Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Spanien

Das Königreich Spanien ist eine parlamentarische Erbmonarchie in Europa mit dem Regierungssystem parlamentarische Demokratie. Staatsoberhaupt ist König Felipe VI., Regierungschef ist der Ministerpräsident. Spanien erstreckt sich über den größten Teil der iberischen Halbinsel. Seine Nachbarstaaten sind Portugal, Frankreich, Andorra, Marokko sowie das britische Überseegebiet Gibraltar. Die Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Madrid. Die zweitgrößte Stadt ist mit etwa der Hälfte der Einwohner Barcelona. Die spanische Währung ist seit der Einführung 1999 als Buchgeld und 2002 als Bargeld der Euro. Spanien ist Mitglied der Europäischen Union (EU), der UN, der OECD und der NATO. Die wichtigsten Wirtschaftszweige Spaniens sind der Tourismus, die Kommunikations- und Informationstechnik, die metallverarbeitende Industrie, der Maschinenbau, die Landwirtschaft und die Petrochemie. Mehr als die Hälfte der Landesfläche Spaniens wird für die Landwirtschaft eingesetzt. Spanien nimmt jährlich einen der Top-Plätze in der Statistik der weltweiten Tourismusindustrie ein. Vom 15. bis 20. Jahrhundert war Spanien eine Kolonialmacht und war eines der größten Reiche der Menschheitsgeschichte. Aus diesem Grund ist Spanisch nach Englisch, Chinesisch und Hindi die 4. Weltsprache, die insbesondere im lateinamerikanischen Raum stark verbreitet ist. Der populärste Sport in Spanien ist Fußball. Real Madrid und der FC Barcelona gehören zu den erfolgreichsten Fußballvereinen in Europa. Spanien wurde 1964, 2008 und 2012 Fußball-Europameister, sowie 2010 Fußball-Weltmeister. Lesen Sie hier aktuelle News zu Spanien.

Stierlauf in Spanien: Stierhatz fordert erneut Verletzte in Spanien

Stierlauf in Spanien

Stierhatz fordert erneut Verletzte in Spanien

Am Freitag gab es bei den traditionellen Stierläufen in Spanien bei einem blitzschnellen Lauf in die Arena mehrere Verletzte.

Auslieferung: Puigdemonts Anwälte wollen Beschwerde einlegen

Auslieferung

Puigdemonts Anwälte wollen Beschwerde einlegen

Die Auslieferung des katalanischen Politikers muss noch gebilligt werden. Das gilt als Formsache – doch jetzt könnte es ganz anders weitergehen.

Katalonien-Streit: Nun also doch – Puigdemont darf ausgeliefert werden

Katalonien-Streit

Nun also doch – Puigdemont darf ausgeliefert werden

Der katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont kann von Deutschland an Spanien ausgeliefert werden. Wegen Rebellion darf er nicht angeklagt werden.

Nach Gerichtsentscheid: Puigdemonts Anwälte ziehen gegen Auslieferung vor Bundesverfassungsgericht

Nach Gerichtsentscheid

Puigdemonts Anwälte ziehen gegen Auslieferung vor Bundesverfassungsgericht

Gegen den Auslieferungsbeschluss wollen die Anwälte von Carles Puigdemont Einspruch erheben. Noch sei das letzte Wort nicht gesprochen.

Nach dem OLG-Urteil: Warum Spanien den Haftbefehl gegen Puigdemont zurückziehen könnte

Nach dem OLG-Urteil

Warum Spanien den Haftbefehl gegen Puigdemont zurückziehen könnte

Der spanische Richter wird den europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont vermutlich zurücknehmen. Denn damit kann er die Rebellionsanklage aufrecht halten.

von Sandra Louven

Gerichtsentscheid: Puigdemont soll an Spanien ausgeliefert werden

Gerichtsentscheid

Puigdemont soll an Spanien ausgeliefert werden

Schleswig-Holsteins Oberlandesgericht hat entschieden, dass der katalanische Separatistenführer ausgeliefert werden darf – unter einer Bedingung.

Migration: Madrid ist bei der Aufnahme von Asylbewerbern im Verzug

Migration

Madrid ist bei der Aufnahme von Asylbewerbern im Verzug

Der während der Flüchtlingswelle angekündigten Hilfe ist Spanien nur teils nachgekommen. Grund dafür sei auch die mangelnde europäische Kooperation.

Flüchtlingspolitik: Open Arms Rettungsschiff erreicht Barcelona

Flüchtlingspolitik

Open Arms Rettungsschiff erreicht Barcelona

Spanien lässt das Schiff mit 60 Flüchtlingen an Bord anlegen, nachdem es in Italien und Malta abgelehnt worden war.

Flüchtlingspolitik: Spanisches Schiff rettet 60 Migranten - Regierung erlaubt Anlegen in Barcelona

Flüchtlingspolitik

Spanisches Schiff rettet 60 Migranten - Regierung erlaubt Anlegen in Barcelona

Ein spanisches Rettungsschiff hat vor Libyen 60 Flüchtlinge aufgenommen. Nun hat die Hilfsorganisation grünes Licht um in Barcelonas Hafen anzulegen.

Grundbuchamt in Spanien: Ex-Regierungschef Rajoy nimmt alte Arbeitsstelle in Kleinstadt wieder auf

Grundbuchamt in Spanien

Ex-Regierungschef Rajoy nimmt alte Arbeitsstelle in Kleinstadt wieder auf

Der gestürzte Ministerpräsident hat scheinbar noch nicht genug. Mariano Rajoy ist in einem spanischen Badeort wieder beim Grundbuchamt tätig.

Katalanischer Separatisten-Führer: Spekulationen um Puigdemonts Aufenthaltsort sorgen für Verwirrung

Katalanischer Separatisten-Führer

Spekulationen um Puigdemonts Aufenthaltsort sorgen für Verwirrung

Laut Puigdemonts spanischem Anwalt soll der Separatisten-Führer umgezogen sein. Das zuständige Gericht hat die Aussagen nun wiederlegt.

Asylstreit: Wie sich Italien, Griechenland und Spanien eine gemeinsame Flüchtlingspolitik vorstellen

Asylstreit

Wie sich Italien, Griechenland und Spanien eine gemeinsame Flüchtlingspolitik vorstellen

Europäische Transitländer würden bei der Flüchtlingspolitik gerne mit Deutschland zusammenarbeiten. Doch die Vorstellungen sind unterschiedlich.

von Till Hoppe, Regina Krieger, Gerd Höhler, Sandra Louven

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×