MenüZurück
Wird geladen.

Ungarn

Ungarn ist ein Binnenstaat in Europa. Er grenzt an Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Die Hauptstadt und mit Abstand größte Stadt von Ungarn ist Budapest. Ungarn ist eine parlamentarische Republik mit einem Staatspräsidenten und einem Ministerpräsidenten. Der Präsident wird jeweils für eine fünfjährige Amtszeit gewählt. Das Land gehörte zu Österreich-Ungarn und ist seit 1918 unabhängig. Die ungarische Währung ist der Forint (HUF). Die Landessprache ist Ungarisch. Ungarn ist Mitglied der Nato und der Europäischen Union (EU). Ungarn ist ein exportfreudiges Land. Der mit Abstand wichtigste Exportpartner ist Deutschland, gefolgt von Österreich. Die wichtigsten Exportbranchen sind der Maschinenbau und die Fahrzeugindustrie. Die größten Unternehmen in Ungarn sind der Mineralölkonzern MOL und an zweiter Stelle die Audi Hungaria Motor Kft. Touristisch populär sind vor allem die Gebiete Budapest, Puszta und der Balaton (deutsch: Plattensee). Der Balaton ist der größte Binnensee in Mitteleuropa und zieht jährlich viele Touristen an. Er wird zum Angeln, Segeln, Surfen, für Radtouren, Reitausflüge und zum Baden genutzt. Knapp über die Hälfte der ungarischen Bevölkerung ist katholischen Glaubens. Darauf folgen Konfessionslose, Calvinisten und Protestanten. Berühmte Persönlichkeiten aus Ungarn sind unter anderem der Schriftsteller Ödön von Horváth, die Hollywood-Schauspieler Peter Lorre (Casablanca) und Bela Lugosi (Dracula), sowie Joseph Pulitzer, der Stifter des gleichnamigen Pulitzer-Preises. Die populärste Sportart in Ungarn ist Fußball.

Strafverfahren: Polen unterstützt Ungarn im Streit mit der EU

Strafverfahren

Polen unterstützt Ungarn im Streit mit der EU

Die EU will mit einem Strafverfahren Ungarns Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien ahnden. Der Verbündete Polen verteidigt Orbans Poltik.

Wegen Rechtsstaatsverstößen: EU-Parlament stimmt für Strafverfahren gegen Ungarn

Wegen Rechtsstaatsverstößen

EU-Parlament stimmt für Strafverfahren gegen Ungarn

Das Europaparlament bringt mögliche Sanktionen gegen Ungarn wegen Rechtsstaatsverstößen auf den Weg. Gegen Polen läuft bereits ein solches Verfahren.

Strafverfahren gegen Ungarn: Rechtfertigen Verstöße gegen EU-Grundwerte den Entzug des Stimmrechts? Ein Pro und Contra

Strafverfahren gegen Ungarn

Rechtfertigen Verstöße gegen EU-Grundwerte den Entzug des Stimmrechts? Ein Pro und Contra

Ungarn verstößt gegen Richtlinien und Regeln der EU. Das Europaparlament will das Land nun dafür abstrafen. Zwei Redakteure diskutieren, ob das der richtige Weg ist.

von Ruth Berschens, Christian Rickens

Virenschutz: Ungarns Regierung verbannt Kaspersky-Software aus Behörden

Virenschutz

Ungarns Regierung verbannt Kaspersky-Software aus Behörden

In ungarischen Behörden darf nicht weiter der Virenschutz Kaspersky genutzt werden – obwohl Ministerpräsident Orban als russland-freundlich gilt.

Flüchtlingspolitik: Orban will mit Kritik an Migration bei Europawahl 2019 punkten

Flüchtlingspolitik

Orban will mit Kritik an Migration bei Europawahl 2019 punkten

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban will bei der Europawahl im kommenden Jahr ganz groß herauskommen. Sein Wahlkampfthema: Flüchtlingspolitik.

Ungarn: Orban will bei Europawahl illiberale Kräfte stärken

Ungarn

Orban will bei Europawahl illiberale Kräfte stärken

Der ungarische Ministerpräsident pocht auf eine Alternative zur liberalen Demokratie. Die Europawahlen 2019 müssten die „Elite der 1968er“ stoppen.

Viktor Orban: „Mit Merkels Flüchtlingspolitik würde ich aus dem Amt gejagt“

Viktor Orban

„Mit Merkels Flüchtlingspolitik würde ich aus dem Amt gejagt“

Viktor Orban äußert erneut scharfe Kritik an der Kanzlerin und wehrt sich gegen Einmischungen aus Brüssel oder Berlin in Migrationsfragen.

Einwanderung: EU-Kommission verklagt Ungarn wegen Asylpolitik

Einwanderung

EU-Kommission verklagt Ungarn wegen Asylpolitik

Ungarn hat im Juni eine Verfassungsänderung verabschiedet. In einigen Punkten sieht die EU-Kommission jedoch europäische Gesetze verletzt.

EU-Kommission besorgt: Ungarn billigt Gesetz gegen Flüchtlingshelfer

EU-Kommission besorgt

Ungarn billigt Gesetz gegen Flüchtlingshelfer

Ungarns Parlament hat ein Strafgesetz gegen Flüchtlingshelfer gebilligt. Die EU-Kommission will die drastische Maßnahme nun prüfen.

Ungarn: Mutmaßliche Schleuser zu 25 Jahren Haft verurteilt

Ungarn

Mutmaßliche Schleuser zu 25 Jahren Haft verurteilt

Vor fast drei Jahren sind in einem Kühllaster in Österreich 71 Flüchtlinge erstickt. Auf die Schuldigen wartet eine lange Haftstrafe.

Open Society Foundation: Soros-Stiftung verlässt nach massivem Druck Ungarn

Open Society Foundation

Soros-Stiftung verlässt nach massivem Druck Ungarn

Die Open Society Foundation fühlt sich von der ungarischen Regierung unterdrückt – und wird jetzt nach Berlin umziehen.

Resettlement-Programm: Ungarn will mit Verfassungsänderung Aufnahme von Flüchtlingen verhindern

Resettlement-Programm

Ungarn will mit Verfassungsänderung Aufnahme von Flüchtlingen verhindern

Im Rahmen des Resettlement-Programms könnten Flüchtlinge in der EU verteilt werden. Ungarn will das notfalls mit drastischen Maßnahmen verhindern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×