landesinneren, dessen Staatsoberhaupt der Papst ist. Italien ist weltweit für Essen, Mode und Fußball bekannt. Italienische Gerichte, wie Pizza, Pasta, Speiseeis oder Tiramisu haben die Restaurants der Welt erobert. Die Fashion Week in Mailand ist eine der Top 4 Modewochen der Welt, neben Paris, New York und London. Die populärste Sportart ist der Fußball. Die italienische Fußball-Nationalmannschaft gewann 1934, 1938, 1982 und 2006 die Fifa-Fußballweltmeisterschaft. Rom war 1960 Gastgeber der Olympischen Sommerspiele. Außerdem fanden in Italien 1944, 1956 und 2006 die Olympischen Winterspiele statt.

Konjunktur: Griechenland und Italien kommen beim Schuldenabbau nicht voran

Konjunktur

Griechenland und Italien kommen beim Schuldenabbau nicht voran

Griechenland hadert mit teuren IWF-Krediten, Italien fährt eine expansive Wirtschaftspolitik: Beides resultiert aber in einem höheren Schuldenstand.

Internationales: Beliebtheit von rechter Lega in Italien wächst weiter

Internationales

Beliebtheit von rechter Lega in Italien wächst weiter

Auch nach der Parlamentswahl vor über einem Jahr gewinnt das rechte Lager in Italien. Neueste Zahlen belegen die Beliebtheit der Lega-Partei.

Achim Wambach: Chef der Monopolkommission schlägt eigene Behörde für Bankenfusionen vor

Achim Wambach

Chef der Monopolkommission schlägt eigene Behörde für Bankenfusionen vor

Achim Wambach fürchtet durch Bankenfusionen neue Bedrohungen für die Finanzwelt. Eine neue staatliche Behörde könnte die Zusammenschlüsse prüfen.

Aktien: Aus in der Champions League versetzt Juve-Aktien einen Tiefschlag

Aktien

Aus in der Champions League versetzt Juve-Aktien einen Tiefschlag

Nach dem Aus in der Champions League sinkt die Juventus-Turin-Aktie. Auch ein Tor von Christiano Ronaldo konnte das Blatt nicht wenden.

Schuldenkrise: Italienische Notenbank plädiert für Steuererhöhungen

Schuldenkrise

Italienische Notenbank plädiert für Steuererhöhungen

Erst im Dezember hat sich Italien mit der EU auf ein Defizitziel geeinigt. Laut Notenbank droht das aber zu kippen – wenn die Steuern nicht erhöht werden.

Leonardo Del Vecchio: Warum es in der Brillen-Ehe zwischen Luxottica und Essilor kracht

Leonardo Del Vecchio

Warum es in der Brillen-Ehe zwischen Luxottica und Essilor kracht

Luxottica-Gründer Leonardo Del Vecchio hat einen Streit mit dem Fusionspartner Essilor angezettelt. Es geht um Governance und das Erbe des Patriarchen.

Von Regina Krieger

Mafia als Marke: Wie mit dem Namen einer kriminellen Organisation Geld verdient wird

Mafia als Marke

Wie mit dem Namen einer kriminellen Organisation Geld verdient wird

In Deutschland haben viele Restaurants und Produkte einen Mafiabezug im Markennamen. Kritiker sagen, dass sie damit ein großes Problem banalisieren.

Iran-Sanktionen: Unicredit zahlt 1,3 Milliarden Dollar wegen Verstößen gegen US-Sanktionen

Iran-Sanktionen

Unicredit zahlt 1,3 Milliarden Dollar wegen Verstößen gegen US-Sanktionen

Wenn es um die Ahndung von Sanktionsverstößen geht, machen die US-Behörden ernst – das erfahren nun auch die Großbank Unicredit und ihre Tochter Hypovereinsbank.

Reichtum: Bundesbank-Bericht: So entwickeln sich die Vermögen der Deutschen

Reichtum

Bundesbank-Bericht: So entwickeln sich die Vermögen der Deutschen

Die Vermögen der deutschen Haushalte wachsen. Allerdings ist der Reichtum hierzulande weiterhin ungleicher verteilt als zum Beispiel in Italien.

Von Frank Wiebe

50 Jahre Azimut: Wie ein Bootsvermieter zum Top-Player im Superyacht-Business wurde

50 Jahre Azimut

Wie ein Bootsvermieter zum Top-Player im Superyacht-Business wurde

Ihren runden Geburtstag feiert die italienische Werft Azimut um Gründer Paolo Vitelli mit drei spektakulären Neubauten – allesamt über 100 Meter lang.

Von Sandra-Valeska Bruhns

Konjunktur: Industrieproduktion in der Euro-Zone schrumpft

Konjunktur

Industrieproduktion in der Euro-Zone schrumpft

Die Produktion im Euro-Raum verliert an Schwung. Die schleppende Konjunktur in der Euro-Zone hingegen soll noch etwas Fahrt aufnehmen.

Marcel Fratzscher: DIW-Chef sieht Defizit-Streit mit Italien als größte Gefahr für Wirtschaft der EU

Marcel Fratzscher

DIW-Chef sieht Defizit-Streit mit Italien als größte Gefahr für Wirtschaft der EU

Der politische Streit mit Italien könnte laut Marcel Fratzscher für die EU-Wirtschaft sogar ein größeres Risiko darstellen als ein harter Brexit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×