Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble ist ein deutscher CDU-Politiker und Präsident des Deutschen Bundestags. Zuvor war er Finanzminister. Schäuble wurde 1942 in Freiburg im Breisgau geboren. Sein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften schloss er mit dem ersten juristischen Staatsexamen im Jahr 1966 sowie dem zweiten juristischen Staatsexamen 1970 ab. Ein Jahr später folgte die Promotion zum Dr. jur. Wolfgang Schäuble arbeitete danach für die Steuerverwaltung Baden-Württembergs. Von 1978 bis 1984 war er als Rechtsanwalt beim Landgericht Offenburg zugelassen. Schäuble trat 1965 der CDU bei und war zuerst in der Jungen Union aktiv. 1972 wurde er als Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Offenburg gewählt und ist somit das dienstälteste Mitglied des Bundestages in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Von 1976 bis 1984 war Wolfgang Schäuble Vorsitzender des CDU-Bundesfachausschuss Sport. Außerdem war er von 1981 bis 1984 parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/ CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Wolfgang Schäuble wurde 1984 von Helmut Kohl zum Bundesminister für besondere Aufgaben ernannt. In dieser Funktion war er auch Chef des Bundeskanzleramtes. Diese Funktion hielt Wolfgang Schäuble bis 1989 inne als er zum Bundesminister des Innern ernannt wurde. Dieses Amt führte er bis 1991 aus. Im selben Jahr wurde er auch in den CDU-Bundesvorstand gewählt. Am 12. Oktober 1990 wurde Wolfgang Schäuble bei einer Wahlkampfveranstaltung in Oppenau Opfer eines Attentats. Ein Mann schoss Schäuble nieder, der seitdem gelähmt ist. Von 1991 bis 2000 war Wolfgang Schäuble Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Des Weiteren war er von 1998 bis 2000 Bundesvorsitzender der CDU. Diese beiden Ämter musste er aber aufgrund seiner Verwicklungen in der CDU-Spendenaffäre aufgeben. Anschließend war er von 2002 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Nach der gewonnenen Wahl 2005 berief Angela Merkel Wolfgang Schäuble zum Innenminister.

Mini-Gipfel in Brüssel: Merkel sieht Lösungsmöglichkeiten im Asylstreit

Mini-Gipfel in Brüssel

Merkel sieht Lösungsmöglichkeiten im Asylstreit

Angela Merkel suchte beim Mini-Gipfel in Brüssel nach Verbündeten. Doch die EU-Staaten sind sich uneins, Italien will sogar die Dublin-Regeln abschaffen.

von Till Hoppe, Donata Riedel

EU-Gipfel: Merkel verspricht rasche Absprachen mit EU-Partnern im Asylstreit

EU-Gipfel

Merkel verspricht rasche Absprachen mit EU-Partnern im Asylstreit

In Brüssel sucht Bundeskanzlerin Merkel nach Lösungen für Flüchtlinge in der EU – während Italien einen radikalen Wandel fordert.

Helge Braun: Kanzleramtschef weist in Euro-Debatte die CSU-Kritik zurück

Helge Braun

Kanzleramtschef weist in Euro-Debatte die CSU-Kritik zurück

Die „Meseberger Erklärung“ zwischen Deutschland und Frankreich stehe dem Koalitionsvertrag entgegen, so die CSU. Der Kanzleramtschef weist die Kritik zurück.

Asylstreit : „Das werden wir uns auch nicht gefallen lassen“ – Unions-Fronten bleiben vor Flüchtlings-Gipfel hart

Asylstreit

„Das werden wir uns auch nicht gefallen lassen“ – Unions-Fronten bleiben vor Flüchtlings-Gipfel hart

Die Mehrheit der Deutschen unterstützt die CSU-Position im Asylstreit. Derweil melden sich Politiker der Regierungsparteien sehr unterschiedlich zu Wort.

Einigung auf Hilfspaket: Griechenland nimmt historische Hürde, bleibt aber ein Wackelkandidat

Einigung auf Hilfspaket

Griechenland nimmt historische Hürde, bleibt aber ein Wackelkandidat

Die größte finanzielle Rettungsaktion aller Zeiten für einen Staat geht zu Ende. Doch damit ist Griechenland noch nicht endgültig über den Berg.

von Ruth Berschens

Kommentar: 100 Tage GroKo, 100 Tage Grausamkeit

Kommentar

100 Tage GroKo, 100 Tage Grausamkeit

Die Wähler hatten keine großen Erwartungen an die Große Koalition. Und dennoch wurden sie enttäuscht. Die Nerven liegen blank – auch bei der Kanzlerin.

von Thomas Sigmund

100 Tage GroKo: Parteikollegen kritisieren Finanzminister Scholz für sein Schweigen

100 Tage GroKo

Parteikollegen kritisieren Finanzminister Scholz für sein Schweigen

Der Finanzminister hält seine Pläne gern geheim. Er arbeitet lieber im Stillen. Bei den Sozialdemokraten wächst die Skepsis gegenüber ihrem Vize.

von Jan Hildebrand, Martin Greive

Anleihen: Deutschland muss sich wegen hoher Steuereinnahmen weniger Geld leihen

Anleihen

Deutschland muss sich wegen hoher Steuereinnahmen weniger Geld leihen

Hohe Steuereinnahmen machen es möglich: Der Bund wird im dritten Quartal seine Anleiheplatzierungen um mehrere Milliarden Euro reduzieren.

von Andrea Cünnen

Bundesfinanzministerium: Minister Scholz besetzt Schlüsselposten mit Stephan Ramge

Bundesfinanzministerium

Minister Scholz besetzt Schlüsselposten mit Stephan Ramge

Der SPD-nahe Stephan Ramge soll neuer Leiter der Abteilung für Bundesbeteiligungen werden. Weitere Neubesetzungen in Olaf Scholz' Ressort stehen bevor.

von Jan Hildebrand

Bundestagspräsident: Wolfgang Schäuble ist Angela Merkels effektivster Verteidiger

Bundestagspräsident

Wolfgang Schäuble ist Angela Merkels effektivster Verteidiger

Der ehemalige Finanzminister hat die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin immer wieder kritisiert. Jetzt stützt er sie im Konflikt mit der CSU – erneut.

von Jan Hildebrand

Pro und Contra zum Asylstreit: Seehofers Asylplan – nutzlose Symbolpolitik oder gute Strategie?

Pro und Contra zum Asylstreit

Seehofers Asylplan – nutzlose Symbolpolitik oder gute Strategie?

Ordnet Seehofer die Flüchtlingspolitik neu? Oder betreibt er Symbolpolitik? Zwei Meinungen zum Agieren des Innenministers beim Thema Flüchtlingspolitik.

von Till Hoppe, Thomas Sigmund

Währungsunion: Olaf Scholz treibt die Reform der Euro-Zone voran – kommt die europäische Arbeitslosenversicherung?

Währungsunion

Olaf Scholz treibt die Reform der Euro-Zone voran – kommt die europäische Arbeitslosenversicherung?

Die Verhandlungen zur Reform machen Fortschritte. Doch weder die deutsche Wirtschaft noch die Gewerkschaften sind mit Scholz’ Plänen zufrieden.

von Frank Specht, Till Hoppe, Jan Hildebrand

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×