MenüZurück
Wird geladen.

Netflix

Das Unternehmen begann Ende der 90er Jahre mit dem Verschicken von DVDs, heute ist der Streaming-Dienstleister ein globales Unternehmen mit über 100 Millionen Kunden in mehr als 190 Ländern. Neben dem Video-on-Demand-Geschäft vermarktet Netflix Eigenproduktionen wie das Politdrama „House of Cards“ mit Oscar-Preisträger Kevin Spacey als Francis Underwood. Netflix hatte Ende 2016 mehr als 4700 Mitarbeiter, die knapp neun Milliarden US-Dollar erwirtschafteten. Lesen Sie hier aktuelle News zu Netflix.

Buchtipps: Wie Europa zu mehr Zusammenhalt finden kann

Buchtipps

Wie Europa zu mehr Zusammenhalt finden kann

Europa muss sich reformieren – aber wie? Mehrere Buchtitel machen vor der anstehenden Wahl Vorschläge, um die Europäer einander näher zu bringen.

Von Eva Fischer

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Kai Gniffke zum neuen SWR-Intendanten gewählt

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Kai Gniffke zum neuen SWR-Intendanten gewählt

Beinahe wäre die Wahl des Intendanten an Ländergrenzen gescheitert. Die Gremien des ARD-Senders konnten sich im ersten Wahlgang nicht auf einen Kandidaten einigen.

Vordenker Manuel Gerres im Interview: „Ein guter Chef würde nie sagen: Das machen wir so, weil ich das will"

Vordenker Manuel Gerres im Interview

„Ein guter Chef würde nie sagen: Das machen wir so, weil ich das will"

Manuel Gerres ist bei der Deutschen Bahn verantwortlich für die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Ein Gespräch über Kinderträume und No-Gos für Chefs.

Von Carina Kontio

Angela Ahrendts: Frauenpower für Airbnb – Apples Einzelhandelschefin wechselt zum Unterkünftevermittler

Angela Ahrendts

Frauenpower für Airbnb – Apples Einzelhandelschefin wechselt zum Unterkünftevermittler

Apples Einzelhandelschefin Angela Ahrendts stößt als neues Vorstandsmitglied zum Unterkünftevermittler. Die 58-Jährige soll Airbnb dabei helfen, das Geschäftsmodell breiter aufzustellen.

Von Britta Weddeling

Technologie: TomTom verabschiedet sich schleichend vom Navi

Technologie

TomTom verabschiedet sich schleichend vom Navi

Der niederländische Navigationsspezialist braucht dringend neue Geschäftsfelder und will deshalb jetzt zur Plattform für Reisen mit dem Auto werden.

Von Joachim Hofer

Morning Briefing: Das Land in der Stechuhr-Debatte

Morning Briefing

Das Land in der Stechuhr-Debatte

Der Europäische Gerichtshof verpflichtet Arbeitgeber, die Dienstzeit ihrer Beschäftigten zu erfassen – das deutsche Arbeitszeitgesetz ist damit hinfällig. Was heute wichtig ist.

Von Hans-Jürgen Jakobs

iPhone-Konzern: Apple bringt neugestaltete TV-App heraus

iPhone-Konzern

Apple bringt neugestaltete TV-App heraus

Vor der Einführung seines Videostreaming-Dienstes im Herbst, hat Apple seine TV-App aufgefrischt: Nutzer können jetzt direkt auf Filme und Serien aus der iTunes-Plattform zuzugreifen.

Börsengang: Uber legt für Börsengang den Ausgabepreis seiner Aktien fest

Börsengang

Uber legt für Börsengang den Ausgabepreis seiner Aktien fest

Bei seinem Börsengang werden die Aktien des Fahrdienstvermittlers für 45 Dollar ausgegeben. Damit erlöst Uber 8,1 Milliarden Dollar und kommt auf eine Bewertung von mehr als 82 Milliarden Dollar.

Von Astrid Dörner

New Yorker Gericht: Deutsche Betrügerin zu vier bis zwölf Jahren Haft in den USA verurteilt

New Yorker Gericht

Deutsche Betrügerin zu vier bis zwölf Jahren Haft in den USA verurteilt

Die 28-Jährige hat sich von reichen New Yorkern Leistungen im Wert von mehr als 200.000 Dollar erschlichen. Nun muss sie für mindestens vier Jahre ins Gefängnis.

Übertragung von Amateurspielen: Samsung bringt Kölner Start-up auf seine Smart-TVs

Übertragung von Amateurspielen

Samsung bringt Kölner Start-up auf seine Smart-TVs

Der IT-Riese geht eine Partnerschaft mit dem Streamingportal ein. Künftig können Zuschauer Amateursport auf ihrem Flatscreen im Wohnzimmer schauen.

Von Christian Wermke

Medienkonzern: Disney liefert starke Zahlen – Gewinnsprung zu Jahresbeginn

Medienkonzern

Disney liefert starke Zahlen – Gewinnsprung zu Jahresbeginn

Disney bleibt auf der Erfolgsspur. Die Rekorde des neuen „Avengers“ und die Geschäfte mit Themenparks und Ressorts beflügeln den Unterhaltsgiganten.

IPO-Markt: Uber setzt zum Endspurt an die Börse an – trotz tiefroter Zahlen

IPO-Markt

Uber setzt zum Endspurt an die Börse an – trotz tiefroter Zahlen

Dass der Fahrdienstvermittler noch lange Verluste machen wird, sieht sein CEO so gelassen wie viele andere Start-ups, die an die Wall Street drängen.

Von Astrid Dörner

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×