Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Thomas Trösch

Thomas Trösch

  • Handelsblatt
  • Redakteur Wissenschaft + Technik

Die Wissenschaft hat Thomas Trösch in ihren Bann gezogen. Nach dem Studium in Düsseldorf und Berlin und Lehrtätigkeiten in England und an der Freien Universität Berlin wechselte der Historiker in den Journalismus: Er baute das Wissenschaftsressort der gerade gegründeten Netzeitung auf.

Als Redakteur Wissenschaft + Technik des Handelsblatts interessieren ihn heute vor allem jene Sphären, die dem Menschen noch weitgehend verschlossen sind – die Tiefsee etwa und der Weltraum. In der Rubrik „Schneller schlau“ auf Handelsblatt Online präsentiert er Kuriositäten aus der Welt des Wissens.

Weitere Artikel dieses Autors

Ungesunde Tablet-Haltung: Frauen sind anfälliger für den „iPad-Nacken“

Ungesunde Tablet-Haltung

Frauen sind anfälliger für den „iPad-Nacken“

Wer sich regelmäßig längere Zeit über sein Tablet beugt, riskiert den schmerzhaften „iPad-Nacken“. US-Mediziner haben das Phänomen jetzt genauer erforscht.

von Thomas Trösch

Umweltbelastung: Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten

Umweltbelastung

Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten

Der EuGH verurteilt die Bundesrepublik, weil die Regierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat. Es drohen hohe Strafen.

Mensch-Maschine-Interaktion: Roboter steuern mit der Kraft der Gedanken

Mensch-Maschine-Interaktion

Roboter steuern mit der Kraft der Gedanken

Wie lassen sich Fehler eines Roboters schnell und einfach korrigieren? Mit der Kraft der Gedanken, meinen US-Forscher, die ein entsprechendes Kontrollsystem entwickelt haben.

von Thomas Trösch

KI in der Medizin: Google will mit künstlicher Intelligenz den Tod vorhersagen

KI in der Medizin

Google will mit künstlicher Intelligenz den Tod vorhersagen

Google arbeitet an einer Software, die Krankheitsverläufe von Klinikpatienten präzise voraussagen soll. Datenschützer haben allerdings Bedenken.

Rover Opportunity ausgefallen: Gigantischer Staubsturm legt Mars-Rover lahm

Rover Opportunity ausgefallen

Gigantischer Staubsturm legt Mars-Rover lahm

Größer als Nordamerika ist der Staubsturm, der gegenwärtig auf dem Mars tobt. In den Staubschwaden gefangen, droht dem Nasa-Rover Opportunity der Saft auszugehen.

von Thomas Trösch

Mehr als heiße Luft: Wasser gewinnen aus Wüstenluft

Mehr als heiße Luft

Wasser gewinnen aus Wüstenluft

Auch vermeintlich trockene Wüstenluft enthält noch Feuchtigkeit. Das machen sich Forscher mit einem kostengünstigen Verfahren zur Wassergewinnung zunutze.

von Thomas Trösch

Schneller schlau: Warum diese Echse Angreifern die Zunge zeigt

Schneller schlau

Warum diese Echse Angreifern die Zunge zeigt

Dem Gegenüber die Zunge herauszustrecken, ist vielleicht nicht unbedingt die feine Art - für eine kleine Echse in Australien aber überlebenswichtig.

von Thomas Trösch

Teilchenbeschleuniger LHC: Die Urknall-Maschine soll noch größer werden

Teilchenbeschleuniger LHC

Die Urknall-Maschine soll noch größer werden

Eine Milliarde Kollisionen pro Sekunde schafft die „Urknall-Maschine“ LHC in Genf. Zu wenig, sagen Physiker – deshalb wird jetzt für fast eine Milliarde Euro nachgerüstet.

Sojus-Start in Baikonur: Deutscher Astronaut Alexander Gerst ist zur ISS gestartet

Sojus-Start in Baikonur

Deutscher Astronaut Alexander Gerst ist zur ISS gestartet

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist unterwegs zur Raumstation ISS. Die Sojus mit Gerst und zwei weiteren Raumfahrern hob planmäßig vom Kosmodrom Baikonur ab.

von Thomas Trösch

Astro-Alex vor dem Start: Ganz entspannt vor der Reise ins All

Astro-Alex vor dem Start

Ganz entspannt vor der Reise ins All

Betont entspannt gibt sich Deutschlands Raumfahrer Alexander Gerst vor dem Start zur ISS. Seine Fans hoffen auf viele neue Bilder und Nachrichten von der Raumstation.

von Thomas Trösch

Weltraumreise: Deutscher Alexander Gerst übernimmt Kommando auf der ISS

Weltraumreise

Deutscher Alexander Gerst übernimmt Kommando auf der ISS

Zum zweiten Mal fliegt der Geophysiker zur Raumstation ISS. Drei Monate wird er die Station leiten – als erster Deutscher überhaupt.

von Thomas Trösch

Vor dem Start zur ISS: Astro-Alex experimentiert im All auch mit „Weltraum-Kühlschrank“

Vor dem Start zur ISS

Astro-Alex experimentiert im All auch mit „Weltraum-Kühlschrank“

Für Alexander Gerst fühlt sich die ISS ein wenig an wie ein Zuhause. Bei seinem zweiten Einsatz an Bord der Raumstation hat er mehr Verantwortung.

von Thomas Trösch

Sterngiganten im Tarantelnebel: In der Heimat der Supersonnen

Sterngiganten im Tarantelnebel

In der Heimat der Supersonnen

160.000 Lichtjahre von uns entfernt arbeitet eine Sternfabrik der Superlative. Im Tarantelnebel entstehen Sterne, gegen die unsere Sonne wie ein kosmisches Teelicht wirkt.

von Thomas Trösch

Verbote geplant: Die EU sagt dem Plastikmüll den Kampf an

Verbote geplant

Die EU sagt dem Plastikmüll den Kampf an

Die EU will Trinkhalme und andere Gegenstände aus Plastik verbannen. Umweltschäden in Milliardenhöhe sollen verhindert werden – doch es gibt auch Kritik.

von Thomas Trösch

Amazon Echo: Amazons digitaler Assistent verschickt heimlich Privatgespräch

Amazon Echo

Amazons digitaler Assistent verschickt heimlich Privatgespräch

Da war Amazons digitaler Assistent wohl etwas übereifrig: Ohne Wissen der Betroffenen hat der Smart Speaker Amazon Echo ein Privatgespräch aufgezeichnet und verschickt.

von Thomas Trösch

Projekt Roboat: Roboter-Boote für Venedigs Kanäle und Amsterdams Grachten

Projekt Roboat

Roboter-Boote für Venedigs Kanäle und Amsterdams Grachten

Autonomes Boot statt autonomes Auto: Eine Roboter-Flotte soll in Städten mit ausgedehntem Wasserwege-Netz die Straßen entlasten.

von Thomas Trösch

Belastbarer als Stahl: Forscher entwickeln stärkstes Biomaterial der Welt

Belastbarer als Stahl

Forscher entwickeln stärkstes Biomaterial der Welt

Leicht, umweltfreundlich und extrem belastbar: Forscher haben einen Faden aus Biomaterial entwickelt, der selbst Stahl alt aussehen lässt.

von Thomas Trösch

Mögliches Umweltverbrechen: Forscher finden verdächtige Werte eines Ozonkillers in der Atmosphäre

Mögliches Umweltverbrechen

Forscher finden verdächtige Werte eines Ozonkillers in der Atmosphäre

US-Forscher haben verdächtige Messwerte eines Ozonkillers in der Atmosphäre entdeckt. Wird der eigentlich verbotene Stoff irgendwo illegal produziert?

BGH-Urteil: Dashcams aus technischer Sicht – Was Sie über die Mini-Kameras wissen sollten

BGH-Urteil

Dashcams aus technischer Sicht – Was Sie über die Mini-Kameras wissen sollten

Daten von Minikameras im Auto dürfen künftig zur Aufklärung von Unfällen herangezogen werden. Doch was steckt eigentlich hinter der Technik?

von Thomas Trösch

Hochleistungslaser LCLS: Im schnellsten Wasserkocher der Welt erreicht Wasser einen exotischen Zustand

Hochleistungslaser LCLS

Im schnellsten Wasserkocher der Welt erreicht Wasser einen exotischen Zustand

In einigen Billiardstel Sekunden haben Forscher Wasser von Zimmertemperatur auf 100.000 Grad Celsius erhitzt. Natürlich nicht nur zum Spaß.

von Thomas Trösch

Sicherheitslücke: Forscher hebeln E-Mail-Verschlüsselung aus

Sicherheitslücke

Forscher hebeln E-Mail-Verschlüsselung aus

Eine Sicherheitslücke gefährdet die Verschlüsselung von E-Mails. Experten raten, entsprechende Tools zu deaktivieren – und Alternativen zu nutzen.

Medizin: Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo

Medizin

Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo

Die gefürchtete Ebola-Erkrankung ist erneut im Kongo ausgebrochen. Behörden und Weltgesundheitsorganisation versuchen, die Krankheit einzudämmen.

Neue Partnersuche-Funktion: So will Facebook uns verkuppeln

Neue Partnersuche-Funktion

So will Facebook uns verkuppeln

200 Millionen Facebook-Nutzer haben den Status „Single“. Sie sind die Zielgruppe für die neue Dating-Funktion des Netzwerks.

Weltraum: Mega-Teleskop zeigt lichtschnelle Jets eines Schwarzen Lochs

Weltraum

Mega-Teleskop zeigt lichtschnelle Jets eines Schwarzen Lochs

Mit einem virtuellen 350.000-Kilometer-Teleskop haben Forscher Materieströme aus der Umgebung eines Schwarzen Lochs untersucht

Asteroid Oumuamua: Mysteriöser Asteroid stammt wohl aus Doppelstern-System

Asteroid Oumuamua

Mysteriöser Asteroid stammt wohl aus Doppelstern-System

Der seltsame „Zigarren-Asteroid“ Oumuamua wurde zum interstellaren Reisenden, weil ihn gleich zwei Sterne aus seiner kosmischen Heimat katapultierten.

von Thomas Trösch

Flugzeugtechnik: Zum Schutz vor Blitzen wird das Flugzeug unter Strom gesetzt

Flugzeugtechnik

Zum Schutz vor Blitzen wird das Flugzeug unter Strom gesetzt

Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um Verkehrsflugzeuge besser vor Blitzen zu schützen: Sie setzen die ganze Maschine unter Strom.

von Thomas Trösch

Augmented Reality: Bose plant Sonnenbrille für hörbar erweiterte Realität

Augmented Reality

Bose plant Sonnenbrille für hörbar erweiterte Realität

Bose hat eine Sonnenbrille vorgestellt, die Augmented Reality hörbar machen soll. Die Brille flüstert ihrem Träger Infos zu über das, was er gerade betrachtet.

von Thomas Trösch

Proxima Centauri: Tödliche Strahlendusche für einen Planeten

Proxima Centauri

Tödliche Strahlendusche für einen Planeten

Unser Nachbarstern Proxima Centauri ist für den ihn umkreisenden Planeten wohl keine lebensspendende Sonne, sondern eine tödliche Strahlungsquelle.

von Daniel Lingenhöhl, Thomas Trösch

Naturkatastrophen: Verheerende Erdrutsche unter Wasser

Naturkatastrophen

Verheerende Erdrutsche unter Wasser

Erdrutsche unter Wasser können verheerende Tsunamis auslösen. Selbst vermeintlich stabile Unterwasser-Hänge sind vor solchen Katastrophen nicht gefeit.

von Thomas Trösch

Treibhausgas: CO2 zerstört die Artenvielfalt unter Wasser

Treibhausgas

CO2 zerstört die Artenvielfalt unter Wasser

Das Treibhausgas CO2 im Meeresboden zu speichern, gilt als eine Möglichkeit, den Klimawandel aufzuhalten. Doch Gas-Speicher unter Wasser haben ihre Tücken.

Nachwachsender Rohstoff: Dieses Holz ist so hart wie Stahl

Nachwachsender Rohstoff

Dieses Holz ist so hart wie Stahl

Hart wie Stahl, aber viel leichter: Durch ein neues Verfahren haben Forscher einen der ältesten Werkstoffe zum Hightech-Material gemacht.

von Thomas Trösch

Schneller schlau: Erfolgreiche Flucht aus dem Krötenbauch

Schneller schlau

Erfolgreiche Flucht aus dem Krötenbauch

Wer von einem Fressfeind verschlungen wurde, muss nicht unbedingt verloren sein. Ein wehrhafter Käfer weiß sich sogar aus dem Magen einer Kröte zu retten.

von Thomas Trösch

Brüchiger UV-Schutz: Ozonschicht der Erde erholt sich nicht überall

Brüchiger UV-Schutz

Ozonschicht der Erde erholt sich nicht überall

Die Ozonlöcher an den Polen der Erde schließen sich zwar, doch andernorts schwindet der UV-Schutz weiter – zum Beispiel über Mitteleuropa.

Mikroben-Alchemie: Wie Bakterien Gold machen

Mikroben-Alchemie

Wie Bakterien Gold machen

Von dieser Fähigkeit konnten die Alchemisten vergangener Jahrhunderte nur träumen: Ein Bakterium ist der entscheidende Motor bei der Entstehung von Goldnuggets. Wie es das macht, haben Forscher jetzt ermittelt.

von Thomas Trösch

Sternenfabrik Lupus 3: Wo neue Sonnen entstehen

Sternenfabrik Lupus 3

Wo neue Sonnen entstehen

Dunkle Wolken aus kosmischem Staub schirmen das Licht junger Sterne vor uns ab. Doch Astronomen liefert der Dunkelnebel Lupus 3 auch so wertvolle Informationen - zum Beispiel über die Geburt unserer eigenen Sonne.

von Thomas Trösch

Brain-Computer-Interface: Hirnforschung am Bungee-Seil

Brain-Computer-Interface

Hirnforschung am Bungee-Seil

Bungee-Springen im Dienst der Forschung: Tübinger Wissenschaftler wollten wissen, was im Kopf von Menschen vorgeht, die sich am Seil in die Tiefe stürzen. Das spektakuläre Experiment hat einen ernsten Hintergrund.

von Thomas Trösch

Medizintechnik: Mini-Roboter soll durch den Körper wandern

Medizintechnik

Mini-Roboter soll durch den Körper wandern

Raupen und Quallen sind die Vorbilder für einen nur wenige Millimeter großen Roboter, den Stuttgarter Forscher entwickelt haben. Die extrem bewegliche Maschine soll einmal Medikamente zielgerichtet im Körper abliefern.

Künstliches Himmelslicht: Fliegende Diskokugel leuchtet wie ein Stern

Künstliches Himmelslicht

Fliegende Diskokugel leuchtet wie ein Stern

In den kommenden Monaten können aufmerksame Himmelsbeobachter ein ganz besonderes Lichtobjekt verfolgen: Eine neuseeländische Rakete hat eine Diskokugel ins All gebracht, die wie ein Stern leuchtet.

von Thomas Trösch

Lernfähiger Mini-Flieger: Drohne lernt von Autos und Radfahrern

Lernfähiger Mini-Flieger

Drohne lernt von Autos und Radfahrern

In niedriger Höhe selbstständig durch eine Stadt zu navigieren, ist für kommerzielle Drohnen eine kaum zu bewältigende Aufgabe. Schweizer Forscher lassen die Mini-Flieger jetzt von anderen Verkehrsteilnehmern lernen.

von Thomas Trösch

Schneller schlau: Chamäleons im Disco-Look

Schneller schlau

Chamäleons im Disco-Look

Farbwechsel sind für Chamäleons kein Problem, ihre Wandlungsfähigkeit ist legendär. Doch dieser Effekt war bislang unbekannt: Unter dem Einfluss von UV-Licht zeigen die Tiere einen ansonsten verborgenen Disco-Look.

von Thomas Trösch

Fieber im All: Astronauten laufen heiß

Fieber im All

Astronauten laufen heiß

Reisen ins All sind aufregende Erfahrungen, gesund sind sie aber auf keinen Fall. Einer bislang unbekannten Gesundheitsgefahr sind Berliner Forscher jetzt auf die Spur gekommen: Astronauten laufen im Weltraum heiß.

von Thomas Trösch

SpaceX-Rakete Falcon Heavy: Das Ziel ist der Mars

SpaceX-Rakete Falcon Heavy

Das Ziel ist der Mars

Im lukrativen Geschäft der Weltraumtransporter möchte sich SpaceX mit seiner Rakete Falcon Heavy weit vorn platzieren. Der bevorstehende Jungfernflug der derzeit leistungsstärksten Rakete wird aber kein Selbstläufer.

von Thomas Trösch

Schneller schlau: Der Schleimer mit dem Knotentrick

Schneller schlau

Der Schleimer mit dem Knotentrick

Dieser Meeresbewohner passt gut in die Rubrik „Kuriositäten im Tierreich“: Er wird bei Gefahr zum echten Schleimer und macht sich vor einer Mahlzeit gerne mal einen Knoten in den Leib.

von Thomas Trösch

Medizin: Menschen erkennen Kranke auf einen Blick

Medizin

Menschen erkennen Kranke auf einen Blick

Schon ein kurzer Blick ins Gesicht kann uns verraten, ob unser Gegenüber an einer ansteckenden Krankheit leidet. Ganz fehlerfrei ist das von schwedischen Forschern jetzt nachgewiesene Früherkennungssystem aber nicht.

Mikroplastik im Meer: Flohkrebse schreddern unseren Wohlstandsmüll

Mikroplastik im Meer

Flohkrebse schreddern unseren Wohlstandsmüll

Kleine Krebse sorgen dafür, dass Plastikmüll im Meer in winzige Teilchen zerlegt wird. Wie effektiv die Tiere bei der Produktion der problematischen Mikroplastik-Stücke sind, haben Forscher jetzt herausgefunden.

von Thomas Trösch

Schneller schlau: Urzeit-Frosch fraß Dinosaurier

Schneller schlau

Urzeit-Frosch fraß Dinosaurier

Beelzebufo hielt sich nicht lange mit Quaken auf. Der riesige Urzeit-Frosch lag ständig auf der Lauer nach einer guten Mahlzeit – und die konnte durchaus auch mal aus einem Dinosaurier bestehen.

von Thomas Trösch

Wasserstoffbombe: Eine Waffe mit extremer Zerstörungskraft

Wasserstoffbombe

Eine Waffe mit extremer Zerstörungskraft

Nordkorea arbeitet an der Produktion der zerstörerischsten Waffe, die Menschen je entwickelt haben. Wasserstoffbomben können deutlich mehr Energie freisetzen und weit größere Zerstörung anrichten als Atombomben.

von Thomas Trösch

Trappist-1: Erdähnliche Planeten könnten Wasser enthalten

Trappist-1

Erdähnliche Planeten könnten Wasser enthalten

In unserer kosmischen Nachbarschaft haben Forscher bei Planeten Hinweise auf Wasser gefunden. Sie umkreisen ihren Stern in der bewohnbaren Zone – und sind nur 40 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Schneller schlau: Die Diamantenfabrik im Eisplaneten

Schneller schlau

Die Diamantenfabrik im Eisplaneten

Einen planetaren Mechanismus, der Diamanten von vielen tausend Karat hervorbringt, hat ein internationales Forscherteam entdeckt. Wer die Schätze bergen will, muss allerdings an die Grenzen des Sonnensystems reisen.

von Thomas Trösch

Spielplatz für Hobby-Raumfahrer: Ein Trainingszentrum für Weltraum-Touristen

Spielplatz für Hobby-Raumfahrer

Ein Trainingszentrum für Weltraum-Touristen

Den Traum von einer Reise ins All konnten sich bislang nur wenige Menschen erfüllen. Die private Raumfahrtindustrie will das ändern: Ein britisches Unternehmen plant jetzt ein Übungscenter für Weltraum-Touristen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×