Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

MAN und Scania

Seit 2015 bilden MAN und Scania in einem eigenständigen Holding die Lastwagen-Sparte von Volkswagen. VW plant nun einen möglichst schnellen Börsengang für die Gesellschaft. Lesen Sie hier aktuelle News zu MAN und Scania.

OLG-Beschluss: Volkswagen muss MAN-Aktionären mehr als 300 Millionen Euro nachzahlen

OLG-Beschluss

Volkswagen muss MAN-Aktionären mehr als 300 Millionen Euro nachzahlen

Das Oberlandesgericht München bestätigt ein Urteil aus erster Instanz. VW Truck & Bus muss Abfindungen und Dividenden für die Jahre seit 2014 nachzahlen.

VW-Tochter : MAN bleibt Bus-Lieferant der Deutschen Bahn

VW-Tochter

MAN bleibt Bus-Lieferant der Deutschen Bahn

Die VW-Tochter verlängert Rahmenvereinbarung mit der Bahn. Bis zu 1000 Busse sollen in den nächsten vier Jahren ausgeliefert werden.

Autobauer: VW will mit Lkw-Börsengang mehr als 6 Milliarden Euro einnehmen

Autobauer

VW will mit Lkw-Börsengang mehr als 6 Milliarden Euro einnehmen

Der Börsengang der Lkw-Sparte dürfte mehrere Milliarden einbringen. Der Name der neue Sparte bezieht sich auf Tradition, Transformation und Tonnen.

von Reuters, Peter Köhler

VW Truck & Bus: Volkswagens Lkw-Sparte nennt sich künftig Traton

VW Truck & Bus

Volkswagens Lkw-Sparte nennt sich künftig Traton

Der neue Name soll der VW-Nutzfahrzeuggruppe auf dem Weg zur führenden Marktposition helfen. Das Kunstwort hat auch eine Bedeutung.

VW Truck & Bus: Christian Schulz wird Finanzchef von Volkswagens Lkw-Sparte

VW Truck & Bus

Christian Schulz wird Finanzchef von Volkswagens Lkw-Sparte

Für die Truck-Sparte von VW ändert sich nicht nur die Rechtsform – auch ein neuer Finanzchef wurde in der ersten Aufsichtsratssitzung ernannt.

Matthias Gründler: VW-Trucksparte verliert Finanzchef – Rückschlag für die Börsenpläne

Matthias Gründler

VW-Trucksparte verliert Finanzchef – Rückschlag für die Börsenpläne

VW verliert den Finanzchef der Truck&Bus-Sparte. Die Personalie ist ein Rückschlag für den möglichen Börsengang der Nutzfahrzeug-Marken.

Alte Dieselfahrzeuge: MAN-Chef wirft Bundesregierung falsche Förderpolitik vor

Alte Dieselfahrzeuge

MAN-Chef wirft Bundesregierung falsche Förderpolitik vor

Joachim Drees hat bei der Hauptversammlung der VW-Tochter MAN die Bundesregierung für die Förderung alter Dieselfahrzeuge kritisiert.

Lastwagenhersteller: VW und Daimler liefern sich ein Wettrennen beim Börsengang der Truck-Sparten

Lastwagenhersteller

VW und Daimler liefern sich ein Wettrennen beim Börsengang der Truck-Sparten

Volkswagen macht den Weg für den Börsengang der Truck-Sparte frei. VW Truck&Bus soll zum Marktführer Daimler aufschließen. Doch die Stuttgarter wappnen sich.

von Markus Fasse

Kommentar: Die Abspaltung der Lkw-Sparte sollte für VW nur der erste Schritt sein

Kommentar

Die Abspaltung der Lkw-Sparte sollte für VW nur der erste Schritt sein

Die Abspaltung der Lkw-Sparte ist ein wichtiges Signal an die Investoren von VW – und könnte als Vorbild für andere Bereiche dienen.

von Stefan Menzel

Lkw-Hersteller: VW-Trucksparte könnte US-Partner Navistar komplett schlucken

Lkw-Hersteller

VW-Trucksparte könnte US-Partner Navistar komplett schlucken

Um mit Daimler und Volvo mithalten zu können, erwägt VW eine Komplettübernahme. Ein Börsengang der Lkw-Sparte ist nicht zwangsläufig geplant..

Konzernumbau: Diess will VW mit neuer Markenstruktur effizienter machen

Konzernumbau

Diess will VW mit neuer Markenstruktur effizienter machen

Unter dem neuen Vorstandschef Herbert Diess soll das alte Konzept der Markengruppen endlich funktionieren. Es geht um „Volumen“, „Premium“ und „Superpremium“.

von Stefan Menzel

Truck & Bus: Bis zu 7 Milliarden Euro – VW plant Mega-Börsengang für die Lkw-Sparte

Truck & Bus

Bis zu 7 Milliarden Euro – VW plant Mega-Börsengang für die Lkw-Sparte

Mit einem Börsengang der Lkw-Sparte könnte Volkswagen bis zu sieben Milliarden Euro einnehmen. Das wäre der größte IPO seit über 20 Jahren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×