MenüZurück
Wird geladen.

Konjunktur

Die Konjunktur beschreibt die Schwankungen der gesamtwirtschaftlichen Größen einer Volkswirtschaft, wie zum Beispiel Produktion, Preise oder Beschäftigung. Es können Schwankungen im Auslastungsgrad des Produktionspotenzials einer Volkswirtschaft erkannt werden, welche auch Konjunkturzyklen genannt werden. In der Wissenschaft werden verschiedene Methoden angewandt um das regelmäßige Ablaufmuster der Konjunkturzyklen zu erkennen. Bekannte Theorien in diesen Bereich sind unter anderem die monetaristische Theorie, das Multiplikator-Akzelerator-Modell, Gleichgewichts-Konjunkturtheorien und politische Konjunkturtheorien. Meistens werden vier Konjunkturzyklen unterschieden. Die Aufschwungsphase oder auch Prosperität zeichnet sich durch eine optimistische Stimmung und einem Anstieg des Konsums- und Produktionsniveaus aus. Die Hochkonjunkturphase oder auch Boomphase zeichnet sich durch eine Vollauslastung der Kapazitäten aus. Unter anderem herrscht Vollbeschäftigung und das Lohn- und Preisniveau steigt. Dies kann aber auch zu einer Überhitzung des Markts sowie zur Marktsättigung führen. In der Phase der Rezession oder auch Abschwung geht die Wirtschaftsleistung zurück und wächst nicht mehr. Die Rezession ist zum Beispiel gekennzeichnet durch Rückgang der Nachfrage, pessimistische Prognosen für die wirtschaftliche Zukunft und fehlende Investitionen. Ein Konjunkturtief oder auch Depression bezeichnet die Phase des Tiefstands der wirtschaftlichen Leistung über einen längeren Zeitraum. Diese Phase ist gekennzeichnet durch Massenarbeitslosigkeit, fallende Börsenkurse und einer möglichen Deflation.

Investitionen steigen: Warum die deutsche Wirtschaft immer mehr Geld in Russland ausgibt

Investitionen steigen

Warum die deutsche Wirtschaft immer mehr Geld in Russland ausgibt

Russlands Wirtschaft schwächelt. Trotzdem finden deutsche Firmen viele Gründe, dort viel Geld zu investieren. Nicht immer tun sie das aus ganz freien Stücken.

Von Mathias Brüggmann

Furcht vor Lira-Krise: Erdogan wettert gegen westliche Medienberichte über türkische Wirtschaft

Furcht vor Lira-Krise

Erdogan wettert gegen westliche Medienberichte über türkische Wirtschaft

Der türkische Präsident kritisiert westliche Berichte über die wirtschaftliche Lage seines Landes. Besonders eine Zeitung zieht sich seinen Zorn zu.

Konjunktur: US-Einzelhandel legt größtes Umsatzplus seit 18 Monaten hin

Konjunktur

US-Einzelhandel legt größtes Umsatzplus seit 18 Monaten hin

Der US-Einzelhandel ist im März überraschend stark gewachsen. Das nährt die Hoffnung darauf, dass die USA konjunkturell in der Spur geblieben sind.

Umfrage: Industrie blickt pessimistisch in die Zukunft

Umfrage

Industrie blickt pessimistisch in die Zukunft

Die deutschen Industriebetriebe sind pessimistisch. Der Einkaufsmanagerindex steigt leicht an, signalisiert aber ein Schrumpfen des Sektors.

Konjunktur: Wirtschaft fordert „dringend“ Entlastungen für Unternehmen

Konjunktur

Wirtschaft fordert „dringend“ Entlastungen für Unternehmen

Für den Präsidenten des DIHK sind die Belastungen der Unternehmen hierzulande zuletzt deutlich gestiegen. Er fordert den Tritt „auf die Bremse“.

Beige Book: Fed sieht US-Wirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs

Beige Book

Fed sieht US-Wirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs

Die US-Wirtschaft wächst nach Einschätzung der Federal Reserve moderat weiter. Die Löhne stiegen nur leicht. Ein Fachkräftemangel bleibt bestehen.

Wirtschaftsschwäche: Kampf gegen den Abschwung: Wie die Bundesregierung die Konjunktur stärken will

Wirtschaftsschwäche

Kampf gegen den Abschwung: Wie die Bundesregierung die Konjunktur stärken will

Wirtschaftsminister Altmaier fordert niedrigere Steuern und weniger Bürokratie für Unternehmen. Ein Konjunkturprogramm lehnt er allerdings ab.

Von Donata Riedel

Großbritannien: Trotz Brexit-Unsicherheit – Britische Inflation zieht nicht weiter an

Großbritannien

Trotz Brexit-Unsicherheit – Britische Inflation zieht nicht weiter an

Trotz der Unsicherheit um den Ausstieg aus der EU ist die britische Inflationsrate nicht weiter gestiegen. Sie liegt weiterhin bei 1,9 Prozent.

Konjunktur: Altmaier korrigiert Prognose und will Unternehmenssteuern senken

Konjunktur

Altmaier korrigiert Prognose und will Unternehmenssteuern senken

Der Wirtschaftsminister halbiert die Wachstumsprognose für 2019 auf 0,5 Prozent. Um gegenzusteuern, will er „verschiedene Stellschrauben“ bei den Unternehmenssteuern drehen.

Von Jan Hildebrand

Geldpolitik: Inflation im Euroraum lag im März wie erwartet bei 1,4 Prozent

Geldpolitik

Inflation im Euroraum lag im März wie erwartet bei 1,4 Prozent

Damit wird die Zielmarke der Europäischen Zentralbank weiterhin nicht erreicht. Experten hatten zuletzt ihre Inflationsprognosen gesenkt.

Konjunktur: Chinesische Wirtschaft verzeichnet 6,4 Prozent Wachstum – dennoch warnen Analysten

Konjunktur

Chinesische Wirtschaft verzeichnet 6,4 Prozent Wachstum – dennoch warnen Analysten

Trotz des Handelsstreits mit den USA wächst die Wirtschaft Chinas. Das Bruttoinlandsprodukt legt im ersten Quartal überraschend deutlich um 6,4 Prozent zu.

Von Sha Hua

Öl: Ölpreise legen zu – Wachstumsdaten aus China stützen

Öl

Ölpreise legen zu – Wachstumsdaten aus China stützen

Die überraschend positiven Konjunkturdaten aus China bescheren dem Ölpreis im frühen Handel deutlich Auftrieb.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×