Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2019

22:35

Angela Ahrendts

Frauenpower für Airbnb – Apples Einzelhandelschefin wechselt zum Unterkünftevermittler

Von: Britta Weddeling

Apples Einzelhandelschefin Angela Ahrendts stößt als neues Vorstandsmitglied zum Unterkünftevermittler. Die 58-Jährige soll Airbnb dabei helfen, das Geschäftsmodell breiter aufzustellen.

Ahrendts hatte den iPhone-Konzern im April verlassen, wo sie fünf Jahre lang die globale Verkaufsstrategie über die digitalen und analogen Kanäle vorantrieb. AFP

Angela Ahrendts

Ahrendts hatte den iPhone-Konzern im April verlassen, wo sie fünf Jahre lang die globale Verkaufsstrategie über die digitalen und analogen Kanäle vorantrieb.

San Francisco Sie prägte die Ästhetik der mehr als 500 Apple-Läden in 25 Ländern und seiner 70.000 Mitarbeiter. Nun wechselt Apples frühere Einzelhandelschefin Angela Ahrendts in die Führung von Airbnb. Die 58-Jährige wird als drittes konzernunabhängiges Vorstandsmitglied agieren, teilte Airbnb am Donnerstag mit, neben Ken Chenault, dem Ex-CEO von American Express, und Ann Mather, die auch im Aufsichtsrat von Netflix und Alphabet sitzt.

Ahrendts hatte den iPhone-Konzern im April verlassen, wo sie fünf Jahre lang die globale Verkaufsstrategie über die digitalen und analogen Kanäle vorantrieb. Die „Town Squares“, wie Apple seine Geschäfte in den Städten nennt, erinnern heute mehr an den Pariser Louvre als an Elektrofachläden. Die 13 Meter hohen Glastüren im Apple Store am Union Square in San Francisco etwa sind bei gutem Wetter weit geöffnet. Davor laden Pflanzenkübel mit kreisrunden Sitzen zum Verweilen ein. Drinnen bietet Apple Foto-Kurse und Musik-Events an.

Die Fähigkeit der Managerin, „eine Gemeinschaft unter den Kunden aufzubauen“, sei ein wichtiger Wert für das Unternehmen, teilte Airbnb zur neuen Personalie mit. Vor dem geplanten Börsengang, für den das Unternehmen laut CEO Brian Chesky bereits Ende dieses Jahres gerüstet sein will, plant sich die derzeit mit 31 Milliarden Dollar bewertete Firma breiter aufzustellen. Im Kerngeschäft mit privaten Übernachtungen ist die Zeit des unregulierten Wachstums vorbei, Gesetzgeber und Kommunen gehen gegen Airbnb vor.

So vermittelt Airbnb neben Unterkünften inzwischen auch Freizeitangebote, Touren und Veranstaltungen. Unter der Leitung des Ex-Lufthansa-Managers Fred Reid entsteht ein neuer Transportservice. Anfang März übernahm Airbnb zudem die Plattform Hotel Tonight, über die Kunden Last Minute eine Unterkunft buchen können.

Airbnb-Chef Chesky will eine „Ende-zu-Ende”-Reiseplattform entwickeln. Ahrendts Erfahrung mit dem Design von Verkaufskanälen, dem Kundengeschäft und Technologieplattformen dürfte da hilfreich sein. Vor ihrer Zeit bei Apple leitete Ahrendts fast neun Jahre lang das britische Luxus-Label Burberry als CEO.

Bei Apple zählte die Managerin mit einem Gesamtgehalt von 26,5 Millionen Dollar im Jahr 2018 zu den höchstbezahltesten Mitarbeitern in Cupertino. Die 58-Jährige verdiente mehr als Tim Cook, der in der gleichen Zeit 15,7 Millionen Dollar einstrich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×