Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Gastronomie: Sternekoch Tim Raue wird durch Corona zum Lieferheld

Gastronomie

Sternekoch Tim Raue wird durch Corona zum Lieferheld

Seine zehn Restaurants sind wegen der Coronakrise geschlossen. Jetzt versucht der Berliner Promikoch, sich mit einem Bringdienst über Wasser zu halten.

Von Katrin Terpitz

Weitere Inhalte

Urlaubsveranstalter: Ägypter greift nach alleiniger Kontrolle über FTI Touristik

Urlaubsveranstalter

Ägypter greift nach alleiniger Kontrolle über FTI Touristik

Samih Sawiris könnte bald über eine Mehrheitsbeteiligung am Touristikkonzern verfügen: Das Bundeskartellamt prüft derzeit einen entsprechenden Antrag.

Von Christoph Schlautmann

Energie: Zahl privater Solarspeicher legt 2019 deutlich zu

Energie

Zahl privater Solarspeicher legt 2019 deutlich zu

Strom aus der eigenen Batterie ist in Deutschland beliebter geworden: Die Zahl der privaten Solarenergiespeicher nahm laut einer Studie im vergangenen Jahr zu.

Autobauer: BMW verlängert Produktionsstopp bis 30. April

Autobauer

BMW verlängert Produktionsstopp bis 30. April

Die meisten BMW-Werke in Europa und Nordamerika stehen bis Ende des Monats still. Der Absatz des Autokonzerns ist infolge der Coronakrise eingebrochen.

Deutsche Bahn: Bahn-Chef Lutz hält trotz leerer Züge an Verkehrsangebot fest

Deutsche Bahn

Bahn-Chef Lutz hält trotz leerer Züge an Verkehrsangebot fest

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind für den Staatskonzern derzeit kein Thema. Im Vordergrund steht laut Bahnchef die „gesellschaftliche Verantwortung“.

Von Dieter Fockenbrock

Familienunternehmen: Haniel übernimmt Mehrheit an Matratzen-Start-up Emma

Familienunternehmen

Haniel übernimmt Mehrheit an Matratzen-Start-up Emma

Der Familienkonzern aus Duisburg treibt den Umbau seines Portfolios voran. Haniel hat jetzt die Mehrheit an dem stark wachsenden Matratzen-Start-up-Emma erworben.

Von Anja Müller, Florian Kolf

Airlines in der Krise: Die Rückkehr des Staats – Wie die Coronakrise die Luftfahrt verändern könnte

Airlines in der Krise

Die Rückkehr des Staats – Wie die Coronakrise die Luftfahrt verändern könnte

Um Airlines in der Viruskrise zu retten, könnten Staatsbeteiligungen der Erfolg versprechendste Weg sein. Die Lufthansa will dieses Mittel unbedingt vermeiden.

Von Jens Koenen

+++ Geschäftszahlen im Newsblog +++: Triebwerksbauer Rolls-Royce streicht Prognose und Dividende

+++ Geschäftszahlen im Newsblog +++

Triebwerksbauer Rolls-Royce streicht Prognose und Dividende

Die Briten haben infolge der Coronakrise ihren Ausblick zurückgenommen. Die Pandemie schmälert den Umsatz der Sanitärtechnik-Firma Geberit. Die Geschäftszahlen des Tages.

Von Lukas Bay, Lisa Oenning

Baumärkte: Obi und Hagebau verärgern Lieferanten mit Corona-Schreiben

Baumärkte

Obi und Hagebau verärgern Lieferanten mit Corona-Schreiben

Um die Krise zu überbrücken, bezahlt Obi seine Geschäftspartner später. Auch Hagebau fordert Flexibilität. Lieferanten fürchten nun um ihre Liquidität.

Von Michael Verfürden

Luftfahrtkonzern: Airbus kürzt seine Produktionsrate deutlich

Luftfahrtkonzern

Airbus kürzt seine Produktionsrate deutlich

Der europäische Luftfahrtkonzern fährt seine Produktion herunter. Betroffen ist vor allem die Fertigung der Kurz- und Mittelstreckenfamilie A 320.

Von Jens Koenen

Anna Alex und Benedikt Franke: Klima-Start-up Planetly schließt Millionenfinanzierung kurz vor Corona ab

Anna Alex und Benedikt Franke

Klima-Start-up Planetly schließt Millionenfinanzierung kurz vor Corona ab

Anna Alex und Benedikt Franke haben für Planetly fünf Millionen Euro eingesammelt. Mit dem Start-up helfen sie Firmen, ihre CO2-Bilanz zu reduzieren.

Von Corinna Nohn

China: Autoverkauf trotz Corona: Volkswagen sucht den Internetstar

China

Autoverkauf trotz Corona: Volkswagen sucht den Internetstar

Die Coronakrise ist auch in China noch nicht ausgestanden. Doch Konzerne reagieren auf das veränderte Verhalten der Kunden mit digitalen Formaten.

Von Sha Hua

Brauerei Grupo Modelo: Pandemie sorgt für Braustopp von Corona-Bier in Mexiko

Brauerei Grupo Modelo

Pandemie sorgt für Braustopp von Corona-Bier in Mexiko

Die Produktion des Biers wird wegen der Coronakrise nach Belgien verlegt. Für den Chef des mexikanischen Braukonzerns ist das besonders bitter.

Von Klaus Ehringfeld

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×